LeMO - Lebendiges Museum Online hdg_museen bei Instagram @hdg_museen bei Twitter Stiftung Haus der Geschichte bei Youtube
    Historischer Ort
    Installieren Sie den Flash Player um die Bilder zu sehen.
    1) Heribert Darr, Bild und Heimat, 1964
    2) Ullstein Bild 225676
    3) BStU, Bildsignatur MfS HA VI/4371
    4) Klaus Franke, Bundesarchiv, Bildsignatur 183-1990-0403-311

    Der Tränenpalast ist die Abfertigungshalle für die Ausreise von Ost- nach West-Berlin. Er wird 1962
    errichtet, unmittelbar nach dem Bau der Mauer. Das Gebäude liegt zwar auf  DDR-Territorium, stellt aber tatsächlich einen einmaligen Zwischenraum zwischen Ost und West dar, die "Bruchstelle einer zerbrochenen Stadt".
    Der Pavillon aus Glas und Stahl knüpft an die Standards der zeitgenössischen Architektur an. Zugleich jedoch verbirgt die abgesenkte Abfertigungshalle die Erfahrungen mit dem DDR-Grenzregime vor den Augen der Öffentlichkeit. Vom Umbruch 1989/90 ist der Tränenpalast unmittelbar betroffen. Auch hier wird die Grenze in der Nacht auf den 10. November 1989 durchlässig.

     

    Banner Traenenpalast