LeMO - Lebendiges Museum Online hdg_museen bei Instagram @hdg_museen bei Twitter Stiftung Haus der Geschichte bei Youtube

    Veranstaltungen

    Veranstaltung mit Teilnehmern

    Im Mittelpunkt des Veranstaltungsprogramms steht die Auseinandersetzung mit der jüngeren deutschen und europäischen Geschichte. In Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Lesungen und Filmvorführungen werden Themen der aktuellen Wechselausstellungen vertieft. Neben zahlreichen eigenen Veranstaltungen führt das Zeitgeschichtliche Forum erfolgreich Kooperationen mit verschiedenen externen Institutionen oder Veranstaltern durch. Seit seiner Gründung 1999 bietet das Museum in der Leipziger Innenstadt eine Plattform für gesellschaftliche Diskurse mit Zeitzeugen, prominenten Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Kultur sowie Medien und fördert die öffentliche Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.


    Veranstaltungen im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig:

    "Die Digedags, Asterix und Tim & Struppi erklären uns die Welt.
    Comic in Schule und Bildungsarbeit"

    20.03.2012
    10:00 Uhr

    Hinweis: Eintritt frei, Anmeldung erbeten

    Tagung im Rahmen des Begleitprogramms zur Wechselausstellung "Dig Dag Digedag. DDR-Comic 'Mosaik'"

    10.00 - 16.00 Uhr

    - aus Kapazitätsgründen sind Anmeldungen leider nicht mehr möglich -

    Kinder und Jugendliche lieben Comics. Die Bildergeschichten entführen junge Leser in neue, spannende Welten und beflügeln die Fantasie. Doch Comics können mehr als unterhalten: Tim und Struppi geben Nachhilfe in Geografie, Simon Schwartz erzählt in der Graphic Novel „Drüben!“ seine deutsch-deutsche Geschichte und die Erfinder-Serie der Digedags erklärt ideenreich physikalische Gesetze. Fraglos vereinen Comics ein Potential zur Wissensvermittlung und Lesespaß – und bleiben damit ein beliebtes und akzeptiertes Medium. Im Mittelpunkt der Tagung „Die Digedags, Asterix und Tim & Struppi erklären uns die Welt. Comic in Schule und Bildungsarbeit“ steht die Frage, wie Comics gewinnbringend für die junge Generation im Unterricht und in außerschulischen Bildungsangeboten eingesetzt werden können.

    Die Referenten führen in die Welt der Comics ein und stellen Einsatzmöglichkeiten vor. Ein Besuch der neuen Ausstellung „Dig, Dag, Digedag. DDR-Comic ‚Mosaik’“ im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig bietet allen Teilnehmern zusätzliche Inspiration. Die öffentliche Tagung richtet sich insbesondere an Lehrer der Fachrichtungen Deutsch, Kunsterziehung, Geschichte und Sozialkunde, an Fachkräfte der außerschulischen Bildungsarbeit sowie angehende Lehrer und Studierende der Sozial- und Geisteswissenschaften.

     

    Programm

    9.30-10.00 Uhr Anmeldung

     

    10.00-11.00 Uhr Begrüßung

    Rainer Eckert (Direktor des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig)

     

    Impulsreferat: „Comic, Manga, Graphic Novel - der lange Marsch einer populären Literaturform zur kulturellen Akzeptanz“

    Bernd Dolle-Weinkauff (Historiker, Comic-Forscher, Institut für Jugendbuchforschung an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main)

     

    11.00-12.30 Uhr Aus der Praxis: „Chancen von Comics in der Bildung mit den Schwerpunkten Geschichtsvermittlung, Leseförderung und Kunsterziehung“

    Podiumsgespräch

    Mit Susanne Buddenberg und Thomas Henseler (Illustratoren, Comiczeichner und Autoren, u. a. Graphic Novel „Grenzfall!“, Berlin), Hartmut Kasper (Deutschlehrer am Leibniz-Gymnasium, Essen), Jörg Reuter (Künstlerischer Leiter des MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlags, Berlin) und Simon Schwartz (Illustrator, Comiczeichner und Autor, u. a. Graphic Novel „Drüben!“, Hamburg)

    Moderation: Leonard Schmieding

     

    12.30-13.30 Uhr Mittagspause mit Buffet

     

    13.30-16.00 Uhr Workshops für Lehrer und Fachkräfte

    Mit Kurzbegleitungen durch die Wechselausstellung „Dig, Dag, Digedag. DDR-Comic ‚Mosaik’“

     

    Workshop 1

    „Geschichte(n) erzählen: Mit Comics auf Zeitreise gehen“

    Leitung: Friederike Hövelmans (Doktorandin am Historischen Seminar der Universität Leipzig) und Kornelia Lobmeier (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zeitgeschichtliches Forum Leipzig)

    So mancher Schüler fragt sich, was er mit den alten Römern oder dem Völkerschlachtdenkmal zu tun hat. Wie schaffen es ausgerechnet Comics, junge Leser mit ernsten oder heiteren Bildergeschichten in längst vergangene Zeiten zu entführen und historische Zusammenhänge zu vermitteln?

     

    Workshop 2

    „Comicleser – Leseratten?“

    Leitung: Hartmut Kasper (Deutschlehrer am Leibniz-Gymnasium, Essen)

    Comics statt Glotze! Zwar sind Hägar der Schreckliche und Superman nicht Wilhelm Tell und Don Quichotte, aber immerhin: Wer Comics liest, der liest. Der Workshop vermittelt, wie mithilfe von Comics die Leselust von Kindern und Jugendlichen geweckt werden kann.

     

    Workshop 3

    „Comics machen kreativ“

    Leitung: Jörg Reuter (Künstlerischer Leiter des MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlags, Berlin)

    Durch die Verbindung von Bild und Sprache lassen Comics ein fantastisches Kopfkino entstehen. Dabei ist es gar nicht schwer, selbst zum Comiczeichner zu werden. Der Workshop vermittelt einfache Tricks und gestalterische Mittel, mit denen jeder seine eigene Comicwelt erschaffen kann.

     

    16.00 Uhr Ende der Tagung

     

    Information

     

    Die Tagung ist vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (Reg.-Nr. WT 2012-031-12 LISA) sowie vom Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Angebotsnummer: 11100130) als Lehrerfortbildung anerkannt und wurde im Onlinekatalog des Sächsischen Ministeriums für Kultus und Sport unter der Nr. SMK03098 als Lehrerfortbildung veröffentlicht.

    Der Eintritt ist frei. Die Kosten für das Tagungsprogramm inklusive der Kaffeepausen trägt das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig. Fahrtkosten werden nicht erstattet.

     

    Anmeldeschluss: 9. März 2012

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

    Veranstaltungskoordination / Frau Gössel: (0341) 2220 127



    Veranstaltungsraum

    Direktor des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig:
    Dr. Jürgen Reiche


    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Chrysa Vachtsevanou
    Tel.: (03 41) 22 20-127

    Eike Kerstin Hemmerling
    Tel.: (03 41) 22 20-128
    Fax: (03 41) 22 20-500

    Bildnachweise ein-/ausblenden
    Links oben: © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
    Rechts oben: © Punctum/Stefan Hoyer