Bill Haley 1925 - 1981

Bill Haley ist ein US-amerikanischer Rock’n’Roll-Musiker, der mit seiner Band „Bill Haley & His Comets“ in den 1950er Jahren mehrere weltbekannte Hits wie „Crazy, Man, Crazy“, „Rock Around the Clock“, „See You Later, Alligator“ und „Shake, Rattle and Roll“ hat. Er gilt als einer der Väter des Rock’n’Roll und ist zeitgenössisch für seine wilden Konzerte bekannt.

  • 1925

    6. Juli: William John Clifton Haley wird in Highland Park (Michigan/USA) geboren.

  • 1943

    Veröffentlichung der ersten Single "Candy Kisses".

  • 1947

    Gründung seiner eigenen Band "The Four Aces of Swing", die relativ erfolglos bleibt.

  • 1949

    Diskjockey in Chester, Pennsylvania. Umbenennung seiner Band in "The Saddleman".

  • 1950/51

    Haley und seine Band entwickeln einen eigenen Musikstil aus einer Vermischung von Western Swing, Country Boogie und Rock und Blues Elementen.

  • 1951

    Umbenennung seiner Band in "The Comets". Unter diesem Titel tragen Haley und seine Band maßgeblich dazu bei, den Rock'n'Roll populär zu machen.

  • 1953

    Veröffentlichung seines Songs "Crazy Man Crazy", der zu einem Millionenhit wird.

  • 1954

    Veröffentlichung des Songs "Rock around the clock", der 1955 Titelmusik für den Film "Die Saat der Gewalt" wird und danach durchschlagenden Erfolg hat.

    "Rock around the clock" soll mit 25 Millionen verkauften Exemplaren die weltweit meistverkaufte Rockschallplatte sein.

  • 1956

    Mitwirkung in den Filmen "Rock around the clock" und "Don't knock the Rock", die Haley als Botschafter der "neuen" Musik promoten.

  • 1957

    Während seiner Deutschlandtournee kommt es zu Zuschauertumulten in Essen und Berlin. Haley wird vor allem in Europa als "Jugendverderber" und "Radaumusiker" bezeichnet.

  • 1958

    Veröffentlichung seines letzten Hits "Skinni Minnie".

    Mit dem Durchbruch Elvis Presleys schwindet Haleys Popularität, da er durch sein Alter und sein Aussehen gegen Presley ins Hintertreffen gerät.

  • 1962-1976

    Tourneen, bei denen er u.a. mit Little Richard (geb. 1932) und Manfred Mann (geb. 1940) spielt, bringen Haley immer wieder nach Europa und in die Bundesrepublik, 1968 erreicht "Rock around the clock" in Großbrittanien und der Bundesrepublik erneut die Top 20 der Hitparaden.

  • 1981

    9. Februar: Bill Haley stirbt in Harlington/Texas.

 

(iz) © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Stand: 29.04.2016
Text: CC BY NC SA 4.0

Empfohlene Zitierweise:
Zündorf, Irmgard: Biografie Bill Haley, in: LeMO-Biografien, Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
URL: http://www.hdg.de/lemo/biografie/bill-haley.html
Zuletzt besucht am 25.07.2016

lo