Organisation

Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig tagsüber bei starkem Betrieb

Geschichte erleben - im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig. Mit Ausstellungen, Veranstaltungen, Online-Angeboten und Publikationen präsentieren wir deutsche Geschichte vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die Gegenwart. Unser Haus ist damit eines der vier Museen der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.
Unsere Dauerausstellung präsentiert mit mehr als 3.200 Objekten die Geschichte von Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR. Bis zu drei Wechselausstellungen pro Jahr beleuchten zusätzlich aktuelle Themen.
Mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Lesungen und Filmvorführungen bietet unser Veranstaltungsprogramm eine Plattform für gesellschaftliche Diskurse mit Zeitzeugen, prominenten Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Kultur sowie Medien und fördert die öffentliche Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Unser Bildungsprogramm stellt lebenslanges Lernen in den Mittelpunkt und vermittelt die Ausstellungen zielgruppenorientiert an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das breit gefächerte Angebot reicht von Gruppenbegleitungen und Workshops bis hin zu Materialien, die dazu einladen, die Ausstellungen selbständig zu erkunden. Weit über das Museum hinaus reichen unsere digitalen Angebote im Netz zu Geschichte Online.
Sammeln und Bewahren sind auch zentraler Bestandteil unserer Arbeit. Unsere Sammlung zur Geschichte der DDR umfasst mehr als 200.000 Objekte, darunter herausragende Bestände zu Opposition und Widerstand in der DDR, aber auch der Nachlass Johannes Hegenbarths, Autor des DDR-Comics „Mosaik“, oder private Gegenstände des Entertainers Heinz Quermann.
Wir verstehen uns als einzigartiges Forum für die Auseinandersetzung mit jüngerer deutscher und europäischer Geschichte.

Strukturen
Strukturen

Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig ist organisatorisch Teil der Stiftung Haus der Geschichte. Es besteht aus neun Organisationseinheiten. Direktor ist Dr. Jürgen Reiche. Für Veranstaltungen, Publikationen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bildungsangebote, die Sammlung und Objektdisposition sowie Verwaltung gibt es jeweils zuständige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Organigramm downloaden

Museumsgebäude
Gebäude Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Museumsgebäude

Mitten in der Stadt ist unser Museum im historischen Zentral-Messepalast untergebracht. Dieses alte Messehaus in der Leipziger Innenstadt wurde nach 1990 aufwändig saniert und dabei völlig entkernt, um eine moderne Museumseinrichtung zu ermöglichen. Am 9. Oktober 1999, dem 10. Jahrestag der großen Leipziger Montagsdemonstration, wurde das Zeitgeschichtliche Forum feierlich eröffnet.