Programm 2017

Vom 13. März bis Mitte Dezember 2017 wird das Glasdach des Hauses der Geschichte erneuert. In dieser Zeit ist die Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ geschlossen. Das Museum bleibt geöffnet. Besucherinnen und Besucher finden auch 2017 ein attraktives Programm: Entdecken Sie „Objekte im Dunkeln“ in unserem Depot, kommen Sie in unsere Auto-Ausstellung oder besuchen Sie die historischen Orte. Die Dauerausstellung wird Ende des Jahres 2017 wieder eröffnet. Der Ausstellungs-Abschnitt seit der Wiedervereinigung präsentiert sich dann mit neuen Objekten und einer neuen Ausstellungsarchitektur.

Our permanent exhibition is closed due to construction. It will open again in December 2017.

Besuch im Depot

„Objekte im Dunkeln“

Wir öffnen unser Museumsdepot! Werbeschilder und Elektrogeräte, Maschinen, Skulpturen, Spiel- und Flipperautomaten: Mit einer Begleitung erfahren Sie, was und warum wir sammeln, wie Objekte restauriert und aufbewahrt werden. Hören Sie die Geschichte zu einem Boxring aus der Besatzungszeit, zur Alien-Figur des gleichnamigen Films oder zu einem Schleudersitz aus einem „Starfighter“.

Zu „Objekte im Dunkeln“

„Objekte im Rampenlicht“

Jeden Monat präsentieren wir Ihnen ein neues Exponat in unserem Informationszentrum: „Objekte im Rampenlicht“ sind neu in die Sammlungen gekommen, haben einen unmittelbaren Bezug zu aktuellen Ereignissen und Ausstellungen oder verweisen auf einen historischen Jahrestag.

Zum aktuellen Objekt

Auf einer Staffelei steht ein steht ein Bilderrahmen mit einem Trommelfell der Basstrommel der Beatles, darüber hängt ein Plakat der Bravo Beatles Blitztournee 1966. Neben der Staffelei steht ein junger Mann mit Mütze und betrachtet sie.
Auto-Ausstellung

„Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos“

Rund um die Ausstellung bieten wir Ihnen vielfältiges Programm für Familien, für Schülerinnen und Schüler sowie mehrsprachige Begleitungen.

Zur Ausstellungsseite
Begleitungen

Öffentliche Begleitungen 
Mittwochs 17.30 Uhr, samstags 15 Uhr, sonntags 11 Uhr und 15 Uhr

Buchbare Begleitungen
ab 15 Personen möglich, Dauer in der Regel 90 Minuten

Mehrsprachige Begleitungen
Neben deutsch-arabischen Begleitungen an Wochenenden können auf Nachfrage auch andere fremdsprachige Begleitungen gebucht werden.

Alle Angebote sind kostenfrei.
Information und Buchung bei unserem Besucherdienst:
Telefon: (0228) 91 65-400
E-Mail: besucherdienst-bonn(at)hdg.de

Familientour

Mit diesen Karten kann die ganze Familie die Ausstellung „Geliebt. Gebraucht. Gehasst“ entdecken. Mit Fragen, Aufgaben und Hintergrundinformationen durch die Ausstellung: Werdet gemeinsam kreativ!
Sie erhalten das Kartenset ohne Voranmeldung am Infoschalter.

Zur Familientour
Jugendliche unterhalten sich im Haus der Geschichte Bonn

Workshops

Zur Auto-Ausstellung bieten wir zwei verschiedene Workshops für Schülerinnen und Schüler an: einen zu visuellen Bildquellen und einen zu Karikaturen als Sammlungsobjekt. Die Workshops eignen sich auch für interessierte Erwachsene. Nähere Informationen erhalten Sie bei unserem Besucherdienst.

Zu den Workshops
Angebote für Familien

Offenes Atelier

Vom 26. März 2017 bis zum 21. Januar 2018 lädt das Offene Atelier sonntags und an Feiertagen Familien und Kinder mit bunten Aktionen rund ums Auto zum Mitmachen, Erzählen und Entdecken ein.

Postkarte 'Mein erstes Auto', offenes Atelier Haus der Geschichte Bonn

Mein erstes Auto

Tauche ein in eine längst vergangene Auto-Zeit und halte deine Erlebnisse in deinem persönlichen Fotoalbum fest.
02./09. Juli, 03./10./17./24. September
jeweils 11–17 Uhr

Ein kleines Mädchen blattert das selbstgebastelte Daumenkino durch

Abenteuer Auto

Feuerwehrmann, Rennfahrer oder Polizist. Bei uns kann dein Abenteuer Auto starten.
01./03./08./15./22./29./31. Oktober, 01./05./12./19./26. November
jeweils 11–17 Uhr

Postkarte mit gelbem Hintergrund und braunem Wackeldackel mit der Aufschrift 'Schöner fahren, Kitsch fürs Auto'

Schöner fahren: Kitsch fürs Auto

Du suchst noch ein Weihnachtsgeschenk? Wir basteln Schlüsselanhänger und Glücksbringer fürs Auto.
03./10./17./26. Dezember,  07./14./21. Januar 2018
jeweils 11–17 Uhr

Historische Orte
Blick auf den Schreibtisch im ehemaligen Kanzlerzimmer in Bonn

Wo die Kanzler wirkten

Bundesrat, Kanzlerbungalow, historische Räume Kanzleramt: Lernen Sie drei historische Orte in jeweils einer kostenfreien Begleitung kennen.

Dauer: Bundesrat, historische Räume Kanzleramt je 60 Minuten, Kanzlerbungalow 90 Minuten
Buchbar ab 15 Personen
Öffentliche Begleitungen durch den Bundesrat samstags um 15 Uhr

Zu den historischen Orten

Salonwagen und Adenauer-Mercedes im Haus der Geschichte

Bonn als ehemalige Hauptstadt

Salonwagen, Adenauer-Mercedes, Regierungsviertel: Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit der Bundeshauptstadt Bonn. Szenen und Objekte in unserer U-Bahn-Galerie zeugen von der wechselvollen Geschichte der Stadt.

Dauer: 60 Minuten 
Buchbar ab 15 Personen
Öffentliche Begleitungen: samstags und sonntags um 12 Uhr (Treffpunkt: Infoschalter im Foyer)

Ein kleiner junge und ein Mann stehen an einem Geländer. Hinter ihnen sind große Schaukästen in einer Wand zu sehen mit Vasen und einem zerbrochenen Mühlstein

Römerkeller

Bauarbeiter stoßen 1989 beim Bau des Museums auf einen gut erhaltenen römischen Keller aus dem 2. Jahrhundert nach Christus. Entdecken Sie in einer Begleitung Fragmente einer Wandmalerei, das Werkzeug eines Münzfälschers, Geschirr und Götterstatuen.

Dauer: 60 Minuten 
Buchbar ab 15 Personen
Öffentliche Begleitungen: samstags und sonntags um 16 Uhr

Zum Römerkeller

Begleitungen im Überblick
Tabelle mit Begleitungen