Sie möchten mit Ihrer Schulklasse einen Ausflug ins Haus der Geschichte machen? Oder einen Studientag mit Kolleginnen und Kollegen bei uns verbringen? Zur Einführung in das Konzept der Ausstellung und zur Vorstellung des Museums laden wir Multiplikatoren zu einem Studientag ein. Für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen bieten wir ein vielfältiges didaktisches Angebot an. Von der klassischen Begleitung über das TeenGroup Smartphone Game bis hin zu diversen AudioGuides, unserer Spurensuche und Schüler-Workshops.
Themenmappe 'Vom Kalten Krieg zur Globalisierung - Deutschlands Rolle in der Welt'

Selbständig erkunden

"Vom Kalten Krieg zur Globalisierung"

Deutschlands Rolle in der Welt: Zuschauer oder Gestalter? Erarbeiten Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern die vielfältigen Herausforderungen und Entscheidungen, denen sich Deutschland nach 1945 stellen muss. Deutschland als Schauplatz des Kalten Krieges, Diskussionen um die Wiederbewaffnung in den 1950er Jahren, europäischer Einigungsprozess und die neuen sicherheitspolitischen Herausforderungen für das wiedervereinigte Deutschland: Ihre Schülerinnen und Schüler erhalten sechs Themenkarten mit Aufgaben, die sie in derDauerausstellung, in der Lounge und natürlich auch mit Hilfe des Internets bearbeiten. Nachdem jede Gruppe ihre Ergebnisse präsentiert hat, können Sie die Ausgangsfragestellung in einer Debatte diskutieren.

Wir empfehlen folgenden Ablauf:

  • Begleitung durch die Dauerausstellung 1,5 h
  • Arbeit in Kleingruppen 1 - 1,5 h
  • Debatte der kontroversen Fragestellung  ca. 1 h

Die Themenmappe erhalten Sie am Informationsschalter. Für die Debatte können Sie gerne unser Atelier buchen. Aktuell sind die Themenmappen vergriffen. Sie können die Inhalte als PDF-Datei herunterladen.

Themenmappe "Vom Kalten Krieg zur Globalisierung" downloaden

Überblick

Zielgruppe: Sekundarbereich II
Dauer: 2 - 2,5 h
Thema: Medien, Politik, Geteiltes Deutschland, Globalisierung
kostenfrei

Kontakt

Besucherdienst: Tel. (0228) 91 65-400, E-Mail: besucherdienst-bonn(at)hdg.de