Veranstaltungen und Termine

Europa gegen die Juden 1880-1945

30. Januar: Buchvorstellung und Gespräch mit Götz Aly

Zur Veranstaltung

Buchcover „Europa. Ideen – Institutionen – Vereinigung – Zusammenhalt“

Europa. Ideen - Institutionen - Vereinigung - Zusammenhalt

1. Februar: Buchvorstellung und Gespräch mit dem Historiker und Autor Prof. Dr. Michael Gehler und Prof. Dr. Dominik Geppert (Professor an der Universität Bonn)

Zur Veranstaltung

Buchcover Klares Ziel und langer Atem

Klares Ziel und langer Atem

25. Januar: Buchvorstellung und Gespräch mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Zur Veranstaltung

Buchcover „Europa gegen die Juden 1880-1945" von Götz Aly, S. Fischer Verlag
Autor und Historiker Götz Aly, Foto: Andreas Labes, S. Fischer Verlag

In seinem neusten Werk wirft der Journalist, Politikwissenschaftler und Historiker Götz Aly erstmals einen gesamteuropäischen Blick auf den Antisemitismus und den Weg in den Holocaust.

Der Holocaust ist nicht allein aus der deutschen Geschichte heraus erklärbar. In ganz Europa nahm die feindliche Stimmung gegenüber Juden seit 1880 abrupt zu – angetrieben von aggressivem Nationalismus, sozialen Krisen und Sozialneid gegenüber der jüdischen Minderheit, die von den Bildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten des 19. Jahrhunderts vermeintlich besonders profitiert hatte. Ohne die Verantwortung der deutschen Täter zu mindern, zeigt Götz Aly auf, wie Diskriminierung und Pogrome gegenüber der jüdischen Minderheit dazu beitrugen, europaweit die Voraussetzungen für den Massenmord zu schaffen. So stießen die nationalsozialistischen Akteure in den von ihnen kontrollierten Gebieten auf aktive und passive Unterstützung durch Institutionen und Teile der Bevölkerung.

Diese Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Bonn, dem Evangelischen Forum Bonn, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Bonn sowie der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal, den Konferenzraum, das Informatonszentrum oder den Seminarraum.