Veranstaltungen und Termine

„Gundermann“

27. November: Filmvorführung, Gespräch und Konzert. Eintritt frei / Anmeldung erforderlich

Zur Veranstaltung

Foto Ausstellung "Angst. Eine deutsche Gefühlslage?", (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Angst ist ein natürliches Gefühl. Jeder Mensch hat Angst. Aber es gibt auch Ängste, die eine ganze Gesellschaft umtreiben. Von diesen kollektiven Ängsten erzählt die aktuelle Wechselausstellung „Angst. Eine deutsche Gefühlslage?“. Begleitend zur Ausstellung gibt es spezielle Angebote für Schulen. Zur Information über die Ausstellung und das Bildungsangebot lädt das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zur Fortbildung „Angst. Eine deutsche Gefühlslage?“ Mit Schülerinnen und Schülern die Ausstellung entdecken am 15.11.2018 von 15.00 bis 17.00 Uhr ins Haus der Geschichte ein.


Anhand der vier Themen Zuwanderung, Atomkrieg, Umweltzerstörung und Überwachung fragt die Ausstellung nach der Entstehung, Verbreitung und medialen Verstärkung, den Folgen sowie dem historisch-politischen Kontext von Angstwellen. Einzelne Beispiele, darunter die Flüchtlingskrise von 2015 und die Asylkrise Anfang der 1990er Jahre oder der Protest gegen die Volkszählung und Google Street View bieten historische Vergleiche zu aktuellen Fragen unserer Zeit. Die Ausstellung ermöglicht über den Geschichtsunterricht hinaus Verbindungen zu den Fächern Gesellschaftslehre, Politik/Sozialwissenschaften, Philosophie/Religion, Deutsch, Physik, Biologie und Erdkunde. Die Analyse der Medien im Kontext der Angstwellen fördert medienkritische Kompetenz.

Im Rahmen der Fortbildung findet ein Rundgang durch die Ausstellung mit der Projektleiterin Dr. Judith Kruse statt.

Lehrerinnen und Lehrer können sich bis zum 13. November 2018 unter mueller-thuns(at)hdg.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Auf Wunsch erhalten Lehrerinnen und Lehrer eine Bestätigung der Teilnahme an der Fortbildung.

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal, den Konferenzraum, das Informatonszentrum oder den Seminarraum.