Begleitung

Deutschland wird eins. Der Abbau der innerdeutschen Grenze

Noch im Herbst 1989 entschließen sich die sechs Fotografen Bernd-Horst Sefzik, Gerhard Zwickert, Eberhard Klöppel, Peter Leske, Werner Schulze sowie Heinz Dargelis den Zustand der Grenze zu dokumentieren. Mit ihren jeweiligen Blickwinkeln fangen sie bis Mai 1990 Bilder von der Grenzanlage ein, wie sie zuvor von östlicher Seite nicht existieren. Der Luftbilddokumentar Klaus Leidorf hat die Veränderungen der Landschaft entlang der Grenzlinie festgehalten und zeichnet ein eindrucksvolles Bild des Grünen Bandes. Es erinnert heute an die ehemalige Grenze und verbindet Ost und West zugleich wieder.

Während der halbstündigen Einführung in die Wechselausstellung erfahren Sie die Hintergründe zu den Fotografien und den Absichten der Fotografen. Die Begleitung richtet sich an Kleingruppen entsprechend der aktuellen Pandemieverordnung. Die Termine für die kostenfreien öffentlichen Begleitungen finden Sie unter Begleitungen.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Erwachsene, Schüler ab Klasse 10

Dauer: 1 h

Thema: Wiedervereinigung, Umbruchszeit in Ostdeutschland, Arbeit, Wirtschaft, Alltag, 1990er Jahre

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (0 30) 4 67 77 79-11, E-Mail: besucherdienst-berlin(at)hdg.de