Rückblende 2017. Der deutsche Preis für politische Fotografie und Karikatur

Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

Bewegende Ereignisse wie der G20-Gipfel in Hamburg, der Wahlkampf der AfD oder Auftritte des amerikanischen Präsidenten Donald Trump sind nur einige Themen, aus denen die Juroren der "Rückblende 2017" Fotografien und Karika-turen auswählten. Rund 100 Arbeiten, mit denen Bildjournalisten und Karikatu-risten das vergangene politische Jahr dokumentieren und interpretieren, zeigt das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig in der neuen Foyerausstellung. Der höchst dotierte gemeinsame Wettbewerb für politische Karikatur und Fotografie in Deutschland fand zum 34. Mal statt. Ausrichter sind die Landesvertretung Rheinland-Pfalz und der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger mit den Partnern Bundespressekonferenz und der Fotofinder GmbH. Die Ausstellung ist vom 19. Juli bis 2. September 2018 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Zur Eröffnung am Mittwoch, 18.7.2018, um 18 Uhr laden wir herzlich ein.

Den ersten Preis in der Kategorie Fotografie gewann der freie Fotograf Andreas Herzau mit einem Beitrag zum G20-Gipfel. Nahezu bizarr wirkt die nächtliche Szenerie auf dem Dach eines Hamburger Hauses: Drei Polizisten werden vor einem großformatigen Graffito von einem Scheinwerfer angestrahlt, während ein erleuchtetes Fenster nebenan heimelige Wohnzimmeratmosphäre suggeriert. 

Mit dem gleichen Thema gewann Miriam Wurster den Preis der Karikaturisten. Ihre Zeichnung "Sondereinsatz beim G20-Gipfel: Die deeskalierende Hundestaffel" nähert sich mit der Darstellung von Polizisten, die Hundewelpen gegen randalierende Gipfelgegner einsetzen, den Protesten auf humorvolle Art. Für die beste Foto-Serie begleitete der freie Fotograf Hannes Jung die AfD auf mehreren Wahlkundgebungen. Die Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen mitunter beklemmende Momente.

Sämtliche 1533 eingereichten Arbeiten von 240 Bildjournalisten und 67 Kari-katuristen können im Internet unter www.rueckblende.rlp.de eingesehen werden. Der umfangreiche Katalog zur "Rückblende 2017" ist für 8,- Euro im Museum erhältlich.

Foyerausstellung "Rückblende 2017" (19. Juli bis 2. September 2018)
geöffnet: Di-Fr 9-18 Uhr, Sa/So 10-18 Uhr, Eintritt frei
Für Bildmaterial wenden Sie sich bitte an Tel. 0341/2220-401