Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Auftaktveranstaltung für Nordrhein-Westfalen im Haus der Geschichte

Am 1. September 2018 startet der neue Geschichtswettbewerb des Bundes-präsidenten, der in diesem Jahr zum 26. Mal stattfindet. An diesem Tag wird auch das neue Wettbewerbsthema „So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch“ präsentiert. Die Körber-Stiftung und die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland laden zum Wettbewerbsstart für das Land Nordrhein-Westfalen zu einer Auftaktveranstaltung ein am Donnerstag, 6. September 2018, 14.00 bis 18.30 Uhr im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler aller Schulformen. 

Im Haus der Geschichte wird die Methodik der historischen Projektarbeit beim Wettbewerb näher vorgestellt und es gibt Tipps für die Teilnahme. Thematische Workshops bieten zudem die Möglichkeit, sich zu Erfahrungen mit dem Wettbewerb, der Arbeit mit Zeitzeugen und der Archivrecherche auszutauschen oder mehr über die Arbeit der Juroren und die Bewertungskriterien zu erfahren. Schließlich bietet ein Rundgang durch die Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ Ideen und Denkanstöße zum diesjährigen Wettbe-werbsthema.

Anmeldungen bis zum 3. September 2018 per E-Mail an steger(at)hdg.de.

Weitere Informationen zum Thema unter:
www.koerber-stiftung.de; www.geschichtswettbewerb.de

Medienanfragen richten Sie bitte an
Pressereferent
Bonn
Peter Hoffmann