Veranstaltungen und Termine

Museum nach Feierabend:
Alles nach Plan?

3. Juli: Gibt es ein DDR-Design? Erfahren Sie mehr in einer Begleitung durch unsere aktuelle Wechselausstellung zur Formgestaltung in der DDR.

Zur Veranstaltung

Buchcover, © Verlag Kein & Aber

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2018

Åsne Seierstad „Einer von uns. Die Geschichte eines Massenmörders“

Lesung und Gespräch
mit der Preisträgerin Åsne Seierstad (Norwegen)
Moderation: Cornelius Pollmer (Süddeutsche Zeitung)
In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung, der Stadt Leipzig, der Leipziger Messe und dem Verlag Kein & Aber

Åsne Seierstad schreibt seit vielen Jahren aus den Krisengebieten der Welt. Am 22. Juli 2011 aber ist sie in ihrem Heimatland und erlebt den Terroranschlag auf das Regierungsviertel von Oslo und das Massaker auf der Insel Utoya. „Einer von uns“ ist der beeindruckende Versuch zu verstehen: Die Autorin zeichnet das Bild eines Mannes, dessen Leben sich über weite Strecken nicht bemerkenswert unterscheidet von dem Gleichaltriger. Und doch kommt es zur entsetzlichen Tragödie – der islamfeindliche Rechtsterrorist Anders Breivik will „die Gemeinschaft so brutal wie möglich verletzen“. Der dokumentarische Roman führt uns mit dem ganzen katastrophalen Ausmaß des Geschehens die Tragödie des Einzelnen vor Augen.

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal oder die Seminarräume.