Veranstaltungen und Termine

Europäische Notenspuren – Offenes Forum Nationalhymnen

22. Mai: Abschluss zum Einstimmen - 3 Länder, 4 Hymnen, Lieder und Folkmusik. Offenes Gesprächsformat in Begleitung von Musik.

Zur Veranstaltung

Gespräch
Mit der Preisträgerin Masha Gessen und dem Laudator Dr. Gerd Koenen (Historiker und Publizist)

In Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Stadt Leipzig

Im Zentrum des Buches stehen vier Menschen der Generation 1984 aus unterschiedlichen sozialen und familiären Verhältnissen. Sie kamen in die Schule, als die Sowjetunion zerfiel, und wurden unter Präsident Putin erwachsen. Die große Erzählung von Aufbrüchen und gescheiterten Hoffnungen der Jungen wird flankiert von den Bildungsgeschichten des liberalen Soziologen Lew Gudkow, der Psychoanalytikerin Marina Arutjunjan und des rechtsnationalistischen Philosophen Alexander Dugin. 

Masha Gessen hat ein Russland-Buch geschrieben, wie es in dieser Form noch keines gab: fesselnd wie ein Gesellschaftsroman, angetrieben von dem leidenschaftlichen Wunsch zu verstehen, warum ein Land, das in einem ungeheuren Kraftakt seine lähmenden Machtstrukturen abschütteln konnte, zu einem autoritär geführten Staat mit neoimperialen Zügen geworden ist.

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal oder die Seminarräume.