Veranstaltungen und Termine

Europäische Notenspuren - Offenes Forum Nationalhymnen

30. April: Eröffnung: "Deutschland, Litauen, Norwegen – Nationalhymnen und ihre Geschichten". Offenes Gesprächsformat in Begleitung von Musik.

Zur Veranstaltung

 

 

Podiumsdiskussion
"Leipzig wählt"

2. Mai: In Vorbereitung auf die Wahl des Leipziger Stadtradts stellen sich Parteikandidaten und -kandidatinnen den Fragen, die die Leipziger bewegen.

Zur Veranstaltung

 

 

"Vom Bauen der Zukunft:
100 Jahre Bauhaus"

6. Mai: Dokumentarfilm über die gesellschaftliche Utopie "Bauhaus", ihrer Entstehung, ihrem Wandel und ihrer Inspirationskraft bis in die Gegenwart.

Zur Veranstaltung

Plakat der Frauenbewegung. Wikimedia/Karl Maria Stadler, gemeinfrei

Spielfilm (Schweiz 2017, 92 Min)
Regie: Petra Biondina Volpe
In der Reihe „100 Jahre Frauenwahlrecht“

Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand. Beherzt kämpfen die züchtigen Dorfdamen bald nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral. Doch in der aufgeladenen Stimmung drohen Noras Familie und die ganze Dorfgemeinschaft zu zerbrechen.

Petra Biondina Volpe
, Jahrgang 1970, studierte Kunst, Dramaturgie und Drehbuch in Zürich und Potsdam. Seit ihren Studientagen ist sie als freie Drehbuchautorin und Regisseurin tätig. Mit dem Kinostart des Films „Die göttliche Ordnung“ 2017 in der Schweiz, Österreich und Deutschland erregte sie breite Aufmerksamkeit.

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal oder die Seminarräume.