Veranstaltungen und Termine

Filmplakat Blackbox BRD

„Black Box BRD“

20. November: Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur Andres Veiel und der Historikerin Chrisa Vachtsevanou

Zur Veranstaltung

8mm DDR

30. November: Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur André Meier, dem Produzenten Klaus Wollscheid und weiteren Gästen

Zur Veranstaltung

Tagungsflyer

Freitag, 17. November 2017, 9.00-18.00 Uhr 
Samstag, 18. November 2017, 9.00-13.00 Uhr
In Kooperation mit der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Das Jahr 2017 ist nicht nur ein Reformations-Gedenkjahr, sondern es kenn-zeichnet auch das 100-jährige Jubiläum eines weiteren Epochenjahres: 1917. Die „Urkatastrophe des Jahrhunderts” (George Kennan), der Erste Weltkrieg, geht zwar schon in sein drittes Jahr, aber erst 1917 kommt es zu zwei wesentlichen Ereignissen, die ein Jahr später das Ende und das Ergebnis des Krieges entscheidend bestimmen werden: die Russische Revolution und der Kriegseintritt der USA. Damit treten zwei Mächte auf die Bühne der Geschichte, die bislang eher an der Peripherie gestanden hatten. Natürlich spielte Russland im europäischen Konzert der Mächte seine Rolle – aber als Sowjetunion wird es zur Weltmacht. Und auch die USA treten hier erstmals aus der selbstgewählten Isolation heraus und in die europäische Politik als Weltmacht ein. Sehr bald geraten beide neuen Mächte miteinander in einen lange andauernden grundsätzlichen Konflikt der Systeme, der über bloße Machtkämpfe der alten europäischen Mächte weit hinausgeht.

Ein solcher Kampf der Systeme ist nicht nur politisch oder gar militärisch, son-dern immer auch kulturell. Sowjetische Kultur und US-amerikanische Kultur ringen ebenso um eine Vormachtstellung in der Welt wie es die politischen und gesellschaftlichen Systeme tun, die sie hervorgebracht haben.

Die Konferenz setzt an dieser Stelle an. 1917 ist beides: ein „Einbruch der Moderne” und „ein Bruch der Moderne”, nämlich ein Bruch mit der bisherigen kulturellen Dominanz Zentral- und Westeuropas.

Weitere Informationen im Internet unter www.saw-leipzig.de

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal oder die Seminarräume.