Veranstaltungen und Termine

Buchcover Übergänge

Jeanette van Laak: „Übergänge“

1. März: Die Historikerin Jeanette van Laak stellt ihr Buch über DDR-Flüchtlinge und Übersiedler im Aufnahmelager Gießen vor.

Zur Veranstaltung

Film des Monats: „Striche ziehen“

5. März: Gerd Kroskes Dokumentation über eine Kunstaktion und das Spannungsverhältnis zwischen Subkultur und Diktatur in der DDR

Zur Veranstaltung

Depeche Mode und die DDR

6. März: Dokumentarfilm über das einzige Depeche-Mode-Konzert in der DDR im Jahr 1988 mit Veranstaltern, Musikexperten und Fans.

Zur Veranstaltung

Putin und Trump, © Kremlin.ru

Mit Benjamin Bidder (Journalist, Spiegel online), Dr. Ekaterina Makhotina (Historikerin, Universität Bonn) und Dr. Stefan Meister (Leiter des Robert-Bosch-Zentrums für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik)

In Kooperation mit der Evangelischen Akademie Meißen

In den vergangenen Jahren hat sich in Russland Vieles zugespitzt. Wirtschaftlich belasten niedrige Gas- und Ölpreise den Haushalt, Währungsreserven schrumpfen. Nachhaltige Reformen und Modernisierung sind bislang ausgeblieben. Sanktionen infolge der Krim-Annexion bedrohen nicht nur die wirtschaftliche, sondern auch die politische Zukunft des Landes, in dem politische Freiheiten an vielen Stellen staatlich unterlaufen werden. In der Bevölkerung macht sich zunehmend Perspektivlosigkeit breit. Dennoch ist im Zuge der Präsidentschaftswahlen 2018 keine Änderung zu erwarten.

Wie lässt sich der anhaltende Zuspruch zu „Putins Russland“ erklären? Welche Rolle spielt dabei die Außenpolitik? Die Podiumsgäste beleuchten das Zusammenspiel von Innenpolitik und Außenpolitik in Russland im Hinblick auf den Wandel der letzten Jahre und die Zukunft Russlands nach den Präsidentschaftswahlen.

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal oder die Seminarräume.