Veranstaltungen und Termine

Blick auf  Kiew / Kyiw;  Foto Uwe Schwabe

"Ungleiche Brüder -
Russen und Ukrainer"

18. Februar: Vortrag und Diskussion zu fünf Jahren Ukraine-Russland-Konflikt und den blutigen Ereignissen auf dem Kiewer Maidan.  

Zur Veranstaltung

Plakat der Frauenbewegung. Wikimedia / Karl Maria Stadler, gemeinfrei

Film des Monats
"Die göttliche Ordnung"

4. März: Spielfilm über den Kampf der jungen Schweizerin Nora für das Wahlrecht in einem kleinen Appenzeller Dorf im Jahr 1971.

Zur Veranstaltung

Titelbild Veranstaltungsflyer

"Pazifisten - Querdenker - Christen.
Die Bausoldaten in der DDR."

9. März: Thementag zur (kirchen-)historischen Aufarbeitung des Widerstandes gegen die Militarisierung der DDR-Gesellschaft. 

Zur Veranstaltung

Blick auf Kiew / Kyiw; Foto Uwe Schwabe

Mit Dr. Anna Veronika Wendland (Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Marburg/Leipzig), Pfarrer Ralf Haska (ehem. Kiew, heute Marktleuthen) und Dr. Oksana Makohon (Ukrainische Gemeinde)
Moderation: Reinhard Bohse (EuropaMaidan e. V.)
Eine Veranstaltung des EuropaMaidan Leipzig e. V.

Fünf Jahre nach den blutigen Ereignissen auf dem Kiewer Maidan und dem Beginn des russisch-ukrainischen Krieges ist der Konflikt, der weit über 10.000 Opfer fordert und Millionen Menschen aus ihrer angestammten Heimat vertreibt, aus den Schlagzeilen geraten. „Nur beim periodischen Aufflammen neuer Aggressionen, wie jüngst in der Meerenge von Kertsch, hören die Westeuropäer noch hin.“, stellt Reinhard Bohse, Mitinitiator des Vereins EuropaMaidan Leipzig, fest. Fünf Jahre Ukraine-Russland-Krieg sind für ihn ein Anlass zu einer Bestandsaufnahme: Im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig diskutiert er am 18. Februar 2019 ab 18.30 Uhr mit Dr. Anna Veronika Wendland, Pfarrer Ralf Haska und Dr. Oksana Makohon folgende Fragestellungen: Wer sind die Konflikttreiber? Stimmen unsere Einschätzungen über die Motive und Strategien der beteiligten Akteure? Was hat sich seit 2014 geändert? Welche historischen Sachverhalte müssen wir kennen und verstehen, um diesen Konflikt richtig einzuordnen. Kann dieser Konflikt gelöst werden?

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal oder die Seminarräume.