Veranstaltungen und Termine

Filmszene, © CINE-LOGISTICS GmbH

Wissenschaftskino:
„Der junge Karl Marx”

24. April: Filmvorführung und Gespräch mit dem Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Hans Wiesmeth und dem Philosophen PD Dr. Christian Schmidt

Zur Veranstaltung

Unter Beobachtung.
Österreich seit 1918

25. April: Vortrag mit dem Buchautor Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner (Wien) mit einem Überblick über die österreichische Geschichte der letzten 100 Jahre.

Zur Veranstaltung

Museumsnacht „Kult”, © Stadt Leipzig

"Kult"
Museumsnacht Halle + Leipzig

5. Mai: Unter dem Motto "Kult" öffnen wir zusammen mit Museen aus Halle und Leipzig zu ungewöhnlicher Stunde unsere Türen zur 10. gemeinsamen Museumsnacht.

Zur Veranstaltung

Filmplakat, © CINE-LOGISTICS GmbH
Filmszene, © CINE-LOGISTICS GmbH

Historienfilm (BE/FR/D 2017, 118 Min, Regie: Raoul Peck)

Filmvorführung und Gespräch
mit dem Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Hans Wiesmeth (Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig) und dem Philosophen PD Dr. Christian Schmidt (Universität Leipzig, Institut für Philosophie)
In Kooperation mit der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, der Stadt Leipzig sowie weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen in Leipzig

Paris, 1844, am Vorabend der industriellen Revolution: der 26-jährige Karl Marx, gespielt von August Diehl, lebt mit seiner Frau Jenny (Vicky Krieps) im französischen Exil. Als er dort dem jungen Friedrich Engels (Stefan Konarske) vorgestellt wird, hat der von Geldsorgen geplagte Familienvater für den Bourgeois und Sohn eines Fabrikbesitzers zunächst nur Verachtung übrig. Doch bald verbindet beide eine enge Freundschaft. Sie inspirieren sich als Kampfgefährten und haben ein gemeinsames Ziel: Zusammen mit Jenny Marx erarbeiten sie Schriften, die die Revolution entzünden sollen.

Der Historienfilm „Der junge Karl Marx“ handelt von der Begegnung zweier Geistesgrößen, die die Welt verändern und die alte Gesellschaft überwinden wollten. Regisseur Raoul Peck erzählt die Entstehungsgeschichte einer weltbekannten Idee als Porträt einer engen Freundschaft.

Dem Film schließt sich ein Gespräch mit dem Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Hans Wiesmeth und dem Philosophen PD Dr. Christian Schmidt an.

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal oder die Seminarräume.