• 4-saitige E-Bass-Gitarre aus Holz und Metall in den Farben Braun, Rot und Beige der Marke Fender Precission Bass, USA.

Alltagskultur E-Bassgitarre von Klaus Jentzsch

Die Gitarre gehörte Klaus Jentzsch, dem Bassgitarristen der "Klaus-Renft-Combo".

Unter der Leitung von Klaus Renft ist die Klaus-Renft-Combo eine der populärsten Bands der DDR. Ihre Musik und die kritischen Texte bringen das Lebensgefühl vieler Jugendlicher zum Ausdruck.

Die Band wird 1962 zum ersten Mal von staatlicher Seite wegen "Verbreitung amerikanischer Unkultur" aufgelöst. Die Leipziger Gruppe spielt unter wechselnden Namen und Besetzungen weiter, bis sie am 22. September 1975 von den lokalen Kulturbehörden wegen politischen Fehlverhaltens für "nicht mehr existent" erklärt wird. 1976 löst sich die Combo endgültig auf.

Ort und Zeit:
USA, 1970er Jahre
Objektart:
Alltagskultur
Bildnachweis:
Stiftung Haus der Geschichte; EB-Nr. H 1996/03/0182
Urheber:
Fender (Hersteller)

Dieses Objekt ist in der Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:

lo