Aktuelles
Glasdachsanierung 2017

Neues Dach - neue Ausstellungen

Vom 13. März bis Mitte Dezember 2017 wird das Glasdach des Hauses der Geschichte erneuert. In dieser Zeit ist die Dauerausstellung geschlossen. Das Museum bleibt geöffnet und wir bieten ein attraktives Programm.

Zum Programm 2017

Neue Ausstellung

„Ab morgen Kameraden! Armee der Einheit“

Besuchen Sie unsere neue Wechselausstellung zur Zusammenlegung von Bundeswehr und Nationaler Volksarmee (NVA) im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig!

Zur Austellung

NEUE Ausstellung

Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm

Wir prägen Spielfilme unseren Blick auf historische Ereignisse? Besuchen Sie unsere neue Wechselausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig!

Zur Ausstellung

MUSEUMSMAGAZIN

Neues Museumsmagazin

Erfahren Sie mehr über die Ausstellung "Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos" im Haus der Geschichte Bonn.

Zum Museumsmagazin

Hinweis

Das Haus der Geschichte in Bonn lädt 2017 zum Besuch der Wechselausstellungen, Veranstaltungen und historischen Orte ein. Die Dauerausstellung ist vom 13. März bis Mitte Dezember 2017 wegen Sanierungsarbeiten am Glasdach geschlossen.

Aktuelle Ausstellungen
10.03.2017–21.01.2018

Geliebt. Gebraucht. Gehasst

Die Deutschen und ihre Autos

Zur Wechselausstellung

Stiftung Haus der Geschichte / M. Magunia
05.04.2017–07.01.2018

Inszeniert

Deutsche Geschichte im Spielfilm

Zur Wechselausstellung

17.03.2017–10.09.2017

Ab morgen Kameraden!

Armee der Einheit

Zur Wechselausstellung

01.09.2016–05.06.2017

Neue Alte

Fotografien von Ute Mahler

Zur Wechselausstellung

Eröffnung der Rückblende 2016
26.04.2017–05.06.2017

Rückblende 2016

Der deutsche Preis für politische Fotografie und Karikatur

Zur Rückblende 2016

Veranstaltungen und Termine

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Martin Aust (Professor für Geschichte und Kultur Osteuropas, Bonn), Prof. Dr. Tilman Mayer (Professor für Politikwissenschaft, Bonn) und Prof. Dr. Joachim von Puttkamer (Professor für Osteuropäische Geschichte, Jena)

Moderation: Dr. Jacqueline Boysen (Journalistin und Autorin, Berlin)

100 Jahre Russische Revolution lenken 2017 den Blick zurück auf das Jahr 1917. Die Bolschewiki etablierten eine neue Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung und begründeten mit der Sowjetunion eine neue Nationalitätenpolitik auf den Trümmern des russischen Vielvölkerreichs. Die deutsche Revolution von 1989 – verbunden mit der Maueröffnung – steht für die weltpolitische Beendigung des Ost-West-Konfliktes und das Ende des Kommunismus in Europa, der mit der Revolution 1917 begonnen hatte. Ein Expertengespräch geht den beiden Revolutionen 1917 und 1989 nach und fragt nach der Bedeutung der historischen Ereignisse für die Gegenwart.

Schalom. 3 Fotografen sehen Deutschland.
Holger Biermann ı Rafael Herlich ı Benyamin Reich

Ein jüdisches Lebensmittelgeschäft in Berlin, eine Rabbinerfamilie mit ihrem Neugeborenen, Polizisten, die eine Synagoge in Frankfurt bewachen − Szenen aus dem jüdischen Alltag in Deutschland. Die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland hat für ihre neue Ausstellung „Schalom. 3 Fotografen sehen Deutschland. Holger Biermann ı Rafael Herlich ı Benyamin Reich“ 50 Fotografien zusammengetragen, die schlaglichtartig einen Blick auf die aktuelle Lebenswirklichkeit von Juden in Deutschland werfen. Ab 5. Mai 2017 ist diese Auswahl im Museum in der Kulturbrauerei zu sehen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, den 4. Mai 2017 um 19.00 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Begrüßung:
Dr. Mike Lukasch, Leiter des Museums

Im Anschluss:
Gespräch mit Terry Swartzberg, "Das Kippa-Experiment"

Unter dem Motto „Zeig Dich” laden in diesem Jahr 80 Museen in Leipzig und Halle zum neunten Mal gemeinsam zur Museumsnacht ein. 

Mit einem bunten Programm für Jung und Alt öffnet auch das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig seine Türen für neugierige „Nachtschwärmer”.

17:00–20:00 Uhr
Ich werde Filmheld!
Große und kleine Kinder sind eingeladen, sich zu Filmhelden schminken zu lassen. Den Schminkpinsel führt das „Kawi-Kids“-Team.

18:0018:30 Uhr & 19:0019:30 Uhr
Ohne Worte! – Pantomime-Workshop
Jack alias Julian Nort, gelernter Clown und Mime, führt in die Kunst der Mimik und Gestik ein und animiert zum Mitmachen.

18:3023:00 Uhr
Hergezeigt
In der Dauerausstellung zu „Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand“ stellen Gruppenbegleiter ihre Lieblingsobjekte und deren Geschichte in Kurzbegleitungen vor.

19:00 & 21:00 Uhr
Aufgezeigt
Nur in der Museumsnacht: Begleitungen durch die Ausstellung „Ab morgen Kameraden! Armee der Einheit“

18:0024:00 Uhr
In Szene gesetzt
Treten Sie vor einen Green Screen und werden Sie in ausgewählten Filmszenen zum Leinwandhelden.

20:0020:45 Uhr
Filmriss: Filmquiz
Die Filmexperten Lars Tunçay und André Thätz präsentieren den beliebten Quiz-Klassiker zum Mitfiebern und Mitraten.

20:0022.00 Uhr
Torsten Kahle Duo
Das Foyer verwandelt sich in eine Chillout Lounge.

22:0023:30 Uhr
Aufgespielt: The Fuck Hornisschen Orchestra 
Das Leipziger Duo überrascht zu später Stunde mit amüsanten Texten und unkonventionellen Musikinstrumenten.

18:00–24:00 Uhr
Imbiss im Foyer

#OnThisDay

Was geschah heute vor ...?

Historische Ereignisse, Geburts- und Todestage von Personen der Zeitgeschichte, Tagesthemen: Mit #OnThisDay unter Geschichte Online erinnern wir täglich an Jahrestage und Denkwürdiges aus der Geschichte seit 1945. Klicken Sie sich schlau!

Zu #OnThisDay

Apps

Mit dem Smartphone ins Museum

Erfahren Sie mehr zur deutschen Zeitgeschichte und zu ausgewählten Objekten in unseren Apps zu den Dauerausstellungen in Bonn und Berlin. Kurzfilme, Hörbeiträge, Spiele und Besucherinformation: Unsere Apps können Sie sowohl während des Museumsbesuchs als auch zu Hause benutzen.

Zu unseren Apps

Sammlung
Zwei Hände in weißen Handschuhen halten eine kleine gelbe Pappschachtel mit der Aufschrift Buttermilchseife. Darunter liegen in einer Schublade weitere bunte Schachteln.

Wir sammeln Zeitgeschichte

Die Stiftung Haus der Geschichte sammelt Objekte, um Zeitgeschichte zu dokumentieren und auszustellen. Dazu gehören Gebrauchsgegenstände, Dokumente, Filme und andere Medien, Zeitschriften, Maschinen, Möbel, Textilien und vieles mehr.

Zur Sammlung