• Aufgeschlagenes Buch mit dunkelblauem Einband. Vorderseite: in goldenem Rahmen ein Sternenkreis aus zwölf Sternen (Europa-Emblem); innere Einbandseiten mit blauem Stoff ausgeschlagen; erste Seite: Vertrag über die Europäische Union (zehnsprachig). 
Mit rotem Band und vier Siegeln pro Unterschriftenseite.

"Vertrag über die Europäische Union" - Vertrag von Maastricht

Der 1992 unterzeichnete Vertrag von Maastricht stellt die größte Änderung der Verträge seit Gründung der Europäischen Gemeinschaft dar. Sein Resultat ist die Europäische Union. Bedenken aus Frankreich und Großbritannien nach der deutschen Wiedervereinigung zerstreut Bundeskanzler Kohl mit dem Hinweis auf die feste Verankerung Deutschlands in Europa.

In Dänemark, Irland und Frankreich finden 1992 und 1993 Volksabstimmungen über den "Vertrag von Maastricht" statt. Nachdem auch die anderen Mitgliedstaaten ihre parlamentarische Zustimmung gegeben haben, tritt der Vertrag am 1. November 1993 in Kraft.

Ort und Zeit:
Maastricht, 07.02.1992
Objektart:
Dokument
Bildnachweis:
Stiftung Haus der Geschichte; EB-Nr. 1994/06/0174

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:

lo