• Zwei Bilder, jeweils mit großer Schrift: DDR 40, Honecker steht auf dem oberen Bild in der Null und auf dem unteren Bild fällt er durch.

Karikatur "Honeckers Sturz"

Die Karikatur von Horst Haitzinger thematisiert den politischen Sturz Erich Honeckers (1912-1994), etwas mehr als 40 Jahre nach der Gründung der DDR. Zuvor hat er noch mit anderen Staatschefs in einer Ehrenparade den 40. Jahrestag der DDR gefeiert, bei dem er auch den hier dargestellten Strohhut getragen hat.

Die DDR-Führung gerät Ende der 1980er Jahre mit ihrer Reformblockade immer weiter in die Isolation. Massenflucht und öffentliche Protestbewegungen untergraben das Machtfundament der SED. Am 18.10.1989 legt Erich Honecker schließlich sein Amt nieder und Egon Krenz wird vom Zentralkomitee (ZK) der SED zu seinem Nachfolger als Parteichef und Staatsratsvorsitzender gewählt.

Horst Haitzinger veröffentlicht als Student 1958 seine ersten Karikaturen für die satirische Zeitschrift "Simplicissimus". Seit 1964 ist er freiberuflich als Karikaturist tätig und arbeitet für verschiedene Zeitungen und Illustrierte, vor allem für die "Bunte" und die "tz".

Ort und Zeit:
Bundesrepublik Deutschland, 19.10.1989
Objektart:
Karikatur
Bildnachweis:
Stiftung Haus der Geschichte; EB-Nr. 1991/1/243
Urheber:
Haitzinger, Horst

Dieses Objekt ist in der Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:

lo