• Walter Ulbricht beugt sich über Papiere auf seinem Schreibtisch, während ihn die abgelösten parteiführer Osteuropas, alle mit dem Gesicht Stalins, warnend umschweben.

Karikatur "Von ihren Thronen verjagt..."

Der westdeutsche Zeichner Hicks zeigt Stalin als Berater Walter Ulbrichts. Während die kommunistischen Parteien der osteuropäischen Länder die Entstalinisierung umsetzen, bleibt in der DDR die SED beim stalinistischen Kurs.

Motiv der Karikatur: Walter Ulbricht beugt sich über Papiere auf seinem Schreibtisch, während ihn die abgelösten parteiführer Osteuropas, alle mit dem Gesicht Stalins, warnend umschweben.

Mit der Rede Chruschtschows auf dem XX. Parteitag der KPdSU beginnt in den Staaten des realen Sozialismus die Epoche der Entstalinisierung. Nur die DDR meint unter der Leitung Ulbrichts, diesen Prozess aussparen bzw. wenigstens verschieben zu können, und beantwortet entsprechende innerparteiliche Bestrebungen mit Ausschluss und Kriminalisierung.

Ort und Zeit:
Hamburg, 1956 - 1965
Objektart:
Karikatur
Bildnachweis:
Stiftung Haus der Geschichte; EB-Nr. 1991/10/500.00075;
Urheber:
Hicks, Wolfgang

Dieses Objekt ist in der Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:

lo