• In Vordergrund kommt eine Gruppe von Menschen in Winterkleidung auf den Betrachter zu. Im Hintergrund links der Teil eines Gebäudes, rund, aus Glas (der Tränenpalast). Davor wartende Menschen. Im Hintergrund rechts eine Häuserzeile.

Foto "West-Berliner am Tränenpalast"

Auf dem Foto sind West-Berliner nach ihrer Grenzabfertigung zu sehen. Sie kommen über den Grenzübergang Bahnhof Friedrichstraße. Im Hintergrund ist die Glasfassade der Ausreisehalle zu sehen, die im Berliner Volksmund schon früh "Tränenpalast" genannt wird.

Mit dem Passierscheinabkommen vom 17. Dezember 1963 gelingt es in Berlin erstmals, die Mauer durchlässiger zu machen. 28 Monate nach dem Mauerbau können West-Berliner über Weihnachten 1963 wieder ihre Verwandten im Ostteil der Stadt besuchen. Vom 19. Dezember bis zum 5. Januar kommen etwa 1,2 Millionen Besuche von insgesamt über 700.000 West-Berlinern zustande.

Ort und Zeit:
DDR, Ost-Berlin, 04.01.1964
Objektart:
Fotografie
Bildnachweis:
ullstein bild; ADN-Bildarchiv 00225676

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:

lo