Sie kommen zu uns ins Museum und möchten spontan an einer Begleitung teilnehmen? Oder Sie planen mit einer Gruppe einen Besuch im Zeitgeschichtlichen Forum? Unsere Begleitungen durch die Ausstellungen geben Ihnen einen Überblick über deutsche Geschichte nach 1945 bis in die Gegenwart. Auf Ihrem individuellen Streifzug durch unsere Dauerausstellung begleitet Sie die "Wanderkarte".
Bildungsangebote für Erwachsene im Zeitgeschichtlichen Forum

Ergebnisse: Begleitung (8)Selbständig erkunden (2)Für Multiplikatoren (3)

Begleitung

Museum nach Feierabend

Unsere aktuelle Wechselausstellung „Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm“ zeigt, wie Spielfilme und ihre Vermarktung das kollektive Geschichtsbewusstsein prägen und öffentliche Diskussionen entfachen. Bei Öffentlichen Begleitungen nach Feierabend werden Spielfilme zu verschiedenen Abschnitten der deutschen Geschichte anhand von Objekten wie etwa Drehbüchern, Requisiten und Filmausschnitten vorgestellt. Unsere Begleitungen sind dialogorientierte, zielgruppengerechte Ausstellungsrundgänge.

Die Öffentlichen Begleitungen nach Feierabend finden an jedem ersten Dienstag im Monat jeweils um 18.00 Uhr statt: 

2. Mai, 6. Juni, 4. Juli, 1. August, 5. September, 3. Oktober, 7. November, 5. Dezember 2017 und 2. Januar 2018

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1 h

Thema: deutsche Geschichte im Spielfilm, deutsche Geschichte von der Zeit des Nationalsozialismus bis zum Ende der DDR

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Drei Personen schauen sitzend, eine stehend auf eine große Filmprojektion mit drei jungen Männern, die gerade aus ihren Biergläsern trinken

Begleitung

"Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm"

Unsere aktuelle Wechselausstellung „Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm“ zeigt, wie Spielfilme und ihre Vermarktung das kollektive Geschichtsbewusstsein prägen und öffentliche Diskussionen entfachen. Bei einer Begleitung werden Spielfilme zu verschiedenen Abschnitten der deutschen Geschichte anhand von Objekten wie etwa Drehbüchern, Requisiten und Filmausschnitten vorgestellt. Unsere Begleitungen sind dialogorientierte, zielgruppengerechte Ausstellungsrundgänge.

Öffentliche Begleitungen finden sonntags um 14 Uhr statt, die genauen Termine finden Sie im Kalender. Für Gruppen ab 15 Personen sind Gruppenbegleitungen über unseren Besucherdienst buchbar.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1 h

Thema: deutsche Geschichte im Spielfilm, deutsche Geschichte von der Zeit des Nationalsozialismus bis zum Ende der DDR

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Eine Besucherin betrachtet Fotografien in der Dauerausstellung in Leipzig

Begleitung im Überblick

"Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand"

Die Dauerausstellung "Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand" zeigt die Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR. Mit unserer Überblicksbegleitung entdecken Sie die wichtigsten Stationen: Wie entstanden nach 1945 die beiden deutschen Staaten? Welche Folgen hatte der Mauerbau für die Menschen in Ost und West? Wie kam es im Herbst 1989 zur friedlichen Revolution? Unsere Begleitungen sind dialogorientierte, zielgruppengerechte Ausstellungsrundgänge. 

Die Termine für die öffentlichen Begleitungen finden Sie im
Kalender. Für Gruppen ab 15 Personen sind Gruppenbegleitungen über unseren Besucherdienst.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Widerstand, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Eine Gruppenbegleiterin führt eine Gruppe durch die Dauerausstellung in Leipzig

Begleitung mit Themenschwerpunkt

"Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand"

Die Dauerausstellung "Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand" zeigt die Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR. 

In dieser Begleitung können Sie einen Themenschwerpunkt setzen und auswählen, ob beispielsweise der Alltag, die Rolle der Kirchen oder die friedliche Revolution im Mittelpunkt stehen soll. 
Unsere Begleitungen sind dialogorientierte, zielgruppengerechte Ausstellungsrundgänge. 

Begleitungen mit Themenschwerpunkt sind für Gruppen ab 15 Personen über unseren
Besucherdienst buchbar.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Widerstand, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Besucher mit einer Zeitung im Bereich 'Grenzübergang' in der Dauerausstellung

Selbständig erkunden

"Sehnsucht. Ein Streifzug durch die Dauerausstellung"

Wir laden Sie ein, bei einem Streifzug durch unsere Dauerausstellung Objekte heimlicher und offener Sehnsüchte aufzuspüren, Bekanntes (wieder) zu entdecken und neue Blickwinkel kennenzulernen. Die Wanderkarte begleitet Sie von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart durch unsere Ausstellung. Sie empfiehlt Ihnen zwölf Stationen, an denen es sich genauer hinzusehen lohnt.

Die Wanderkarte erhalten Sie am Eingang zur Dauerausstellung.

Wanderkarte "Sehnsucht" downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Erwachsene

Dauer: 1 h

Thema: geteiltes Deutschland, Protest, Opposition, Alltagsgeschichte, friedliche Revolution

kostenfrei

Eine Familie bei der Familientour im Zeitgeschichtlichen Forum

Selbständig erkunden

Familientour - Geschichte gemeinsam entdecken

Wie sah das Leben in der Nachkriegszeit aus? Wann entstand die DDR? Was konnten die Menschen einkaufen, wie durften sie wählen und was bedeutete staatliche Überwachung für sie? Mit dem Kartenset können Sie gemeinsam mit Ihrer Familie unsere Dauerausstellung entdecken. Auf acht Karten regen Fragen, Aufgaben und Hintergrundinformationen dazu an, Erinnerungen wachzurufen, über eigene Erfahrungen zu sprechen und gemeinsam kreativ zu werden. Viel Spaß bei Ihrer Familientour! 

Wir empfehlen die Familientour besonders für Eltern und Großeltern mit Kindern im Vor- und Grundschulalter. 
Das Kartenset erhalten Sie am Eingang zur Dauerausstellung.

Familientour "Geschichte gemeinsam entdecken" downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Familien

Dauer: 1 - 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Protest, Mauerbau, Wiedervereinigung

kostenfrei

Karte zu den Bildungsangeboten Inszeniert

Für Multiplikatoren

Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer

Zur aktuellen Wechselausstellung „Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm“ bieten wir zwei Fortbildungstermine für Lehrerinnen und Lehrer an:

4. Mai 2017, 14.00 – 17.30 Uhr
7. September 2017, 14.00 – 17.30 Uhr

Programm:

  • Einführung in die Ausstellung und Rundgang
  • Vorstellung medienpädagogischer und -technischer Serviceangebote am Beispiel des Medienpädagogischen Zentrums Leipzig (MPZ)
  • Fachvortrag am 4. Mai 2017: „Blicke in die Vergangenheit? Spielfilme als Quelle und Darstellung im Geschichtsunterricht“ – Dr. Oliver Näpel, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Fachvortrag am 7. September 2017: „Zeigen, wie es wirklich war? Historische Spielfilme als Quelle im Geschichtsunterricht am Beispiel der Staatssicherheit“ – Dr. Andreas Kötzing, Hannah-Arendt-Institut an der TU Dresden

Die Fortbildungen sind auch für Referendarinnen und Referendare geeignet. Für weitere Informationen und zur Anmeldung können Sie sich gern an unseren Besucherdienst wenden.

Angebote zur Wechselausstellung downloaden 

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Lehrende an Schulen und in der Erwachsenenbildung, Multiplikatoren

Dauer: je Termin 3,5 h

Thema: deutsche Geschichte im Spielfilm, deutsche Geschichte von der Zeit des Nationalsozialismus bis zum Ende der DDR, Spielfilme im Geschichtsunterricht

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Ein Besucher sitzt an einem Schreibtisch in der Dauerausstellung

Für Multiplikatoren

Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer

Wenn Sie das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig als außerschulischen Lernort und Ziel von Studienfahrten nutzen möchten, bieten wir Ihnen eine Fortbildung an. Sie dient zum Kennenlernen des Ausstellungskonzepts und unserer Bildungsangebote.
 

Wir empfehlen folgenden Ablauf:

  • Begrüßung
  • Begleitung durch die Dauerausstellung ca. 1,5 h
  • Gespräch mit der Bildungsreferentin ca. 30 min
  • individueller, vertiefender Rundgang ca. 1 h
ÜBERBLICK

Zielgruppe: Lehrende an Schulen und in der Erwachsenenbildung, Multiplikatoren

Dauer: 2 - 3 h

Thema: geteiltes Deutschland, Alltagsgeschichte, Flucht, Protest, Bildung im Museum

kostenfrei

KONTAKT

Bildungsreferentin Annett Meineke: Tel. (03 41) 22 20-126, E-Mail: meineke(at)hdg.de 

Tablet mit der LeMO-App

Für Multiplikatoren

LeMO Lernen

LeMO Lernen bietet Ihnen didaktische Materialien, die unser Online-Portal Lebendiges Museum Online (kurz LeMO) ergänzen. So können Sie als Lehrende und Multiplikatoren diese digitalen Inhalte in der Schule, an der Universität oder zur Vor- und Nachbereitung eines Museumsbesuchs nutzen. LeMO Lernen soll dabei unterstützen, das umfangreiche LeMO-Angebot noch besser mit Ihrem Unterricht einerseits und den Ausstellungen der beteiligten Museen andererseits zu verbinden.

LeMO Lernen umfasst für die Stiftung Haus der Geschichte Lehrmaterialien für die vier Museen: Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Haus der Geschichte in Bonn, Tränenpalast und Museum in der Kulturbrauerei in Berlin.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Lehrende an Schulen und in der Erwachsenenbildung, Multiplikatoren

Thema: didaktische Materialien zur Vor- und Nachbereitung eines Museumsbesuchs

kostenfrei

KONTAKT

Bildungsreferentin Annett Meineke: Tel. (03 41) 22 20-126, E-Mail: meineke(at)hdg.de

Besucher stehen vor Transparenten in der Dauerausstellung in Leipzig

Begleitung

Fremdsprachige Begleitungen

Gerne können Sie eine Begleitung durch die Dauerausstellung oder die Wechselausstellung auch in einer Fremdsprache buchen. Wir bieten dialogorientierte Begleitungen in englischer, französischer, spanischer, russischer und polnischer Sprache an.

Ihre Sprache ist nicht dabei? Sprechen Sie unseren Besucherdienst an, damit wir gemeinsam eine geeignete Alternative finden. 
Fremdsprachige Begleitungen sind für Gruppen ab 15 Personen über unseren Besucherdienst buchbar.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Widerstand, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Eine Besucherbegleiterin in der Dauerausstellung in Leipzig

Begleitung

In einfacher deutscher Sprache

Die Dauerausstellung "Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand" zeigt die Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR. 

Unsere dialogorientierte Begleitung in einfacher deutscher Sprache eignet sich besonders für Deutschlernende. Gerne können Sie in dieser Begleitung auch einen Themenschwerpunkt setzen. 
Begleitungen in Einfacher Sprache sind für Gruppen über unseren Besucherdienst buchbar.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Deutschlerner (etwa Niveau B1)

Dauer: 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Widerstand, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Außenansicht des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig

Begleitung

Für Menschen mit Höreinschränkungen

Die Dauerausstellung "Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand" zeigt die Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR. 

Die Begleitung wird mit einem Gebärdensprachdolmetscher durchgeführt. Gerne können Sie in dieser Begleitung auch einen Themenschwerpunkt setzen. 
Begleitungen für schwerhörige und gehörlose Menschen sind für Gruppen über unseren Besucherdienst buchbar.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Schwerhörige und gehörlose Menschen

Dauer: 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Widerstand, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Besucher vor einer Fotowand in der Dauerausstellung in Leipzig

Begleitung

Für Menschen mit Seheinschränkungen

Die Dauerausstellung "Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand" zeigt die Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR. 

In unserer dialogorientierten Begleitung stellen wir uns gezielt auf die Wünsche und Bedürfnisse von Menschen mit Seheinschränkungen ein, indem wir Objekte zum Anfassen einbeziehen. Gerne können Sie in dieser Begleitung auch einen Themenschwerpunkt setzen. Begleitungen für Menschen mit Seheinschränkungen sind für Gruppen über unseren Besucherdienst buchbar.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Sehbehinderte und blinde Menschen

Dauer: 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Widerstand, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de