Sie kommen zusammen mit Ihren Kindern oder Enkelkindern ins Zeitgeschichtliche Forum? Unser Museum ist auch auf Familien eingestellt. Mit unserer "Familientour" entdecken Sie die Dauerausstellung gemeinsam. Oder Sie steuern mit der "Wanderkarte" oder einem der "Spurensuche"-Blöcke ausgewählte Stationen und Originalobjekte in der Dauerausstellung an. Ob Ferienprogramm oder Begleitungen – jedes Familienmitglied ist willkommen!
Bildungsangebote für Kinder und Familien im Zeitgeschichtlichen Forum

Ergebnisse: Begleitung (5)Selbständig erkunden (5)
Zwei Besucher stehen am Kabinettstisch in der Dauerausstellung

Begleitung

Museum? Ausprobieren!

Warum gibt es Museen? Was passiert dort eigentlich? Und wie gelangen die Dinge in die Ausstellung? Bei diesem Rundgang können Kinder unsere Dauerausstellung kennenlernen und erfahren, welchen Wert Objekte für das kollektive Gedächtnis haben und welche Aufgaben Museen erfüllen. Schließlich schlüpfen die Kinder in die Rolle von Ausstellungsmachern: Sie entscheiden anhand vorhandener Objekte, ob und wie diese in ihre Ausstellung aufgenommen werden. 

Das Angebot eignet sich besonders für Grundschulklassen und im Rahmen einer Ferienbetreuung. Bitte beachten Sie, dass nur eine Gruppe mit bis zu 15 Kindern in der Ausstellung betreut werden kann. 

Wir bieten diese Begleitung auch in den Schulferien an. Die Termine finden Sie im Kalender. Bitte melden Sie Ihr Kind beim Besucherdienst an.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Primarbereich, Kinder bis 12 Jahre

Dauer: 1 h

Thema: Museumsarbeit, kulturelles Erbe, Ausstellungsgestaltung

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Kinder packen gemeinsam ein Westpaket

Begleitung

Das Westpaket

Warum war Deutschland geteilt? Und wie haben die Menschen damit gelebt? Bei diesem Rundgang können Kinder unsere Dauerausstellung kennenlernen. Sie erfahren, wie die Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten nahezu unüberwindbar wurde und die Menschen trotzdem miteinander in Verbindung blieben. Gemeinsam packen alle Kinder ein Westpaket aus und machen sich über den Stellenwert von Kaffee, Backzutaten und Zahncreme in einer Mangelgesellschaft Gedanken. Dabei entdecken sie zahlreiche Facetten des Alltags in der DDR. 

Das Angebot eignet sich besonders für Grundschulklassen und im Rahmen einer Ferienbetreuung. Bitte beachten Sie, dass maximal zwei Gruppen mit jeweils bis zu 15 Kindern in der Ausstellung betreut werden können. 

Wir bieten diese Begleitung auch in den Schulferien an. Die Termine finden Sie im Kalender. Bitte melden Sie Ihr Kind beim Besucherdienst an.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Primarbereich, Kinder bis 12 Jahre

Dauer: 1 h

Thema: geteiltes Deutschland, Alltagsgeschichte, Planwirtschaft

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Begleitung

Museum nach Feierabend

Unsere aktuelle Wechselausstellung „Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm“ zeigt, wie Spielfilme und ihre Vermarktung das kollektive Geschichtsbewusstsein prägen und öffentliche Diskussionen entfachen. Bei Öffentlichen Begleitungen nach Feierabend werden Spielfilme zu verschiedenen Abschnitten der deutschen Geschichte anhand von Objekten wie etwa Drehbüchern, Requisiten und Filmausschnitten vorgestellt. Unsere Begleitungen sind dialogorientierte, zielgruppengerechte Ausstellungsrundgänge.

Die Öffentlichen Begleitungen nach Feierabend finden an jedem ersten Dienstag im Monat jeweils um 18.00 Uhr statt: 

2. Mai, 6. Juni, 4. Juli, 1. August, 5. September, 3. Oktober, 7. November, 5. Dezember 2017 und 2. Januar 2018

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1 h

Thema: deutsche Geschichte im Spielfilm, deutsche Geschichte von der Zeit des Nationalsozialismus bis zum Ende der DDR

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Drei Personen schauen sitzend, eine stehend auf eine große Filmprojektion mit drei jungen Männern, die gerade aus ihren Biergläsern trinken

Begleitung

"Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm"

Unsere aktuelle Wechselausstellung „Inszeniert. Deutsche Geschichte im Spielfilm“ zeigt, wie Spielfilme und ihre Vermarktung das kollektive Geschichtsbewusstsein prägen und öffentliche Diskussionen entfachen. Bei einer Begleitung werden Spielfilme zu verschiedenen Abschnitten der deutschen Geschichte anhand von Objekten wie etwa Drehbüchern, Requisiten und Filmausschnitten vorgestellt. Unsere Begleitungen sind dialogorientierte, zielgruppengerechte Ausstellungsrundgänge.

Öffentliche Begleitungen finden sonntags um 14 Uhr statt, die genauen Termine finden Sie im Kalender. Für Gruppen ab 15 Personen sind Gruppenbegleitungen über unseren Besucherdienst buchbar.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1 h

Thema: deutsche Geschichte im Spielfilm, deutsche Geschichte von der Zeit des Nationalsozialismus bis zum Ende der DDR

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Eine Besucherin betrachtet Fotografien in der Dauerausstellung in Leipzig

Begleitung im Überblick

"Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand"

Die Dauerausstellung "Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand" zeigt die Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR. Mit unserer Überblicksbegleitung entdecken Sie die wichtigsten Stationen: Wie entstanden nach 1945 die beiden deutschen Staaten? Welche Folgen hatte der Mauerbau für die Menschen in Ost und West? Wie kam es im Herbst 1989 zur friedlichen Revolution? Unsere Begleitungen sind dialogorientierte, zielgruppengerechte Ausstellungsrundgänge. 

Die Termine für die öffentlichen Begleitungen finden Sie im
Kalender. Für Gruppen ab 15 Personen sind Gruppenbegleitungen über unseren Besucherdienst.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Widerstand, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Besucher mit einer Zeitung im Bereich 'Grenzübergang' in der Dauerausstellung

Selbständig erkunden

"Sehnsucht. Ein Streifzug durch die Dauerausstellung"

Wir laden Sie ein, bei einem Streifzug durch unsere Dauerausstellung Objekte heimlicher und offener Sehnsüchte aufzuspüren, Bekanntes (wieder) zu entdecken und neue Blickwinkel kennenzulernen. Die Wanderkarte begleitet Sie von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart durch unsere Ausstellung. Sie empfiehlt Ihnen zwölf Stationen, an denen es sich genauer hinzusehen lohnt.

Die Wanderkarte erhalten Sie am Eingang zur Dauerausstellung.

Wanderkarte "Sehnsucht" downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Erwachsene

Dauer: 1 h

Thema: geteiltes Deutschland, Protest, Opposition, Alltagsgeschichte, friedliche Revolution

kostenfrei

Eine Familie bei der Familientour im Zeitgeschichtlichen Forum

Selbständig erkunden

Familientour - Geschichte gemeinsam entdecken

Wie sah das Leben in der Nachkriegszeit aus? Wann entstand die DDR? Was konnten die Menschen einkaufen, wie durften sie wählen und was bedeutete staatliche Überwachung für sie? Mit dem Kartenset können Sie gemeinsam mit Ihrer Familie unsere Dauerausstellung entdecken. Auf acht Karten regen Fragen, Aufgaben und Hintergrundinformationen dazu an, Erinnerungen wachzurufen, über eigene Erfahrungen zu sprechen und gemeinsam kreativ zu werden. Viel Spaß bei Ihrer Familientour! 

Wir empfehlen die Familientour besonders für Eltern und Großeltern mit Kindern im Vor- und Grundschulalter. 
Das Kartenset erhalten Sie am Eingang zur Dauerausstellung.

Familientour "Geschichte gemeinsam entdecken" downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Familien

Dauer: 1 - 1,5 h

Thema: geteiltes Deutschland, Protest, Mauerbau, Wiedervereinigung

kostenfrei

Besucher mit Spurensuche-Block in der Dauerausstellung in Leipzig

Selbständig erkunden

"Die Mauer muss weg!"

Warum gab es eigentlich 40 Jahre lang zwei deutsche Staaten? Wie hielten die Menschen über die Grenze hinweg Kontakt miteinander? Wie erlebten sie den Fall der Mauer und die Wiedervereinigung? Mit diesen Fragen begleitet die Spurensuche "'Die Mauer muss weg!' - Teilung und Einheit Deutschlands" Sie durch die Dauerausstellung: Fünf Stationen laden dazu ein, originale Gegenstände, Dokumente und Fotografien zu erforschen und Bezüge zur eigenen Lebenswelt zu finden. 

Den Spurensuche-Block erhalten Sie am Eingang zur
Dauerausstellung. Schulklassen empfehlen wir vorab eine Begleitung durch die Dauerausstellung. Für die Nachbereitung können Lehrerinnen und Lehrer gern unseren Seminarraum buchen.

Spurensuche "Die Mauer muss weg" downloaden
Lehrerhandreichung Spurensuche downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Sekundarbereich I, Klassen 9 und 10, Berufsschulklassen, Jugendliche

Dauer: 45 min

Thema: geteiltes Deutschland, Mauerbau, Alltagsgeschichte, deutsche Einheit

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Besucher lesen eine Zeitung in der Dauerausstellung in Leipzig

Selbständig erkunden

"Wir sind das Volk!"

Wie reagierten die Menschen in der DDR auf die Teilung Deutschlands und auf die Politik der Machthaber? Wogegen und mit welchen Mitteln protestierten sie? Wofür setzten sie sich ein? Und warum hatten sie 1989 Erfolg? Mit diesen Fragen begleitet die Spurensuche "'Wir sind das Volk!' - Protest und Opposition in der DDR" Sie durch die Dauerausstellung: Sechs Stationen laden dazu ein, originale Gegenstände, Dokumente und Fotografien zu erforschen und Bezüge zur eigenen Lebenswelt zu finden. 

Den Spurensuche-Block erhalten Sie am Eingang zur Dauerausstellung. Schulklassen empfehlen wir vorab eine Begleitung durch die Dauerausstellung. Für die Nachbereitung können Lehrerinnen und Lehrer gern unseren
Seminarraum buchen. 

Spurensuche "Wir sind das Volk" downloaden
Lehrerhandreichung Spurensuche downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Sekundarbereich I, Klassen 9 und 10, Berufsschulklassen, Jugendliche

Dauer: 1 h

Thema: DDR, Protest, Opposition, Repression, friedliche Revolution

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de

Besucher im Bereich 'Musikkultur' in der Dauerausstellung

Selbständig erkunden

"Jeans ... sind keine Hosen" - Jugendliche in der DDR

Wofür interessierten sich Jugendliche in der DDR? Welche Musik hörten sie und wie kleideten sie sich? Wie ließ sich ihr Lebensstil mit den Ansprüchen der Machthaber vereinbaren? Mit diesen Fragen begleitet die Spurensuche Sie durch die Dauerausstellung: Sieben Stationen laden dazu ein, originale Gegenstände, Dokumente und Fotografien zu erforschen und Bezüge zur eigenen Lebenswelt zu finden.

Den Spurensuche-Block erhalten Sie am Eingang zur Dauerausstellung. Schulklassen empfehlen wir vorab eine Begleitung durch die Dauerausstellung. Für die Nachbereitung können Lehrerinnen und Lehrer gern unseren Seminarraum buchen.

Spurensuche "Jeans ... sind keine Hosen" downloaden
Lehrerhandreichung Spurensuche downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Sekundarbereich I, Klassen 9 und 10, Berufsschulklassen, Jugendliche

Dauer: 1 h

Thema: Jugend in der DDR, Alltagsgeschichte, FDJ, Friedensbewegung, Flucht

kostenfrei

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (03 41) 22 20-400, E-Mail: besucherdienst-leipzig(at)hdg.de