LeMO - Lebendiges Museum Online hdg_museen bei Instagram @hdg_museen bei Twitter Stiftung Haus der Geschichte bei Youtube
    Dauerausstellung
     

    Dienstag Freitag
    9.00 – 19.00 Uhr
    Samstag u. Sonntag
    10.00 18.00 Uhr

    Eintritt frei

    Objektabbildung: Kopftuch einer Muslima
    Symbol für App

     

    Konkret und aktualisiert präsentiert die neue Dauerausstellung im Haus der Geschichte die jüngste Vergangenheit Deutschlands vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Gegenwart. Auf 4.000 qm veranschaulichen mehr als 7.000 Ausstellungsstücke und 150 Medienstationen deutsche Zeitgeschichte im internationalen Kontext. Lebendige Inszenierungen und Zeitzeugeninterviews begleiten den Besucher durch die Ausstellung.

     

    Objektabbildung: VW-Bus mit Hippie-Bemalung

     

     

    Angebote

    Der Ausstellungsrundgang ist chronologisch aufgebaut und umfasst gesamtdeutsche Themen ebenso wie die Geschichte der geteilten Nation. Den roten Faden bildet die Politikgeschichte, Stationen zu den Bundestagswahlen dienen als wiederkehrende Orientierungspunkte. Interaktive Terminals laden dazu ein, eigenständig zu entdecken. Zeitzeugen erschließen unterschiedliche Sichtweisen auf historische Ereignisse.

     

    Neu überarbeitet

    Seit der Wiedereröffnung im Mai 2011 durch Bundespräsident Wulff präsentieren sich die 1950er und 1960er Jahre und die Zeit seit dem Fall der Mauer inhaltlich und gestalterisch neu. Der Kalte Krieg wird mit seinen Kristallisationspunkten in Deutschland stärker hervorgehoben, ebenso die internationale Einbindung der beiden deutschen Teilstaaten in die wirtschaftlichen und militärischen Blöcke. Die Zeit seit 1989 ist nicht nur durch die Deutsche Einheit geprägt, sondern auch durch Auswirkungen der Globalisierung - auf den Arbeitsalltag, auf das Leben von Migranten in Deutschland oder den Einsatz der Bundeswehr im Ausland.

     

     

     

     

     

    Begleitungen
    AudioGuide
    AudioGuide TeenGroup
    Smartphone-Games TeenGroup
    Umbau-Tagebuch
    Flyer

    Frühe Steine der Berliner Mauer, Bernauer Straße.
    Bildnachweise ein-/ausblenden
    Bildergalerie: Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
    Alle weiteren Bilder: Axel Thünker, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland