Eine junge Frau und ein junger Mann stehen in einem großen Raum, links vorne ein Werkbank, im Hintergrund unter anderem Fahnen und andere Besucher

Dauerausstellung

Alltag

in der DDR

Zur Dauerausstellung

29.09. bis 13.02.2022

Zwischenzeit 1990

Fotografien aus Ost-Berlin von Nelly Rau-Häring

Zur Fotoausstellung

Hinweis

Sie können die Dauerausstellung "Alltag in der DDR" besuchen. Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch folgende Regeln.

Eintritt frei

Der Eintritt zum Museum und allen Ausstellungen ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 9–18 Uhr
Samstag bis Sonntag: 10–18 Uhr
Zu den Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

Besucherinformation

Alle Infos auf einen Blick

Aktuelles
Aktion

Nikolaus im Museum

Am 5. Dezember haben wir süße Überraschungen für Sie in unserer Ausstellung versteckt. Einfach suchen und genießen! 

Neuer Kiezspaziergang

Geschichte(n) für Groß und Klein

Wie behalf man sich, wenn die Altbauwohnung der Eltern am Kollwitzplatz über keine Dusche verfügte? Und inwiefern war Recycling schon für Kinder in der DDR ein wichtiges Thema? Mehr erfahren Sie in unserem neuen Familienkiezspaziergang. 

Mehr Informationen

Information

Corona-Regeln im Museum

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Museum besuchen. Um sich und andere nicht zu gefährden, gibt es bei uns einige Corona-Regeln zu beachten.

Zu den Regeln

Podcast-Logo mit Sessel und Sitzbank
Zeitgeschichte(n) – Der Museumspodcast

Neue Folgen

Wir erzählen Euch die großen Geschichten hinter ganz unscheinbaren Objekten bei uns aus dem Museum in der Kulturbrauerei, dem Tränenpalast und dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.

Zum Podcast

Begleitungen

späti! - Kultur nach Feierabend

Jeden zweiten Donnerstag im Monat laden wir Sie Abends auf ein Kaltgetränk in unsere Fotoausstellung „Zwischenzeit 1990. Fotografien aus Ost-Berlin von Nelly Rau-Häring“ ein. 

Besucherinnen an der Ecke Sredzkistraße Schönhauser Allee

Kiezspaziergänge

In unseren Kiezspaziergängen "Leben an der Mauer", "Nach dem Mauerfall" und "Geschichte(n) für Groß und Klein. Ein Kiezspaziergang für Familien im Prenzlauer Berg" erkunden wir die Umgebung rund um das Museum in der Kulturbrauerei. 

Unsere Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ zeigt das Leben der Ostdeutschen in den 1970er und 1980er Jahren im Betrieb, in der Öffentlichkeit und im Privaten. Sie zeigt, wie das SED-Regime den Alltag prägt, wie die Menschen mit Mangel und Grenzen umgehen und wo sie Freiräume finden.

 

Anmeldung

Am Imbiss gibt es Döner Kebab und Kaffee aus DDR-typischem Rationell-Geschirr. In den Straßen parken Trabbis und bunte Plakate werben für Westmarken. Gaststätten und Geschäfte schließen und ein paar Meter weiter bieten Straßenverkäufer neue Waren an. Die Einführung der D-Mark am 1. Juli 1990 verheißt Aufbruch und viele Menschen stehen Schlange für die neue Währung. Gleichzeitig bleiben in den Tagen vor dem Umtausch viele Regale leer, da Westware die Ostprodukte ersetzen soll. Zahlreiche Widersprüche kennzeichnen diese Phase zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung.
Die Schweizer Fotografin Nelly Rau-Häring dokumentiert die besondere Stimmung dieser Zwischenzeit in ihren Fotos. Als 18-Jährige zieht sie 1965 nach West-Berlin und beginnt in der geteilten Stadt – in Ost und West – zu fotografieren. Auch 1990 fährt sie wiederholt nach Ost-Berlin und hält mit ihrer Kleinbildkamera flüchtige Straßenszenen fest. Sie verfügt über ein feines Gespür für ausdrucksstarke Bilder, deren Vielschichtigkeit oft erst auf den zweiten Blick sichtbar wird. Ihr Interesse gilt den Menschen, aber ihre Momentaufnahmen geben ebenso Einblick in das von Gegensätzen geprägte Zeitgeschehen.  
Die Fotos von Nelly Rau-Häring laden dazu ein, alltäglich erscheinende Straßenszenen genauer zu betrachten und so der Atmosphäre dieser Zwischenzeit nachzuspüren. 

Anmeldung

Zur Ausstellung
 

Titelbild zur Ausstellung. Kleines Mädchen sitzt in einem schwarzen Spielauto.

Mit unserer Reihe späti! laden wir Sie einmal im Monat abends zu uns ein: Um 18.00 Uhr können Sie unsere Fotoausstellung „Zwischenzeit 1990. Fotografien aus Ost-Berlin von Nelly Rau-Häring“ mit uns besuchen. Während der Ausstellungsbegleitung erfahren Sie die Hintergründe zu den Fotografien und den Absichten der Fotografin. Das Angebot ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich über den Buchungslink unten für die Veranstaltung an. 

Anmeldung

Zur Ausstellung


 

 

 

Unsere Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ zeigt das Leben der Ostdeutschen in den 1970er und 1980er Jahren im Betrieb, in der Öffentlichkeit und im Privaten. Sie zeigt, wie das SED-Regime den Alltag prägt, wie die Menschen mit Mangel und Grenzen umgehen und wo sie Freiräume finden.

 

Anmeldung

AudioGuide
Hand mit Smartphone, auf dem Display zu sehen ist der AudioGuide zur Dauerausstellung 'Alltag in der DDR' im Museum in der Kulturbrauerei Berlin

AudioGuide zur Dauerausstellung

Ob zu Hause, unterwegs oder im Museum: Unseren AudioGuide zur Dauerausstellung im Museum in der Kulturbrauerei können Sie online jederzeit abrufen.

Zum AudioGuide

 

Sie können sich auch für den Newsletter aus dem Bonner Haus der Geschichte und aus dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig anmelden.