Eine junge Frau und ein junger Mann stehen in einem großen Raum, links vorne ein Werkbank, im Hintergrund unter anderem Fahnen und andere Besucher

19.03.2024 - 09.02.2025

Heavy Metal in der DDR

Zur Ausstellung

Dauerausstellung

Alltag

in der DDR

Zur Dauerausstellung

Eintritt frei

Der Eintritt zum Museum und allen Ausstellungen ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 9–18 Uhr
Samstag bis Sonntag: 10–18 Uhr
Zu den Öffnungszeiten an Feiertagen

Besucherinformation

Alle Infos auf einen Blick

Aktuelles
Jetzt lesen

Museumsmagazin 4/2023

Frisch gedruckt: Das neue Museumsmagazin widmet sich der Idee und Realität von DDR-Design anhand der Sammlung Industrielle Gestaltung. 

Ausgabe lesen

Neue Podcast-Folge

2008 - Kulturbrauerei

Unser Museumsgebäude in der Kulturbrauerei in Berlin hat eine lange Geschichte. Wo früher Pferde standen, stehen heute Trabi, Datsche und mehr. Wir beleuchten das Damals und das Heute.

Zum Podcast

Durch die Ausstellung und den Kiez
Ein Mann mittleren Alters steht einer Gruppe Jugendlicher gegenüber und hebt beim Sprechen die eine Hand

Öffentliche Begleitungen

Am Wochenende bieten wir öffentliche Begleitungen durch unsere Dauerausstellung auf Deutsch an.

Buchbare Begleitungen

Bei unserem Besucherdienst können Sie Begleitungen für Gruppen in verschiedenen Sprachen, in Leichter Sprache oder mit einem Gebärdensprachendolmetscher buchen.

Fellweste aus Putzlappen aus der DDR-Modeboutique von Josefine von Krepl
Fellweste aus Putzlappen aus der DDR-Modeboutique von Josefine von Krepl

Im Jahr 1989 hat die DDR eine Frauenerwerbstätigkeit von 90% und ist damit weltweit Spitzenreiter. Frauen sind in allen Berufszweigen tätigt: Als Ingenieurin, Lehrerin, Fabrikarbeiterin etc. Doch bedeutet dies auch, dass Frauen wirklich gleichberechtigt sind?

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März wollen wir das Leben von Frauen in der DDR näher beleuchten. Im Rahmen von dialogischen Begleitungen werden verschiedene Frauenbiografien vorgestellt und die wichtigsten Fragen rund um das Thema beantwortet: Welche Rolle spielt die Frau im SED-Staat? Wie sieht das Frauenbild in der Gesellschaft aus? Und ist die hohe Quote an erwerbstätigen Frauen wirklich Ausdruck von Gleichberechtigung oder gibt es hierfür politische Gründe?
 

Fellweste aus Putzlappen aus der DDR-Modeboutique von Josefine von Krepl
Fellweste aus Putzlappen aus der DDR-Modeboutique von Josefine von Krepl

Im Jahr 1989 hat die DDR eine Frauenerwerbstätigkeit von 90% und ist damit weltweit Spitzenreiter. Frauen sind in allen Berufszweigen tätigt: Als Ingenieurin, Lehrerin, Fabrikarbeiterin etc. Doch bedeutet dies auch, dass Frauen wirklich gleichberechtigt sind?

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März wollen wir das Leben von Frauen in der DDR näher beleuchten. Im Rahmen von dialogischen Begleitungen werden verschiedene Frauenbiografien vorgestellt und die wichtigsten Fragen rund um das Thema beantwortet: Welche Rolle spielt die Frau im SED-Staat? Wie sieht das Frauenbild in der Gesellschaft aus? Und ist die hohe Quote an erwerbstätigen Frauen wirklich Ausdruck von Gleichberechtigung oder gibt es hierfür politische Gründe?
 

Eine Gruppe bei einer Begleitung durch die Dauerausstellung

Unsere Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ zeigt das Leben der Ostdeutschen in den 1970er und 1980er Jahren im Betrieb, in der Öffentlichkeit und im Privaten. Sie zeigt, wie das SED-Regime den Alltag prägt, wie die Menschen mit Mangel und Grenzen umgehen und wo sie Freiräume finden.

Zur Ausstellung
 

Eine Gruppe bei einer Begleitung durch die Dauerausstellung

Unsere Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ zeigt das Leben der Ostdeutschen in den 1970er und 1980er Jahren im Betrieb, in der Öffentlichkeit und im Privaten. Sie zeigt, wie das SED-Regime den Alltag prägt, wie die Menschen mit Mangel und Grenzen umgehen und wo sie Freiräume finden.

Zur Ausstellung
 

AudioGuide
Hand mit Smartphone, auf dem Display zu sehen ist der AudioGuide zur Dauerausstellung 'Alltag in der DDR' im Museum in der Kulturbrauerei Berlin

AudioGuide zur Dauerausstellung

Ob zu Hause, unterwegs oder im Museum: Unseren AudioGuide zur Dauerausstellung im Museum in der Kulturbrauerei können Sie online jederzeit abrufen.

Zum AudioGuide

 

Sie können sich auch für den Newsletter aus dem Bonner Haus der Geschichte und aus dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig anmelden.

Personen in Fahrrad-Rikschahs vor dem roten Backsteingebäude Museum in der Kulturbrauerei.