Aktuelles
Neue App

Check it Auto!

Auto-Liebhaber, Auto-Nutzer oder Auto-Hasser? Mit der neuen App „Check it Auto!“ finden Sie  heraus, welcher „Auto-Typ“ Sie sind. Jetzt kostenlos im Google Play Store!

Zur App

Hinweis

Das Haus der Geschichte in Bonn lädt 2017 zum Besuch der Wechselausstellungen, Veranstaltungen und historischen Orte ein. Die Dauerausstellung ist vom 13. März bis Mitte Dezember 2017 wegen Sanierungsarbeiten am Glasdach geschlossen.

Aktuelle Ausstellungen
Haus der Geschichte

Geliebt. Gebraucht. Gehasst

Die Deutschen und ihre Autos

Zur Wechselausstellung

Ausschnitt aus dem Plakat zu Mein Verein
Haus der Geschichte

Mein Verein

Zur Wechselausstellung

Stiftung Haus der Geschichte / M. Magunia
Zeitgeschichtliches Forum

Inszeniert

Deutsche Geschichte im Spielfilm

Zur Wechselausstellung

Rudi Dutschke beim Internationalen Demonstrationstag gegen den Vietnamkrieg
Haus der Geschichte

REVOLTE!

Fotografien von Ludwig Binder 1965–1970

Zur Wechselausstellung

Veranstaltungen und Termine
Buchcover, © Mitteldeutscher Verlag
Harald Kirschner, © privat

Gespräch mit Harald Kirschner (Fotograf) und Prof. Dr. Bernd Lindner (Kulturhistoriker und -soziologe)

In Kooperation mit dem Mitteldeutschen Verlag
Im Rahmen des 21. Leipziger Literarischen Herbstes

Wie war das kirchliche Leben hinter dem Eisernen Vorhang? Fotograf Harald Kirschner thematisiert in seinem Bildband den Alltag und festliche Höhepunkte beider Konfessionen der DDR in den 1980er Jahren. Traditionelle Feiern, Wallfahrten, Jubiläen, Lutherjahr, Katholikentreffen, Gemeindeleben und gelebte Ökumene bilden den inhaltlichen Schwerpunkt. Sie dokumentieren das facettenreiche religiöse Leben in einem atheistischen und religionsfeindlichen Umfeld. Die Fotografien erzählen Geschichten in unterschiedlichen Situationen und zeigen Verhalten und Verhältnisse des Einzelnen sowie die Kraft des Glaubens in der Gemeinschaft – ein Erinnern an das letzte Jahrzehnt der DDR.

Unsere Dauerausstellung zeigt am historischen Ort, wie es zur Gründung der zwei deutschen Staaten und zum Bau der Berliner Mauer kommt, wie die Zoll- und Passkontrollen im Tränenpalast und die Überwachung am Grenzübergang Friedrichstraße funktionieren. Wie sieht der Alltag der Menschen in der DDR aus, und wie erleben sie die Wiedervereinigung?

Zur Ausstellung

Unsere Dauerausstellung zeigt das Leben der Ostdeutschen in den 1970er und 1980er Jahren im Betrieb, in der Öffentlichkeit und im Privaten. Wir prägt das SED-Regime den Alltag, wie gehen die Menschen mit Mangel und Grenzen um und wo finden sie Freiräume?

Zur Ausstellung

„ankommen – teilwerden – gemeinsam gestalten“: Unter diesem Motto veranstaltet das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen e.V. die mittlerweile 11. Bonner  Buchmesse Migration. Vom 23. bis zum 26. November 2017 präsentieren interkulturelle Akteure ein reichhaltiges Programm zum Themenfeld Migration. In über 50 Einzelveranstaltungen, Lesungen, Vorträgen, Diskussionen, Projektvorstellungen, Workshops und an Verlagsständen entsteht Raum für Begegnung zwischen Autoren, Wissenschaftlern, Praktikern und Gästen.

Anlässlich der Buchmesse bietet das Haus der Geschichte Begleitungen durch sein Sammlungsdepot und zum Themenschwerpunkt „Bonn als ehemalige Hauptstadt“ an. Diese richten sich insbesondere an Besucherinnen und Besucher, die Deutsch als Fremdsprache lernen. Mit einer deutsch-arabischen Tandembegleitung kann die aktuelle Wechselausstellung „Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos“ erkundet werden. Hier steht neben der Übersetzung vom Deutschen ins Arabische vor allem die Vermittlung zwischen beiden Kulturen im Vordergrund. Außerdem ist Raum für einen lebendigen Austausch von Erfahrungen.

Nähere Informationen zum Programm demnächst unter www.bonnerbuchmessemigration.de

Sammlung
Zwei Hände in weißen Handschuhen halten eine kleine gelbe Pappschachtel mit der Aufschrift Buttermilchseife. Darunter liegen in einer Schublade weitere bunte Schachteln.

Wir sammeln Zeitgeschichte

Die Stiftung Haus der Geschichte sammelt Objekte, um Zeitgeschichte zu dokumentieren und auszustellen. Dazu gehören Gebrauchsgegenstände, Dokumente, Filme und andere Medien, Zeitschriften, Maschinen, Möbel, Textilien und vieles mehr.

Zur Sammlung

Apps

Mit dem Smartphone ins Museum

Erfahren Sie mehr zur deutschen Zeitgeschichte und zu ausgewählten Objekten in unseren Apps zu den Dauerausstellungen in Bonn und Berlin. Kurzfilme, Hörbeiträge, Spiele und Besucherinformation: Unsere Apps können Sie sowohl während des Museumsbesuchs als auch zu Hause benutzen.

Zu unseren Apps

#OnThisDay

Was geschah heute vor ...?

Historische Ereignisse, Geburts- und Todestage von Personen der Zeitgeschichte, Tagesthemen: Mit #OnThisDay unter Geschichte Online erinnern wir täglich an Jahrestage und Denkwürdiges aus der Geschichte seit 1945. Klicken Sie sich schlau!

Zu #OnThisDay

Ansprechpartner
Zwei Besucher werden am Infoschalter im Foyer des Hauses der Geschichte Bonn beraten

Treten Sie in Kontakt

Wer ist für Ihr Anliegen der richtige Ansprechpartner? In unserer Auflistung finden Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung nach Aufgabenbereichen.

Zu den Ansprechpartnern