in memoriam
in memoriam

Die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland trauert um

Bundeskanzler a.D.
Dr. Helmut Kohl
* 03.04.1930 † 16.06.2017

Helmut Kohl regte in seiner Regierungserklärung am 13. Oktober 1982 an, eine Sammlung zur deutschen Geschichte seit 1945 aufzubauen. Auf diese Initiative hin wurde 1986 die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gegründet, die sich dieser Aufgabe widmet. Im Juni 1994 eröffnete Helmut Kohl das neue Museum für Zeitgeschichte in Bonn. Mit seiner Anregung 1982 hat Helmut Kohl den Grundstein für die Stiftung Haus der Geschichte gelegt, die heute mit insgesamt vier Museen in Bonn, Leipzig und Berlin ein bedeutendes Ausstellungs-, Informations- und Dokumentationszentrum für die jüngste deutsche Geschichte ist.

Wir gedenken des Verstorbenen in tiefer Dankbarkeit.

Aktuelles
Geschichte Online

Zeitzeugenportal

Besuchen Sie unser neues Zeitzeugenportal mit mehr als 8.000 Video-Interviews zur deutschen Zeitgeschichte!

Zum Zeitzeugenportal

Neue Ausstellung

Revolte! Fotografien von Ludwig Binder 1967/68

Dutschke, Vietnamkrieg und Schah-Besuch – unsere neue Ausstellung im Pavillon und in der U-Bahn-Station zeigt über 100 Fotos von Ludwig Binder aus den Jahren 1967/68.

Zur Ausstellung

Glasdachsanierung 2017

Neues Dach - neue Ausstellungen

Vom 13. März bis Mitte Dezember 2017 wird das Glasdach des Hauses der Geschichte erneuert. In dieser Zeit ist die Dauerausstellung geschlossen. Das Museum bleibt geöffnet und wir bieten ein attraktives Programm.

Zum Programm 2017

Neue Ausstellung

Rückblende 2016

Brexit, Putschversuch in der Türkei, US-Wahlkampf: Bis zum 3. September zeigen wir in Leipzig die besten politischen Fotografien und Karikaturen aus dem Jahr 2016.

Zur Ausstellung

MUSEUMSMAGAZIN

Neues Museumsmagazin

Erfahren Sie mehr über "Objekte im Dunkeln" im Haus der Geschichte und über die Eröffnung des Hauses der Europäischen Geschichte in Brüssel.

Zum Museumsmagazin

Geliebt. Gebraucht. Gehasst.

100.000. Besucher

Herzlichen Glückwunsch! Bastian Bau, Lehrer an der IGS Bonn-Beuel, ist der 100.000. Besucher unserer Autoausstellung!

Zur Ausstellung

Hinweis

Das Haus der Geschichte in Bonn lädt 2017 zum Besuch der Wechselausstellungen, Veranstaltungen und historischen Orte ein. Die Dauerausstellung ist vom 13. März bis Mitte Dezember 2017 wegen Sanierungsarbeiten am Glasdach geschlossen.

Aktuelle Ausstellungen
10.03.2017–21.01.2018

Geliebt. Gebraucht. Gehasst

Die Deutschen und ihre Autos

Zur Wechselausstellung

Stiftung Haus der Geschichte / M. Magunia
05.04.2017–07.01.2018

Inszeniert

Deutsche Geschichte im Spielfilm

Zur Wechselausstellung

17.03.2017–10.09.2017

Ab morgen Kameraden!

Armee der Einheit

Zur Wechselausstellung

Abschlussfeier in einer Talmudschule in Berlin
05.05.2017–03.09.2017

Schalom

3 Fotografen sehen Deutschland

Zur Wechselausstellung

Rudi Dutschke beim Internationalen Demonstrationstag gegen den Vietnamkrieg
30.06.17–11.03.2018

REVOLTE!

Fotografien von Ludwig Binder 1965–1970

Zur Wechselausstellung

Veranstaltungen und Termine

Wir sind dabei!

Unter dem Motto „Made in Berlin“ findet am 19. August die Lange Nacht der Museen in Berlin statt. Von Kunstmuseum bis Kieztour – 77 Teilnehmer bieten dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm, bei dem das Museum in der Kulturbrauerei nicht fehlen darf. Von 18:30–0:30 Uhr finden im Halbstundentakt Expressbegleitungen durch die Dauerausstellung statt.

Millionen von Deutschen lebten 40 Jahre lang in der DDR – aber wie? Wie funktionierte dieser Staat, in dem ein Brötchen 5 Pfennig kostete, Bananen aber Mangelware waren? Der die schönsten Märchenfilme produzierte, aber kritische Künstler ausbürgerte? Unsere Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ zeigt das Leben der Ostdeutschen in den 70er und 80er Jahren im Betrieb, in der Öffentlichkeit und im Privaten.

Buchcover "Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1986"
Buchcover "Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1986"

Vorstellung der Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1986

Grußworte
Prof. Dr. Harald Biermann, Direktor Kommunikation und Vertreter des Präsidenten der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Prof. Dr. Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München – Berlin und Hauptherausgeber der Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland (AAPD)

Kurzvorträge
Prof. Dr. Joachim Scholtyseck, Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Bonn

Joachim Bitterlich, Botschafter a.D., früherer europa-, außen- und sicherheitspolitischer Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl, Professor an der ESCP Europe Paris

Podiumsdiskussion

Botschafter a.D. Joachim Bitterlich, Dr. Matthias Peter, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte und Bearbeiter des Jahrgangs 1986 der AAPD und Prof. Dr. Joachim Scholtyseck
Moderation: Prof. Dr. Andreas Wirsching

Jedes Jahr nach Ablauf der 30-jährigen Sperrfrist gibt das Institut für Zeitgeschichte im Auftrag des Auswärtigen Amts einen Jahrgang mit Dokumenten zur Außenpolitik der Bundesrepublik heraus. Vormals geheime Dokumente werden so der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Jahr 1986 war das Ost-West-Verhältnis geprägt von einer nie gekannten Dynamik. Der neue  Generalsekretär der KPdSU, Michail Gorbatschow, forderte mit einer Reihe öffentlichkeitswirksamer Vorschläge zur Rüstungskontrolle die NATO heraus. Der Gipfel der Supermächte im Oktober in Reykjavik eröffnete die Perspektive einer Welt ohne Atomwaffen, auch wenn die Gespräche zunächst noch ohne konkretes Ergebnis blieben. Zusammen mit der Fortsetzung des KSZE-Prozesses nährte diese Entwicklung die Hoffnung auf eine neue europäische Friedensordnung.

Anmeldung erbeten bei Frau Acri unter acri(at)hdg.de

Sammlung
Zwei Hände in weißen Handschuhen halten eine kleine gelbe Pappschachtel mit der Aufschrift Buttermilchseife. Darunter liegen in einer Schublade weitere bunte Schachteln.

Wir sammeln Zeitgeschichte

Die Stiftung Haus der Geschichte sammelt Objekte, um Zeitgeschichte zu dokumentieren und auszustellen. Dazu gehören Gebrauchsgegenstände, Dokumente, Filme und andere Medien, Zeitschriften, Maschinen, Möbel, Textilien und vieles mehr.

Zur Sammlung

Apps

Mit dem Smartphone ins Museum

Erfahren Sie mehr zur deutschen Zeitgeschichte und zu ausgewählten Objekten in unseren Apps zu den Dauerausstellungen in Bonn und Berlin. Kurzfilme, Hörbeiträge, Spiele und Besucherinformation: Unsere Apps können Sie sowohl während des Museumsbesuchs als auch zu Hause benutzen.

Zu unseren Apps

#OnThisDay

Was geschah heute vor ...?

Historische Ereignisse, Geburts- und Todestage von Personen der Zeitgeschichte, Tagesthemen: Mit #OnThisDay unter Geschichte Online erinnern wir täglich an Jahrestage und Denkwürdiges aus der Geschichte seit 1945. Klicken Sie sich schlau!

Zu #OnThisDay

Ansprechpartner
Zwei Besucher werden am Infoschalter im Foyer des Hauses der Geschichte Bonn beraten

Treten Sie in Kontakt

Wer ist für Ihr Anliegen der richtige Ansprechpartner? In unserer Auflistung finden Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung nach Aufgabenbereichen.

Zu den Ansprechpartnern