Arbeiten

Ein Museumsmitarbeiter packt Kisten aus, daneben Begleitung in einer Ausstellung
Stellenangebote

Auf dieser Seite finden Sie alle von der Stiftung Haus der Geschichte an den verschiedenen Standorten in Bonn, Leipzig und Berlin ausgeschriebenen Stellenangebote. Außerdem bieten wir verschiedene Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung.

Es reizt Sie, administrative und organisatorische Aufgaben in einem zeitgeschichtlichen Museum auszuüben? Sie mögen den Kontakt zu Menschen und arbeiten gern serviceorientiert? Dann suchen wir Sie!

Die Häuser der Stiftung in Bonn, Berlin und Leipzig gehören zu den meist-besuchten Geschichtsmuseen in Deutschland. Für den Standort Bonn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (4 Tage die Woche) eine

Bürosachbearbeitung (m/w/d)
(EG 5 TVöD)
Teilzeit 50%/ 19,5 Stunden
Kennziffer 25-22

Was erwartet Sie?

  • Unterstützung der Abteilungsleiterin Bildung und Besucherservice durch organisatorische und administrative Zuarbeit wie z.B. Telefonanfragen, allgemeiner Schriftverkehr und Ablage von Vorgängen
  • Vor- und Nachbereitung von internen und externen Meetings
  • Verwaltung interner Raumbuchungen
  • Organisation und Abrechnung von Dienstreisen
  • Bearbeitung von Texten und Vorbereitung von Präsentationen

Was sollten Sie mitbringen?

  • Abschluss als Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement, Fachangestellte/r für Bürokommunikation oder Verwaltungsangestellte/r
  • Einschlägige Erfahrungen im Umgang mit gängigen Office Produkten (z.B. Microsoft Word, Excel, PowerPoint, Outlook)
  • Gute Englischkenntnisse sind wünschenswert
  • Ein hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationstalent

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine Tätigkeit mit vielfältigen Aufgaben in einem engagierten Team
  • Ein familienfreundliches Umfeld mit flexibler Arbeitszeit und Möglichkeit zu mobiler Arbeit
  • Zusatzversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine gute Anbindung an den ÖPNV sowie Auto- und Fahrradstellplätze

Die Stiftung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Menschen mit Behinderung werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? – Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (bevorzugt in einer Datei) bis zum 09. Oktober 2022 unter Angabe der Kennziffer 25-22 sowie des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail an: bewerbung@hdg.de oder Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Personalreferat, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn.

Bewerbergespräche werden voraussichtlich in KW 43 geführt.

Für Rückfragen zur Bewerbung steht Ihnen Anke Löschhorn gerne unter 0228/ 9165-510 zur Verfügung.

Die Häuser der Stiftung in Bonn, Berlin und Leipzig gehören zu den meistbesuchten Geschichtsmuseen in Deutschland.  Für das Haus der Geschichte am Standort Bonn suchen wir ab sofort befristet bis 31.12.2025 eine engagierte und medienaffine Persönlichkeit zur


wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d)
mit dem Schwerpunkt Medien & Zeitzeugen
(EG 13 TVöD)
Kennziffer 27-22

Was erwartet Sie?

Die aktive Mitarbeit an der Erneuerung unserer Dauerausstellung mit Schwerpunkt auf der Entwicklung, Konzeption und Umsetzung von Medien und Zeitzeugeninhalten.

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören:

Neue Medieninstallationen und Erzählformate

  • Konzeptionelle Erarbeitung und Umsetzung von innovativen, datenbasierten und besucherorientierten Medieninstallationen für die Ausstellungen der Stiftung
  • Entwicklung von medialen und digitalen Formaten gemäß moderner Seh- und Rezeptionsgewohnheiten durch Erschließung neuer Technologien

Zeitzeugen-Stimmen

  • Wissenschaftliche Betreuung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Zeitzeugeninterviews für verschiedene Verwendungskontexte (Internet, Ausstellungen etc.)
  • Entwicklung von neuen Formaten zur Präsentation von Zeitzeugenstimmen in Ausstellungen sowie Unterstützung der Digitalisierung und Aufbereitung durch wissenschaftliche Erschließung vorhandener Zeitzeugenbestände

Was sollten Sie mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Geschichtswissenschaften, Public History, Politikwissenschaften, Medienwissenschaften oder eines ähnlichen Studiengangs
  • Nachgewiesene Kenntnisse der Zeitgeschichte
  • Erfahrung im Umgang mit und in der Entwicklung von neuen medialen/ digitalen Formaten im Kulturbereich sowie eine grundsätzliche Technik- und Digitalaffinität
  • Eine einschlägige Promotion ist von Vorteil
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich Ausstellung oder Museum sind von Vorteil
  • Konzeptionelles Denken konnten Sie bereits unter Beweis stellen
  • Ausgeprägte Kommunikations- sowie Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine Tätigkeit mit vielfältigen Aufgaben in einem museumsaffinen Team
  • Ein familienfreundliches Umfeld mit flexibler Arbeitszeit und Möglichkeit zu mobiler Arbeit
  • Zusatzversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine gute Anbindung an den ÖPNV sowie Auto- und Fahrradstellplätze

Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Die Stiftung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Menschen mit Behinderung werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? – Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung (bevorzugt als PDF Format in nur einer Datei) bis zum 09.Oktober 2022 unter Angabe der Kennziffer 27-22 sowie des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail an: bewerbung@hdg.de oder Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Personalreferat, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn.

Bewerbergespräche werden voraussichtlich in KW 45 geführt.

Für Rückfragen steht Ihnen Anke Löschhorn gerne unter 0228/ 9165-510 zur Verfügung.

 

Zum 1. März 2023 werden auf Honorarvertragsbasis

freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

als Gruppenbegleiterinnen und -begleiter im Besucherdienst gesucht. Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn ist ein Ausstellungs-, Dokumentations- und Informationszentrum zur deutschen Zeitgeschichte vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis in die Gegenwart. Das Museum präsentiert Politik-, Wirtschafts- und Gesellschaftsgeschichte, Lebensbedingungen des Alltags sowie wichtige Aspekte aus Kunst und Kultur. Wechselausstellungen ergänzen das Angebot.

Der Besucherdienst bietet zielgruppenorientierte Begleitungen von 1 - 1½ Stunden sowohl durch die Dauerausstellung als auch die Wechselausstellungen an. Ziele einer Begleitung sind die Vermittlung der Ausstellungsinhalte und die Anregung zum Nachdenken über die Nachkriegsgeschichte.

Erwartet wird, dass Sie

  • sich mit den Zielen und Aufgaben des Hauses der Geschichte identifizieren,
  • über gute Kenntnisse der deutschen Zeitgeschichte verfügen,
  • komplexe zeitgeschichtliche Entwicklungen zielgruppengerecht präsentieren,
  • historische Inhalte und Zusammenhänge durch Objekte vermitteln,
  • Begleitungen basierend auf vorgegebenen Präsentations- und Vermittlungszielen eigenständig erarbeiten.

Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit Gruppen, ein aufgeschlossenes Auftreten sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild sind Einstellungsvoraussetzungen. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber mit folgenden aktiven Fremdsprachenkenntnissen:  französisch, niederländisch, arabisch, spanisch, italienisch, englisch sowie Gebärdensprache.  Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Wenn Sie für acht bis zehn Begleitungen pro Monat, für mindestens zwei Jahre dem Besucherdienst und vor allem wochentags regelmäßig zur Verfügung stehen, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (bitte ohne Plastikhefter) bitte bis zum 31. Oktober 2022 an die

Stiftung Haus der Geschichte
der Bundesrepublik Deutschland
Koordinatorin Besucherdienst
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

 

Aus- und Weiterbildung

Ob Wissenschaftler, Handwerkerin oder Museumspädagoge – die Stiftung Haus der Geschichte bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung an.

Jedes Jahr schreibt die Stiftung in der Regel im Herbst zum Frühjahr des Folgejahres wissenschaftliche Volontariate öffentlich aus. Das Volontariat umfasst bei uns eine zweijährige praktische Ausbildung, orientiert an den Standards des deutschen Museumsbunds. Die Volontärinnen und Volontäre durchlaufen systematisch alle Abteilungen der jeweiligen Standorte und erhalten dabei einen umfassenden Einblick in die Arbeitsabläufe des Hauses. Ergänzt wird das Volontariat durch regelmäßigen Unterricht beim Leitungspersonal des Museums.

Treppen im ZFL

Um die Jahreswende werden im Haus der Geschichte in Bonn regelmäßig Ausbildungsplätze für Holzmechaniker/in, Elektroniker/in für Betriebstechnik, Fachkraft für Schutz und Sicherheit und für Kauffrauen/Kaufmänner für Büromanagement öffentlich ausgeschrieben.

Ein Mitarbeiter räumt eine Polizeiautotür um

Studentinnen und Studenten haben die Möglichkeit, die Arbeit im Museum im Rahmen eines zweimonatigen Praktikums kennen zu lernen. Das Praktikum wird nach Möglichkeit in zwei Abschnitte mit unterschiedlichen Schwerpunkten unterteilt. Vorausgesetzt werden mindestens zwei bis drei Semester in Geschichte mit Schwerpunkt Zeitgeschichte oder Politikwissenschaften. Bewerbungen für das Auswahlverfahren werden bis Mitte September jeden Jahres für ein Praktikum im folgenden Kalenderjahr entgegengenommen. In der Bewerbung ist anzugeben, ob es sich um ein freiwilliges oder ein Pflichtpraktikum handelt. Es wird darauf hingewiesen, dass Pflichtpraktika bevorzugt berücksichtigt werden.
Schülerinnen und Schülern bietet das Haus der Geschichte im beschränkten Umfang Arbeitsmöglichkeiten im Rahmen der von den Schulen vorgegebenen Betriebspraktika (mindestens 2 Wochen) an.
Wenn Sie sich für ein Praktikum interessieren, wenden Sie sich bitte an Hardy Berg.

Zu sehen sind der Oberkörper einer Frau und Hände auf einer Computertastatur, im Hintergrund ein Bücherregal

In unregelmäßigen Abständen sucht die Stiftung Begleiterinnen und Begleiter für ihre Ausstellungen. Die Ausschreibungen werden dann auf dieser Seite veröffentlicht. Begleiterinnen und Begleiter durchlaufen nach dem Auswahlverfahren eine ausführliche Ausbildung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Besucherdienst.

Im Vordergrund eine junge Frau mit Mikrofon, dahinter sitzen junge Erwachsene in der Ausstellung, hören zu und machen Fotos

Das Haus der Geschichte bietet in Bonn drei Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur an. Es besteht die Möglichkeit zur Mitarbeit in der Veranstaltungskoordination/Museumspädagogik, in der Objektdokumentation und in der IT. Da das Verfahren für Nordrhein-Westfalen zentral über die Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V., Alte Bahnhofstr. 198/200, 44892 Bochum erfolgt, bitten wir Sie, die Bewerbungen auch dorthin zu richten.

Mann liest im Infozentrum

Das Deutsch-Französische Jugendwerk organisiert gemeinsam mit der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und der Direction générale des patrimoines in Paris jährlich ein Austauschprogramm für wissenschaftliche Volontärinnen und Volontäre an Museen oder Ausstellungszentren in Deutschland und Frankreich. Für eine Teilnahme kann man sich bewerben.

Ausschreibung downloaden

Beteiligte Museen downloaden
Programmablauf 2023 downloaden

Zum passwortgeschützten Bereich

Gruppenbild des Volontärsaustausch 2016
Ausschreibungen

Als öffentliche Einrichtung schreibt die Stiftung Haus der Geschichte regelmäßig Dienstleistungen, Aufträge und Warenankäufe aus.

Bekanntmachungen und Vergabeunterlagen finden Sie unter www.bund.de oder direkt auf der Vergabeplattform des Bundes (www.evergabe-online.de).