Der anhaltende Ausreisestrom und die Massenproteste für demokratische Freiheiten setzen das SED-Regime in der DDR immer mehr unter Druck. Nach dem Rücktritt Erich Honeckers will es mit Reformen und Zugeständnissen seine Macht sichern. SED-Politbüromitglied Günter Schabowski verkündet am 9. November 1989 auf einer Pressekonferenz überraschend Reiseerleichterungen. Ostdeutsche dürfen "ohne Vorliegen von Voraussetzungen" und "sofort, unverzüglich" ausreisen. Die neuen Reiseregelungen lösen den Fall der Berliner Mauer aus.

Reisefreiheit

Mit der neuen Reiseregelung reagiert das SED-Regime unter Generalsekretär Egon Krenz auf die Massenflucht und die Forderungen der Demonstranten nach Reisefreiheit. Laut Reisegesetz bedarf es eines schriftlichen Antrages, um auszureisen. Die Erklärungen Schabowskis werden jedoch so verstanden, dass Reisen ab sofort und formlos möglich sind. Die Abendnachrichten in der Bundesrepublik berichten von der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze. Tausende Ostdeutsche strömen daraufhin an die Grenzübergänge nach West-Berlin. Grenzsoldaten öffnen um 22 Uhr ohne eindeutigen Befehl zahlreiche Übergänge. Der Ansturm der Menschen, die die Grenze passieren wollen, reißt nicht ab. West- und Ostdeutsche feiern in West-Berlin gemeinsam das historische Ereignis. Nach 28 Jahren ist die Berliner Mauer offen.

Machtzerfall

Die Maueröffnung beschleunigt den Machtzerfall der SED. Die Volkskammer wählt am 13. November 1989 erstmals in geheimer Wahl Günther Maleuda zu ihrem Präsidenten und Hans Modrow zum Ministerratsvorsitzenden. Am 1. Dezember 1989 streicht sie den SED-Führungsanspruch aus der DDR-Verfassung. Zwei Tage später treten SED-Generalsekretär Krenz, Politbüro und Zentralkomitee zurück.

Vertreter der SED, der Blockparteien und der Opposition treffen sich am 7. Dezember 1989 erstmals, um am „Runden Tisch“ über die Zukunft der DDR zu sprechen.

(ap) © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Stand: 19.02.2016
Text: CC BY NC SA 4.0

Empfohlene Zitierweise:
Petschow, Annabelle: Fall der Mauer, in: Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
URL: http://www.hdg.de/lemo/kapitel/deutsche-einheit/friedliche-revolution/fall-der-mauer.html
Zuletzt besucht am: 28.08.2016

lo