Dateilaufnahme, ein Museumsbesucher im Haus der Geschichte surft auf dem Tablet im Lebendigen Museum Online LeMO

Unsere Angebote zu deutscher Zeitgeschichte im Netz

Geschichte Online

Online-Projekte, Apps und Social Media

Zeitzeugenportal

Neues Zeitzeugenportal online!

Besucht unser neues Zeitzeugenportal und entdeckt mehr als 8.000 Interviews zur deutschen Zeitgeschichte!

Zum Zeitzeugenportal

Neu

Englische Webseite online

Jetzt finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren Museen, Ausstellungen und Angeboten auch auf Englisch. Klicken Sie einfach auf das EN in der Kopfzeile dieser Seite.

Zur englischen Webseite

Praktikantin aus Übersee

Kelsey on Germans and their Cars

Unsere US-amerikanische Praktikantin Kelsey hat sich die Autoausstellung in Bonn angeschaut und ein Video dazu gedreht.

Zum Video auf YouTube

Facebook

Wir freuen uns über 11.000 Follower

Herzlichen Dank an alle, die uns täglich auf Facebook lesen und mit uns in Kontakt treten. Wir freuen uns sehr!

Zur Facebook-Seite

Zeitzeugenportal

Zeitzeugen erzählen, erinnern, entdecken: Unser neues Video-Zeitzeugenportal sichert und erschließt Zeitzeugenbestände im digitalen Zeitalter, bevor sie verloren gehen. Mehr als 8.000 Interviews sind für eine breite Öffentlichkeit bereits zugänglich.

Zum Zeitzeugenportal


Eine Teilnehmerin beim Tweetup zur "Immer bunter" liest etwas auf ihrem Smartphone

Tweetups

Bei unseren Tweetups berichten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer live auf Twitter vom Museumsbesuch und tauschen sich über die Ausstellung aus: gleichzeitig vor Ort und in den sozialen Medien.

Screenshot des Spiels in LeMO-Themen

Lebendiges Museum Online

LeMO ist das Online-Portal zur deutschen Geschichte vom 19. Jahrhundert bis heute. Dort bieten wir Videos, Zeitzeugenberichte, chronologische Darstellungen, Biografien, Jahreschroniken, 360-Grad-Objekte und vieles mehr. Erfahren Sie mehr!

Mehr über LeMO

Junge Frauen mit Tablet sitzen auf dem historischen Bundestagsgestühl im Haus der Geschichte

Apps

In unseren kostenlosen Ausstellungs-Apps finden Sie AudioGuides, Kurzfilme, Spiele und alle Informationen, die Sie für einen Besuch benötigen.

Mehr zu Apps

Online-Projekte

Informationsportale, Webseiten, Bildersammlungen: Erfahren Sie mehr über unsere weiteren Online-Projekte.

Zu Online-Projekten

Detailaufnahme Smartphone mit Twitter-Stream

Social Media

Auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube tauschen wir uns mit Ihnen aus, berichten von unseren Ausstellungen und Veranstaltungen und vermitteln Zeitgeschichte. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Zu Social Media

#OnThisDay

18. August 1949

Am 18. August 1949 schließen sich die Nachrichtenagenturen der drei westlichen Besatzungszonen - die Deutsche Nachrichtenagentur (dena), der Deutsche Pressedienst (dpd) und die Süddeutsche Nachrichtenagentur (südena) - zur Deutschen Presse-Agentur (@dpa) zusammen.

19. August 1989

Zerfall der DDR: Bei Sopron in Ungarn kommt es heute vor 27 Jahren, am 19. August 1989, zur größten Massenflucht aus der DDR seit dem Mauerbau 1961. Unter dem Motto "Baue ab und nimm mit!" findet eine Friedendemonstration, das „Paneuropäische Picknick“ statt. Die Teilnehmer sind aufgefordert, die Grenzbefestigungen zu demontieren. Etwa 900 Menschen nutzen die Situation, um über die ungarisch-österreichische Grenze zu fliehen, die - als symbolischer Akt gedacht - für wenige Stunden geöffnet wird. Hier seht ihr ein Stück des Stacheldrahtzauns.

20. August 1964

Am 20. August 1964 fliegen die ersten Entwicklungshelfer des Deutschen Entwicklungsdienstes nach Daressalam, Tansania. Der DED ist im Jahr zuvor gegründet worden. 2011 geht er in der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) auf.