Dateilaufnahme, ein Museumsbesucher im Haus der Geschichte surft auf dem Tablet im Lebendigen Museum Online LeMO

Unsere Angebote zu deutscher Zeitgeschichte im Netz

Geschichte Online

Online-Projekte, Apps und Social Media

Zeitzeugenportal

Neues Zeitzeugenportal online!

Besucht unser neues Zeitzeugenportal und entdeckt mehr als 8.000 Interviews zur deutschen Zeitgeschichte!

Zum Zeitzeugenportal

Neu

Englische Webseite online

Jetzt finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren Museen, Ausstellungen und Angeboten auch auf Englisch. Klicken Sie einfach auf das EN in der Kopfzeile dieser Seite.

Zur englischen Webseite

Zeitzeugenportal

Zeitzeugen erzählen, erinnern, entdecken: Unser neues Video-Zeitzeugenportal sichert und erschließt Zeitzeugenbestände im digitalen Zeitalter, bevor sie verloren gehen. Mehr als 8.000 Interviews sind für eine breite Öffentlichkeit bereits zugänglich.

Zum Zeitzeugenportal


Eine Teilnehmerin beim Tweetup zur "Immer bunter" liest etwas auf ihrem Smartphone

Tweetups

Bei unseren Tweetups berichten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer live auf Twitter vom Museumsbesuch und tauschen sich über die Ausstellung aus: gleichzeitig vor Ort und in den sozialen Medien.

Screenshot des Spiels in LeMO-Themen

Lebendiges Museum Online

LeMO ist das Online-Portal zur deutschen Geschichte vom 19. Jahrhundert bis heute. Dort bieten wir Videos, Zeitzeugenberichte, chronologische Darstellungen, Biografien, Jahreschroniken, 360-Grad-Objekte und vieles mehr. Erfahren Sie mehr!

Mehr über LeMO

Junge Frauen mit Tablet sitzen auf dem historischen Bundestagsgestühl im Haus der Geschichte

Apps

In unseren kostenlosen Ausstellungs-Apps finden Sie AudioGuides, Kurzfilme, Spiele und alle Informationen, die Sie für einen Besuch benötigen.

Mehr zu Apps

Online-Projekte

Informationsportale, Webseiten, Bildersammlungen: Erfahren Sie mehr über unsere weiteren Online-Projekte.

Zu Online-Projekten

Detailaufnahme Smartphone mit Twitter-Stream

Social Media

Auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube tauschen wir uns mit Ihnen aus, berichten von unseren Ausstellungen und Veranstaltungen und vermitteln Zeitgeschichte. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Zu Social Media

#OnThisDay

27. Mai 1958

Zweite Berlin-Krise: Im November 1958 fordert der sowjetische Regierungs- und Parteichef Nikita Chruschtschow den Abzug der alliierten Truppen aus Berlin und den Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland. West-Berlin soll eine „freie und entmilitarisierte“ Stadt werden. 1959 beginnen neue Verhandlungen zwischen den Westmächten und der Sowjetunion. Sie verlaufen jedoch ohne Einigung und das Berlin-Ultimatum läuft #OnThisDay 1959 ab. Diese Broschüre wirbt für den Friedensvertrag.

28. Mai 1993

Das Bundesverfassungsgericht verkündet #OnThisDay 1993 das Urteil zum Paragrafen 218. Ab dem 16. Juni 1993 gilt in ganz Deutschland ein restriktiveres Abtreibungsrecht. Die bisherige Indikationsregelung im Westen und die Fristenregelung ohne Beratung im Osten treten außer Kraft. Mit diesem Button wird nach der Wiedervereinigung insbesondere in den neuen Bundesländern gegen den Paragrafen protestiert – mit Erfolg: Er wird 1995 modifiziert.

29. Mai 1993

Plakat Dein Christus ein Jude

Mordanschlag von Solingen: #OnThisDay 1993 sterben fünf Menschen, unter ihnen drei Kinder, als vier Neonazis das Haus einer türkeistämmigen Familie in Brand setzen.

30. Mai 1909

Benny Goodman in concert 1971

Happy birthday, King of Swing! #OnThisDay 1909 kommt der US-amerikanische Jazzmusiker Benny Goodman auf die Welt. Mehr über den Musiker, der den „American Way of Life“ in Europa berühmt machte, erfahrt Ihr in seiner LeMO-Biografie.

31. Mai 1945

Foto Rainer Werner Fassbinder 1967

Geburtstagskind des Tages: #OnThisDay 1945 wird der deutsche Regisseur, Schauspieler, Filmautor, Produzent und Theaterleiter Rainer Werner Fassbinder geboren. Fassbinder gilt als erfolgreichster deutscher Nachkriegsregisseur und wichtigster Vertreter des Neuen Deutschen Films.

01. Juni 1980

Screenshot ARD-Teletext

Videotext: #OnThisDay 1980 startet der Teletext von ARD und ZDF. Das Angebot informiert über Nachrichten und Programm und bietet Untertitel für Sendungen sowie Unterhaltung.

02. Juni 1967

Foto Verletzter Benno Ohnesorg von Ludwig Binder

Während seines Staatsbesuchs in der Bundesrepublik kommt der iranische Schah Reza Pahlevi #OnThisDay 1967 auch nach Berlin. Demonstranten, die dem Schah Mord und Folter politischer Gegner vorwerfen, Schah-Anhänger und die Berliner Polizei geraten in schwere Auseinandersetzungen. Der Polizist Karl-Heinz Kurras – ein inoffizieller Mitarbeiter der Stasi, wie 2009 ans Licht kommt - schießt auf den Germanistikstudenten Benno Ohnesorg, der noch am gleichen Abend stirbt. Dieses Ereignis gilt als Auslöser für die Radikalisierung von Teilen der Studentenbewegung und für die Gründung der linksextremen Terrororganisation Rote Armee Fraktion (RAF).