Wortskulptur "FREIHEIT", Hüseyin Arda

Online-Tagebuch

Countdown zur Wiedereröffnung

der Dauerausstellung

Im November ist es soweit: Wir eröffnen unsere neue Dauerausstellung. Bis es soweit ist, ist bei uns im Zeitgeschichtlichen Forum sehr viel los. Tausende Museumsobjekte werden bewegt, die Ausstellung komplett neu geplant und aufgebaut. In unserem Online-Tagebuch zeigen wir Ihnen, was hinter den Kulissen passiert. Mit Fotos und Videos halten wir Sie immer auf dem Laufenden. 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch ab dem 6. November! 

Das Propagandaschild wird für die Ausstellung vorbereitet

17. September: Mit Pinsel und Farbe

In der Restaurationswerkstatt werden mit einem Pinsel abgeplatzte Farbstellen auf einem Propagandaschild ergänzt. Es war beim IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei der DDR im Mai 1976 im Einsatz.   

Unsere Dauerausstellung im Panorama

13. September: Es füllt sich

Ein neuer Boden, erste Wände und noch eine ganze Menge Arbeit: Langsam nimmt die Gestaltung unserer neuen Dauerausstellung Form an. Zum Schutz der Objekte werden bereits die Fenster abgedunkelt. 

10. September: Ein Strahltriebwerk auf Reisen

In der DDR entstehen ab 1955 in Dresden Flugzeuge. Hier sehen Sie das Strahltriebwerk „Pirna 014“. Es kommt in einem Prototyp des Passagierflugzeugs 152 zum Einsatz. Die Flugzeugproduktion in der DDR wird 1961 eingestellt. Das Verkehrsmuseum in Dresden stellt es uns für unsere neue Dauerausstellung zur Verfügung.

Eine Statue wird in unserem Depot restauriert

6. September: Mit Fingerspitzengefühl

Eine Statue aus Metall wird konservatorisch behandelt. Ein Restaurator füllt und versiegelt einen Riss am Rücken. Das Kunstarchiv Beeskow stellt uns die Statue für unsere neue Dauerausstellung zur Verfügung. 

Der Schriftzug wird im Depot des Zeitgeschichtlichen Forums restauriert
Sorgfältig wird der Schriftzug begutachtet
Unsere Restauratorin reinigt sorgfältig den Schriftzug
Das Kulturhaus Ernst Thälmann in Braunsbedra

3. September: Kulturhaus auf dem Tisch

Im Depot wird der Schriftzug "Kulturhaus Ernst-Thälmann" für die Dauerausstellung vorbereitet. Nach einer ersten Reinigung wird die Oberfläche konserviert. Der Schriftzug stammt vom ehemaligen Kulturhaus in der Stadt Braunsbedra in Sachsen-Anhalt. Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

30. August: Ein Flugzeug auf der Wand

Illustrator Swen Papenbrock lässt eine weiße Wand in unserer neuen Dauerausstellung mit seiner farbigen Illustration erstrahlen. Wir haben seine Arbeit von der leeren Wand bis zum fertigen Bild im Video festgehalten.

Fotograf Harald Kirschner im Interview

27. August: Zeitzeugen teilen ihre Erinnerungen

Über 40 Menschen kommen in unserer neuen Dauerausstellung zu Wort. Der Fotograf Harald Kirschner ist einer von ihnen. Er berichtet über seinen "Alltag in der DDR" und das Leben in der Großwohnsiedlung Grünau im Westen der Stadt Leipzig. 

23. August: Der Barkas darf bleiben

2350 Kilogramm wiegt der Gefangenentransportwagen Barkas B 1000. Das ist viel zu schwer, um ihn aus unserer Dauerausstellung zu räumen. Der in der DDR gefertigte Eintonner darf also während der Umbauarbeiten in der Ausstellung bleiben. Wir haben einen gut geschützten Platz für ihn gefunden. 

Unsere leere Dauerausstellung im Panorama

20. August: Alles muss raus

Wir haben uns alle ins Zeug gelegt und fast alle Objekte aus der Dauerausstellung weggeräumt. Unser Ausstellungsraum ist nun wie leer gefegt. Der alte Boden, die Lampen, die Ausstellungsmöbel - alles musste raus. 

 

 

Während des Umbaus bleibt unsere Dauerausstellung geschlossen

16. August: Was passiert bis zur Wiedereröffnung?

Wir erneuern unsere Dauerausstellung vollständig. Deshalb haben wir seit dem 29. Januar geschlossen. Die meisten Objekte haben die Dauerausstellung verlassen und die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Hier zeigen wir Ihnen, was bis zur Wiedereröffnung passiert.