Ob Besucherinnen und Besucher mit eingeschränktem Sehvermögen oder mit Hörbeeinträchtigungen – wir begleiten Sie mit ausführlichen Bildbeschreibungen und Tastbegleitungen oder mit einem Gebärdensprachdolmetscher durch unsere Dauerausstellung und ausgewählte Wechselausstellungen. Besucherinnen und Besucher mit Lernschwierigkeiten und Deutschlernende erkunden das Museum mit einer Begleitung in vereinfachtem Deutsch.
Inklusive Angebote im Haus der Geschichte

Ergebnisse: Begleitung (4)
Eine Gruppe betrachtet den Panzer in der Dauerausstellung in Bonn

Begleitung

Deutsch-Arabisch

Die Wechselausstellung „Gebraucht. Geliebt. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos“ zeigt die soziale und kulturelle Bedeutung des Autos in Deutschland vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen. Bei dieser Begleitung steht neben der Übersetzung vom Deutschen ins Arabische vor allem die Vermittlung zwischen beiden Kulturen im Vordergrund. Sie bietet außerdem Raum für einen lebendigen Austausch von Erfahrungen und Erlebnissen der Teilnehmenden. 

Deutsch-Arabische Begleitungen sind am Wochenende für Gruppen ab 15 Personen über unseren Besucherdienst buchbar.


Überblick

Zielgruppe: Alle Zielgruppen
Dauer: 1,5 h
Thema: Alltagsgeschichte, Geschichte der Bundesrepublik, Auto
kostenfrei

Kontakt

Besucherdienst: Tel. (0228) 91 65-400, E-Mail: besucherdienst-bonn(at)hdg.de

Eine Gruppe Besucher draußen

Begleitung

Für Menschen mit Seheinschränkungen

Die Wechselausstellung „Gebraucht. Geliebt. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos“ zeigt die soziale und kulturelle Bedeutung des Autos in Deutschland vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

Begleitungen für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen sind über unseren Besucherdienst buchbar.

Überblick

Zielgruppe: Menschen mit Sehbeeinträchtigungen
Dauer: 1,5 h
Thema: Kulturgeschichte, Geschichte der Bundesrepublik, Auto
kostenfrei

Kontakt

Besucherdienst: Tel. (0228) 91 65-400, E-Mail: besucherdienst-bonn(at)hdg.de

Besucher vor dem Haupteingang des Hauses der Geschichte

Begleitung

Für Menschen mit Höreinschränkungen

Die Wechselausstellung „Gebraucht. Geliebt. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos“ zeigt die soziale und kulturelle Bedeutung des Autos in Deutschland vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

Begleitungen für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen sind über unseren Besucherdienst buchbar.

Überblick

Zielgruppe: Menschen mit Hörbeeinträchtigungen
Dauer: 1,5 h
Thema: Alltagsgeschichte, Geschichte der Bundesrepublik, Auto
kostenfrei

Kontakt

Besucherdienst: Tel. (0228) 91 65-400, E-Mail: besucherdienst-bonn(at)hdg.de

Ein Besucher benutzt einen Hörlöffel in der Dauerausstellung in Bonn

Begleitung

Deutsch als Fremdsprache

Kein anderes Massenprodukt strahlt eine Faszination aus wie der „Deutschen liebstes Kind“, das Automobil. Begleitungen in Deutsch als Fremdsprache sind für Gruppen ab 15 Personen über unseren Besucherdienst buchbar.

Überblick

Zielgruppe: Deutschlerner
Dauer: 1,5 h
Thema: Alltagsgeschichte, Auto, Geschichte der Bundesrepublik
kostenfrei

Kontakt

Besucherdienst: Tel. (0228) 91 65-400, E-Mail: besucherdienst-bonn@hdg.de