Veranstaltungen und Termine

DEZ
2022
Do
1
Fr
2
Sa
3
So
4
Mo
5
Di
6
Mi
7
Do
8
Fr
9
Sa
10
So
11
Mo
12
Di
13
Mi
14
Do
15
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22
Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29
Fr
30
Sa
31
JAN
2023
So
1
Mo
2
Di
3
Mi
4
Do
5
Fr
6
Sa
7
So
8
Mo
9
Di
10
Mi
11
Do
12
Fr
13
Sa
14
So
15
Mo
16
Di
17
Mi
18
Do
19
Fr
20
Sa
21
So
22
Mo
23
Di
24
Mi
25
Do
26
Fr
27
Sa
28
So
29
Mo
30
Di
31
FEB
2023
Mi
1
Do
2
Fr
3
Sa
4
So
5
Mo
6
Di
7
Mi
8
Do
9
Fr
10
Sa
11
So
12
Mo
13
Di
14
Mi
15
Do
16
Fr
17
Sa
18
So
19
Mo
20
Di
21
Mi
22
Do
23
Fr
24
Sa
25
So
26
Mo
27
Di
28
MäR
2023
Mi
1
Do
2
Fr
3
Sa
4
So
5
Mo
6
Di
7
Mi
8
Do
9
Fr
10
Sa
11
So
12
Mo
13
Di
14
Mi
15
Do
16
Fr
17
Sa
18
So
19
Mo
20
Di
21
Mi
22
Do
23
Fr
24
Sa
25
So
26
Mo
27
Di
28
Mi
29
Do
30
Fr
31
APR
2023
Sa
1
So
2
Mo
3
Di
4
Mi
5
Do
6
Fr
7
Sa
8
So
9
Mo
10
Di
11
Mi
12
Do
13
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20
Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27
Fr
28
Sa
29
So
30
MAI
2023
Mo
1
Di
2
Mi
3
Do
4
Fr
5
Sa
6
So
7
Mo
8
Di
9
Mi
10
Do
11
Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18
Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
JUN
2023
Do
1
Fr
2
Sa
3
So
4
Mo
5
Di
6
Mi
7
Do
8
Fr
9
Sa
10
So
11
Mo
12
Di
13
Mi
14
Do
15
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22
Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29
Fr
30
DEZ
2022
Dezember 2022
Foto Offenes Atelier Museumsmeilenfest 2019, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Foto Offenes Atelier Museumsmeilenfest 2019, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Das Offene Atelier lädt zwischen 12.30 Uhr und 15.30 Uhr Kinder und Familien zum Mitmachen, Erzählen und Verweilen ein. Kurz bevor das neue Jahr beginnt, gestalten wir Wochenplaner zusammen.

Um 14 und 15h finden Kurzbegleitungen für Kinder und Familien zum Thema des Tages statt. Entdeckt mit uns Objekte in der Ausstellung!

 

Veranstaltungsfotografie

Januar 2023
Foto Offenes Atelier Museumsmeilenfest 2019, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Foto Offenes Atelier Museumsmeilenfest 2019, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Das Offene Atelier lädt zwischen 13 Uhr und 16 Uhr Kinder und Familien zum Mitmachen, Erzählen und Verweilen ein. Kurz bevor das neue Jahr beginnt, gestalten wir Wochenplaner zusammen.

Um 14 und 15h finden Kurzbegleitungen für Kinder und Familien zum Thema des Tages statt. Entdeckt mit uns Objekte in der Ausstellung!

 

Veranstaltungsfotografie

Header "60 Jahre Elysée-Vertrag"
Header "60 Jahre Elysée-Vertrag"

Thementag für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sowie Studierende aller Fachrichtungen

60 Jahre nach der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags über die deutsch-französische Zusammenarbeit stehen Deutschland und Frankreich vor großen Aufgaben, die die Partnerschaft beider Länder in neuer Weise herausfordern. Grund genug, das Jubiläum zum Anlass zu nehmen, sich an die Ereignisse und Ideen von 1963 zu erinnern und sie auf ihre Bedeutung für Gegenwart und Zukunft hin zu befragen! Wir laden ein, sich deutsch-französischen Beziehungsgeschichten kreativ zu nähern und  in drei verschiedenen Workshops zu diskutieren:

1. Von der Erbfeindschaft zur Aussöhnung – Deutsch-französische Beziehungen im Wandel
2. Wechselseitige Vorstellungen des Anderen – Deutsch-französische Beziehungen in der Kunst
3. Gemeinsam Zukunft gestalten – Deutsch-französische Beziehungen im Rahmen der EU

Programm:

9.30 Uhr: Kreativprojekte: Deutsch-französische Beziehungsgeschichten inszenieren und verslamen

12.30-13.30 Uhr: Mittagessen

13.30-14.30 Uhr: Begleitung „Deutsch-französische Beziehungen“ durch die Dauerausstellung "Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945"

15.00-17.00 Uhr: Thematische Workshops

18.30-21.00: Podiumsdiskussion mit anschließendem Empfang

Um Anmeldung mit Angabe des gewünschten Workshops wird unter cerc(at)uni-bonn.de gebeten.

 

Veranstaltungsfotografie

Foto Stiftebecher, (c) Ralf Klodt
Foto Stiftebecher, (c) Ralf Klodt

Das Offene Atelier lädt zwischen 11 Uhr und 17 Uhr Kinder und Familien zum Mitmachen, Erzählen und Verweilen ein. Wir gestalten ein Mixed-Up-Buch.

Um 14 und 15h finden Kurzbegleitungen für Kinder und Familien zum Thema des Tages statt. Entdeckt mit uns Objekte in der Ausstellung!

 

Veranstaltungsfotografie

Vorschau

Foto Außenansicht Bundesrat im Nordflügel des Bundeshauses in Bonn, (c) Stiftung Haus der Geschichte/Benjamin Westhoff
Foto Außenansicht Bundesrat im Nordflügel des Bundeshauses in Bonn, (c) Stiftung Haus der Geschichte/Benjamin Westhoff

Konzert im Bundesrat

Manchmal können einzelne Menschen die Musikgeschichte zwar vielleicht nicht komplett verändern, aber ihr doch zumindest einen kleinen Stups geben, selbst, wenn sie selber keine Musik schreiben. Einer von diesen Menschen war der Klarinettist Richard Mühlfeld. Johannes Brahms, der sich schon in den Ruhestand verabschiedet hatte, hörte den wunderbaren Musiker, Soloklarinettist der Meininger Hofkapelle, und ließ sich von ihm zu gleich mehreren Kammermusikwerken inspirieren. Es entstanden zwei Sonaten für Klarinette und Klavier, ein Trio mit Klavier und Cello und ein Quintett mit Streichern, eine Gattung, die scheinbar seit Mozart und Weber brach gelegen hatte. Der Franzose Gérard Pesson wiederum ließ sich von Johannes Brahms inspirieren, als er seine Klavier-Ballade zur Grundlage seines nächtlich-flüchtigen Nebenstücks machte – vermutlich das einzige Werk der Musikgeschichte mit diesem Titel! Im Großbritannien des 20. Jahrhunderts übernahm Frederick Thurston die Rolle Mühlfelds und zog zahlreiche englische Komponisten in den Bann des schönen Klarinetten-Tons: Einer davon war Gordon Jacob, der zeit seines Lebens ein wenig im Schatten von Ralph Vaughan Williams, William Walton und Benjamin Britten stand. Er schuf mit seinem groß angelegten und tief empfundenen Klarinettenquintett, geschrieben für Frederick Thurston, einen wertvollen Beitrag zur Gattung!

Gespielt wird:

Gordon Jacob (1895-1984)
Klarinettenquintett g-Moll

Gérard Pesson (*1958)
Nebenstück

Johannes Brahms (1833-1897)
Klarinettenquintett h-Moll op. 115

 

Hans-Joachim Mohrmann (Klarinette)
Maria Geißler & Anna Putnikova (Violine)
Thomas Plümacher (Viola)
Markus Fassbender (Violoncello)

Um 19.15 Uhr bieten wir den Konzertgästen eine Kurzbegleitung durch die Ausstellung "Unser Grundgesetz" im Bundesrat an.

Karten sind online über Bonnticket erhältlich, über die bekannten Vorverkaufsstellen und telefonisch unter: 0228 77 8008 oder 0228 50 2010.

Informationen zum Hygienekonzept des Beethoven-Orchesters hier. Bitte informieren Sie sich vor dem Konzert auf unseren Websiten über mögliche Änderungen.

Veranstaltungsfotografie

Doppelkonzert im Rahmen des Jazzfest Bonn 2023

Portugal/Moll/Negrón van Grieken

Improvisation als Kunsterlebnis und audiovisuelles Spektakel – Mariá Portugals Performance bringt die digitale Revolution auf die Bühne.
Erwarten Sie nicht das Erwartbare! Mariá Portugal ist eine Künstlerin voller irritierender Widersprüche. Das ist vielleicht der Kern ihres Konzeptes. Die Sängerin/Schlagzeugerin, die 2020 aus São Paulo nach Köln kam, ist einerseits verwurzelt in der brasilianischen Gesangs- und Songwriting-Tradition. Zugleich hat sie ein großes Interesse an elektronischer und digitaler Musik. Ihre Auftritte sind Kunstperformances, Episoden aus vermeintlich regellosen Klangkonstruktionen, spontanen Gefühlsausbrüchen und einem kollektiven Zerlegen vorgegebener Gliederungen. Das aktuelle Projekt mit dem Synthesizer-Performer Udo Moll sowie dem Medienkünstler Luis Negrón van Grieken ist eine logische Fortsetzung ihres Ansatzes, der um spannende visuelle und auditive Dimensionen erweitert wird. 

Mariá Portugal – Schlagzeug, Perkussion, Vocals
Udo Moll – Analog Synthesizer, Samples
Luis Negrón van Grieken – Live Visuals

Delvon Lamarr Organ Trio

Feel Good Music, die im Bauch anfängt und über die Beine ins Herz trifft – Kopf ausschalten und genießen!
Das Delvon Lamarr Organ Trio führt das Erbe des Orgeljazz der 1960er Jahre weiter. Das Rezept der drei US-Amerikaner: eine ordentliche Portion Tastenmagie á la Jimmy Smith, eine Prise scharfen Souls von Booker T. & The M.G.’s und The Meters und ein Schuss Motown-Grooves, abgerundet durch kosmische Gitarrenklänge im Stil von Jimi Hendrix. Das kocht, brodelt und schäumt über, bis Musikern und Publikum der Schweiß auf der Stirn steht.

Delvon Lamarr – Hammond B3 Orgel
Jimmy James – Gitarre
Julian MacDonough – Schlagzeug

 

Karten sind online über Bonnticket erhältlich, über die bekannten Vorverkaufsstellen und telefonisch unter: 0228 77 8008 oder 0228 50 2010.

Im Begleitprogramm zur kommenden Wechselausstellung „Deutschland Digital"

Veranstaltungsfotografie

Foto Außenansicht Bundesrat im Nordflügel des Bundeshauses in Bonn, (c) Stiftung Haus der Geschichte/Benjamin Westhoff
Foto Außenansicht Bundesrat im Nordflügel des Bundeshauses in Bonn, (c) Stiftung Haus der Geschichte/Benjamin Westhoff

Konzert im Bundesrat

Gruppenbild mit Dame: B.Blech, das sind die fünf Blech­­­- ­blä­ser*­in­nen des Beethoven Orchester Bonn, die mit einem farbigen, spektakulären Technicolor-Programm auf den Spuren der großen Brass-Vorbilder wandeln, die in den letzten Jahrzehnten ihr Publikum begeistert haben. Seit der legendäre Philip Jones mit seiner 1951 ge­grün­deten Formation Standards gesetzt hatte, schossen die Ensembles wie Pilze aus dem Boden: Canadian Brass, das Philip Jones-Nachfolger-Ensemble London Brass, später auch mit doppeltem Boden operierende Bands wie Blechschaden oder Mnozil Brass.

 

B.Blech
José Real Cintero und Bernd Fritz (Trompete)
Gillian Williams (Horn)
Oliver Meißner (Posaune)
Christoph Schneider (Tuba)

 

Um 19.15 Uhr bieten wir den Konzertgästen eine Kurzbegleitung durch die Ausstellung "Unser Grundgesetz" im Bundesrat an.

Karten sind online über Bonnticket erhältlich, über die bekannten Vorverkaufsstellen und telefonisch unter: 0228 77 8008 oder 0228 50 2010.

Informationen zum Hygienekonzept des Beethoven-Orchesters hier. Bitte informieren Sie sich vor dem Konzert auf unseren Websiten über mögliche Änderungen.

Veranstaltungsfotografie

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal, den Konferenzraum, die Lounge oder den Seminarraum.

Weitere Informationen