Veranstaltungen und Termine

SEP
2020
Di
1
Mi
2
Do
3
Fr
4
Sa
5
So
6
Mo
7
Di
8
Mi
9
Do
10
Fr
11
Sa
12
So
13
Mo
14
Di
15
Mi
16
Do
17
Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24
Fr
25
Sa
26
So
27
Mo
28
Di
29
Mi
30
OKT
2020
Do
1
Fr
2
Sa
3
So
4
Mo
5
Di
6
Mi
7
Do
8
Fr
9
Sa
10
So
11
Mo
12
Di
13
Mi
14
Do
15
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22
Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29
Fr
30
Sa
31
SEP
2020
September 2020
Gartenlaube (c) Jennifer Zumbusch
Bastelnde Familie (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Es wird Herbst und so neigt sich auch unser Sommerprogramm dem Ende. Ein letztes Mal heißt es "Immer wieder sonntags", bevor wir die Sommerspiele in Kisten packen. Bitte beachten Sie: Aufgrund des vorhergesagten regnerischen Wetters findet das Spiel- und Bastelprogramm voraussichtlich im Foyer statt.

11.00/14.00/16.00 Uhr
Begleitungen durch den Museumsgarten
Wie hat sich die deutsche Gartengestaltung im Laufe der Jahrzehnte, vom Ende der 1940er Jahre bis heute, verändert? Sechs verschiedene Gartenanlagen zeigen den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel.

12.00/15.30 Uhr
Begleitung durch die Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“

11.00 - 16.00 Uhr
Programm für Kinder und Familien

Womit haben Kinder früher gespielt? Im Foyer könnt Ihr historische Spiele ausprobieren. Außerdem gibt es Mal- und Bastelaktionen rund um dasThema Sommer.

Es gelten bis auf Weiteres die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

Informationen zur Veranstaltungsfotografie

Oktober 2020
Käpt'n Book mit Kindern, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Käpt'n Book mit Kindern, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Lesezeichen basteln, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Lesezeichen basteln, (c) Jennifer Zumbusch, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Am 3. Oktober 2020 feiern wir den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit mit einem Familientag im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Reist mit uns in die Vergangenheit und erfahrt mehr darüber, warum Deutschland mal geteilt war, wie es zum Mauerfall kam und wie Kinder und Jugendliche in der DDR gelebt haben. Passend zum 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven gibt es außerdem eine musikalische Lesung mit Marko Simsa und „Herr Beethoven macht Musik“.

Programm

11.00 bis 17.00 Uhr
Offenes Atelier · Das Offene Atelier lädt Familien und Kinder zum Mitmachen, Basteln und Spielen ein. Am 3. Oktober gibt es, passend zum Besuch von Käpt’n Book, Kreatives rund ums Buch. Alle Angebote sind kostenfrei.

11.00 Uhr · für Kinder ab 9 Jahre · Saal
Autorenlesung · Michael Petrowitz „Das wilde Uff sucht ein Zuhause“

11.30 Uhr · für Kinder ab 8 Jahre · Lounge
Autorenlesung · Susan Schädlich „Wie war das in der DDR? – Einblicke in die Zeit des geteilten Deutschland“

13.00 Uhr · für Kinder ab 10 Jahre · Saal
Autorenlesung · Franziska Gehm „Pullerpause in der Zukunft“

13.30 Uhr · für Kinder ab 6 Jahre · Lounge
Jeannine Delleré-Fischer zeichnet und liest aus „Hörnchen sucht das Paradies – Eine Geschichte aus dem Garten über Mut und Freundschaft“

15.00 Uhr · für Kinder ab 6 Jahre · Saal
Anke Kuhl zeichnet und liest aus „Manno! Alles genau so in echt passiert“

15.30 Uhr · für Kinder ab 12 Jahre · Lounge
Autorenlesung · Reinhard Griebner „Mauerspechte“

16.30 Uhr · für Kinder ab 4 Jahre · Saal
Musikalische Lesung · Marko Simsa „Herr Beethoven macht Musik“

Die Anmeldung ist vom 14. bis 30. September 2020 möglich. Verbindliche Anmeldung zu jedem Programmpunkt mit Angabe des Namens aller Teilnehmenden, der Adresse und der Telefonnummer bitte an: anmeldung@hdg.de
Falls eine Teilnahme möglich ist, werdet ihr bis zum 1. Oktober 2020, 18.00 Uhr, eine Bestätigung per E-Mail erhalten. Ohne diese Bestätigung ist der Zutritt zu den Lesungen am 3. Oktober 2020 nicht möglich.


Es gelten bis auf Weiteres die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

In allen öffentlichen Bereichen des Museums sowie auf den Wegen zum Sitzplatz besteht eine Maskenpflicht (Mund-Nase) auch für Schulkinder. Nur am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden.

Informationen zur Veranstaltungsfotografie
 

Portrait Reinhard Griebner, (c) privat
Portrait Reinhard Griebner, (c) privat
Cover "Mauerspechte", (c) Knabe Verlag Weimar
Cover "Mauerspechte", (c) Knabe Verlag Weimar

Im Rahmen des Käpt'n Book Lesefestes 2020

für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahre

Berlin im Herbst 1989. Die Welt des Schülers Willem Kaiser aus Prenzlauer Berg gerät aus den Fugen: Seine Freundin Paula ist aus dem Ungarn-Urlaub nicht in die DDR zurückgekehrt, sondern mit ihrer Familie in den Westen abgehauen, die Straßen gehören den Demonstranten, und Mutter Kaiser träumt plötzlich von Ferien am Mittelmeer. Im Mauerstreifen lernt Willem die Westberliner Kids Jasmin Shiva, genannt Feuerlocke, und die russlanddeutschen Brüder Anton und Boris kennen. Nach anfänglichem Misstrauen wird der „Ossi“ Willem in die Mauer-Power-Bande aufgenommen. Zu viert beschließen sie, eine verlockende Geschäftsidee in die Tat umzusetzen.

Reinhard Griebner liest aus seinem Roman "Mauerspechte". Außerdem werden in der Dauerausstellung "Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945" gemeinsam Ausstellungsbereiche zum Thema Mauerfall besucht.

Die Anmeldung ist vom 14. bis 30. September 2020 möglich. Verbindliche Anmeldung zu der Lesung mit Angabe des Namens aller Teilnehmenden, der Adresse und der Telefonnummer bitte an: mergen@hdg.de
Falls eine Teilnahme möglich ist, erhalten Sie bis zum 1. Oktober 2020, 18.00 Uhr, eine Bestätigung per E-Mail. Ohne diese Bestätigung ist der Zutritt zu der Lesung am 6. Oktober 2020 nicht möglich.


Es gelten bis auf Weiteres die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

In allen öffentlichen Bereichen des Museums sowie auf den Wegen zum Sitzplatz besteht eine Maskenpflicht. Nur am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden.

Informationen zur Veranstaltungsfotografie
 

Portrait Maike Stein, (c) Sylvia Eulitz
Portrait Maike Stein, (c) Sylvia Eulitz
Cover "Ein halber Sommer", (c) Oetinger Verlag
Cover "Ein halber Sommer", (c) Oetinger Verlag

Im Rahmen des Käpt'n Book Lesefestes 2020

für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahre

Berlin, Frühsommer 1961. Die Grenze ist nur eine weiße Trennlinie auf den Straßen der Stadt. Die Passkontrollen sind lästig, aber halten weder Marie noch Lennie davon ab, die Grenze zu überqueren. Denn sie haben einander gefunden und damit eine Liebe, die sie beide für unmöglich gehalten hatten. Nichts kann sie trennen. Glauben sie. Doch im August reißt der Mauerbau die Stadt entzwei und die beiden Mädchen auseinander. Marie steht vor der unmöglichen Entscheidung: Beim Vater und dem jüngeren Bruder bleiben und alle Träume mit Lennie aufgeben? Oder die Flucht nach Westberlin, zu Lennie, riskieren und die Familie nie wiedersehen?

Maike Stein liest aus ihrem Roman "Ein halber Sommer". Außerdem werden in der Dauerausstellung "Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945" gemeinsam Ausstellungsbereiche zum Thema Mauerbau besucht.

Die Anmeldung ist vom 14. bis 30. September 2020 möglich. Verbindliche Anmeldung zu der Lesung mit Angabe des Namens aller Teilnehmenden, der Adresse und der Telefonnummer bitte an: mergen@hdg.de
Falls eine Teilnahme möglich ist, erhalten Sie bis zum 1. Oktober 2020, 18.00 Uhr, eine Bestätigung per E-Mail. Ohne diese Bestätigung ist der Zutritt zu der Lesung am 7. Oktober 2020 nicht möglich.

E
s gelten bis auf Weiteres die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

In allen öffentlichen Bereichen des Museums sowie auf den Wegen zum Sitzplatz besteht eine Maskenpflicht. Nur am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden.

Informationen zur Veranstaltungsfotografie
 

Ein kleiner Junge auf dem Arm seiner Mutter zeigt auf einer Vitrine, in der ein etwa faustgroßer Gesteinsbrocken präsentiert wird

Wir bieten für Kinder von 8 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung unter besucherdienst@hdg.de.
 

Veranstaltungsfotografie

Ein kleiner Junge auf dem Arm seiner Mutter zeigt auf einer Vitrine, in der ein etwa faustgroßer Gesteinsbrocken präsentiert wird

Wir bieten für Kinder von 8 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung unter besucherdienst@hdg.de.
 

Veranstaltungsfotografie

Ein kleiner Junge auf dem Arm seiner Mutter zeigt auf einer Vitrine, in der ein etwa faustgroßer Gesteinsbrocken präsentiert wird

Wir bieten für Kinder von 8 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung unter besucherdienst@hdg.de.
 

Veranstaltungsfotografie

Ein kleiner Junge auf dem Arm seiner Mutter zeigt auf einer Vitrine, in der ein etwa faustgroßer Gesteinsbrocken präsentiert wird

Wir bieten für Kinder von 8 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung unter besucherdienst@hdg.de.
 

Veranstaltungsfotografie

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal, den Konferenzraum, die Lounge oder den Seminarraum.

Weitere Informationen