Besucherinnen stehen vor Demonstrationsplakaten

Dauerausstellung

Teilung und Einheit,

Diktatur und Widerstand

Einblicke in die Geschichte von Diktatur und Widerstand in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR bietet unsere Dauerausstellung. Sie erfahren mehr über den Preis widerständigen Verhaltens, den mutige Gegner der DDR-Diktatur über Jahrzehnte zahlen müssen. Wie sieht der Alltag der Menschen in der DDR aus? Welche Ereignisse prägen das Verhältnis zwischen Staatsmacht und Bevölkerung? Ihre Zeitreise führt Sie vom Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 über die friedliche Revolution 1989 bis in die Gegenwart des wiedervereinten Deutschlands.

Ausstellungsstücke erzählen spannende Geschichten. Im Kontext mit anderen Objekten, historischem Ton- und Videomaterial dokumentieren sie die Arbeit des Staatsapparats und der Staatssicherheit (Stasi) oder erinnern an couragierte Menschen in der DDR, die immer wieder unter Einsatz ihres Lebens Widerstand leisteten. Der Nachbau eines Störsenders erinnert an eine Aktion Altenburger Schüler, die 1949 eine Radiosendung zu Ehren Stalins unterbrachen. Eine mutige Tat, die einem der Jungen das Leben kostete.

Ein Teil des Botschaftszauns der Prager Botschaft der Bundesrepublik, über den im Sommer 1989 Tausende DDR-Flüchtlinge klettern, führt uns in die aufregende Zeit des Umbruchs in der DDR, die in die friedliche Revolution mündete.

Durchstreifen Sie im Zeitraffer einen Tag im Leben einer Arbeiterin aus der DDR. Lernen Sie den Alltag in der Fabrik ebenso kennen wie das Familienleben am Wochenende und Urlaubsziele in den Sommerferien. Entdecken Sie das Warenangebot der DDR, dessen Engpässe so manche Hausfrau immer wieder zur Verzweiflung bringen. 

Hautnah können Sie Geschichte erleben: Wählen Sie einen virtuellen Zeitzeugen, der Sie an verschiedenen Stationen auf Ihrem Rundgang an persönlichen Erinnerungen teilhaben lässt und Ihnen über Sehnsüchte, Ängste, aber auch Freuden aus 40 Jahren DDR erzählt.

Einblicke
Besucher stehen vor einem Barkas.
Ein Junge betrachtet den Entwurf für das Mahnmahl in Buchenwald.
Ein Mädchen steht vor einem Foto von der Bombardierung Dresdens.
Eine Besucherin und eine Besucher benutzen eine Medienstation
Ein Mädchen betrachtet ein CARE-Paket
Plakat zur Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum
Begleitungen

Gemeinsam durch die Dauerausstellung

In unserer Dauerausstellung bieten wir samstags öffentliche Begleitungen an, für die keine Voranmeldung nötig ist. Wenn Sie mit einer Gruppe kommen möchten, buchen Sie vorab eine Begleitung bei unserem Besucherdienst.

 Zu Begleitungen

Eine Begleiterin im Museum zeigt eine Medienstation

The permanent exhibition “Division and Unity, Dictatorship and Resistance” focuses on the history of dictatorship and resistance in the Soviet occupation zone and the former East Germany, offering an insight into the courage of those opposing the decades of SED party dictatorship. Our guided tour takes you back in time from the end of the Second World War in 1945 to the fall of the Wall in 1989 and life now in a reunified Germany. What was daily life in East Germany really like? Which events shaped the relationship between the SED regime and the people?

Guided tours every Tuesday and Saturday at 2 p.m.; Groups of more than 15 people may book a guided group tour. Please contact our Visitor Services Office

To the exhibition

The permanent exhibition “Division and Unity, Dictatorship and Resistance” focuses on the history of dictatorship and resistance in the Soviet occupation zone and the former East Germany, offering an insight into the courage of those opposing the decades of SED party dictatorship. Our guided tour takes you back in time from the end of the Second World War in 1945 to the fall of the Wall in 1989 and life now in a reunified Germany. What was daily life in East Germany really like? Which events shaped the relationship between the SED regime and the people?

Guided tours every Tuesday and Saturday at 2 p.m.; Groups of more than 15 people may book a guided group tour. Please contact our Visitor Services Office

To the exhibition

Unsere Dauerausstellung zeigt die Geschichte von Diktatur und Widerstand in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR bis zur friedlichen Revolution 1989. Welche Ereignisse prägen das Verhältnis zwischen Staatsmacht und Bevölkerung? Wie sieht der Alltag der Menschen in Ostdeutschland aus und wie verändert er sich im vereinten Deutschland?

Zur Ausstellung

Unsere Dauerausstellung zeigt die Geschichte von Diktatur und Widerstand in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR bis zur friedlichen Revolution 1989. Welche Ereignisse prägen das Verhältnis zwischen Staatsmacht und Bevölkerung? Wie sieht der Alltag der Menschen in Ostdeutschland aus und wie verändert er sich im vereinten Deutschland?

Zur Ausstellung

Filme zu historischen Themen beeinflussen den Blick auf bestimmte Ereignisse, lösen Debatten aus und sind selbst Zeitdokumente. Unsere Wechselausstellung zeigt, welche Themen der deutschen Geschichte die Kino- und Filmlandschaft seit 1945 prägen.

Zur Ausstellung

Bildungsangebote
Eine Begleiterin zeigt die Themenmappe Anspruch und Wirklichkeit in der DDR

Themenmappe: Anspruch und Wirklichkeit in der DDR

Der Sozialismus in der DDR – eine gute Idee, nur schlecht umgesetzt? Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II forschen mit unserer Themenmappe zu Anspruch und Wirklichkeit der Versorgungslage in der DDR, über die Rolle der Staatssicherheit oder über Selbstdarstellung und Fremdbild der SED-Führung 1989. Die Themenmappe erhalten Sie am Eingang zur Dauerausstellung, sie ist kostenfrei.

Zur Themenmappe

Eine Hand hält einen Block zu Jugendlichen in der DDR

Spurensuche: „Jeans ... sind keine Hosen“

Welche Musik hören Jugendliche in der DDR und wie kleiden sie sich? Wie protestieren sie gegen die DDR? Diese und weitere Fragestellungen können Schülerinnen und Schüler mit unserer Spurensuche „Jeans ... sind keine Hosen“ bearbeiten. Die Blöcke erhalten Sie am Eingang der Dauerausstellung. Das Angebot ist kostenfrei.

Zur Spurensuche