Haus unter Rügenbrücke, Hansestadt Stralsund. David Carreño Hansen, Sven Stolzenwald, Christian A. Werner

28. Juni - Frühjahr 2022

Aus Deutschlands Provinzen

Fotografien von Carreño Hansen, Stolzenwald und Werner

Eine Bushaltestelle aus Waschbeton einsam vor einer Wiese: Steht die Abfahrt zu neuen Abenteuern bevor oder markiert die Haltestelle doch eher deren Ende? Weit entfernt von idyllischer Postkarten-Romantik sind die Motive von Christian A. Werner, David Carreño Hansen und Sven Stolzenwald. Für ihre Abschlussarbeit in Dokumentarfotografie gehen sie 2016 bis 2018 gemeinsam auf Fotosafari.

Die drei Fotografen durchstreifen das Land auf der Suche nach dem „typisch Deutschen“, das sie zugleich fasziniert und befremdet. Ob die gedeckte Kaffee-Tafel mit Mett-Brötchen oder die ausgiebige Pflege des heimischen Rasens: Das heimelige Zuhause regt zum Schmunzeln an. Auf ihrer Deutschlandreise „Heiter bis wolkig“ fangen sie mit einem Augenzwinkern Facetten der deutschen Provinz ein. Mit unverstelltem Blick zeigen sie Widersprüche und Absurditäten des Alltagslebens zwischen Husum und Donaueschingen.

Wie viel dieser unhinterfragten Traditionen und liebgewonnen Rituale steckt von alldem auch in uns selbst? Wir laden Sie ein, die Fotografien in unserer U-Bahngalerie zu betrachten, sich zu amüsieren und zu ergründen, wie vielfältig unser Land ist.

David Carreño Hansen, Sven Stolzenwald und Christian A. Werner lernen sich an der Hochschule Hannover im Studiengang Dokumentarfotografie kennen. "Heiter bis wolkig" ist ihre gemeinsame Abschlussarbeit. Neben der Tätigkeit als freiberufliche Fotografen, arbeiten alle an (sozial)dokumentarischen Fotoprojekten.

Einblicke