Veranstaltungen und Termine

JUN
2024
Sa
1
So
2
Mo
3
Di
4
Mi
5
Do
6
Fr
7
Sa
8
So
9
Mo
10
Di
11
Mi
12
Do
13
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20
Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27
Fr
28
Sa
29
So
30
JUL
2024
Mo
1
Di
2
Mi
3
Do
4
Fr
5
Sa
6
So
7
Mo
8
Di
9
Mi
10
Do
11
Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18
Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
AUG
2024
Do
1
Fr
2
Sa
3
So
4
Mo
5
Di
6
Mi
7
Do
8
Fr
9
Sa
10
So
11
Mo
12
Di
13
Mi
14
Do
15
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22
Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29
Fr
30
Sa
31
SEP
2024
So
1
Mo
2
Di
3
Mi
4
Do
5
Fr
6
Sa
7
So
8
Mo
9
Di
10
Mi
11
Do
12
Fr
13
Sa
14
So
15
Mo
16
Di
17
Mi
18
Do
19
Fr
20
Sa
21
So
22
Mo
23
Di
24
Mi
25
Do
26
Fr
27
Sa
28
So
29
Mo
30
JUN
2024
Juni 2024
schwarz-weißes Foto von einem singenden Chor, fotografiert von der Seite.
Foto (c) Christian Palm
Foto (c) Stiftung Haus der Geschichte

Werke für Chor und Klavier

75 Jahre Grundgesetz – Diesem historischen Ereignis sowie den damit verbundenen und unser gemeinsames Leben bestimmenden Werten widmet sich der Kammerchor des Philharmonischen Chores der Stadt Bonn mit einem Konzert an eben jenem Ort, wo das Grundgesetz vor 75 Jahren verabschiedet wurde.

Es erklingen die „Fest- und Gedenksprüche“ von Johannes Brahms sowie die Uraufführung einer Komposition, die der Philharmonische Chor Bonn eigens für diesen besonderen Anlass bei der Komponistin Helena Cánovas Parés in Auftrag gegeben hat.

Die historischen Ereignisse rund um die Verabschiedung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 werden von Schülerinnen und Schülern des Tannenbusch-Gymnasiums präsentiert und musikalisch vom Philharmonischen Chor Bonn sowie dem Klavierduo Miyado & Olejak umrahmt.

Mitwirkende:
Denis Walter Olejak, Klavier
Chikako Miyado, Klavier
Helena Cánovas Parés, Komposition
Kammerchor des Philharmonischen Chores der Stadt Bonn
Paul Krämer, Dirigent

Karten sind online erhältlich über Eventim.

Im Begleitprogramm zu "75 Jahre Parlamentarischer Rat und Grundgesetz"

Veranstaltungsfotografie

Foto (c) Stiftung Haus der Geschichte
Foto (c) Stephan Klonk, Stiftung Haus der Geschichte

Im September 2024 verabschieden wir nach 30 Jahren die Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“.  Wir gestalten sie bis Ende 2025 komplett neu.
Das Haus der Geschichte bleibt geöffnet und bietet ein spannendes Programm aus Wechselausstellungen, Depotbegleitungen und Veranstaltungen. Das Museumsmeilenfest bietet noch einmal Gelegenheit, mit Freunden und Familie die Dauerausstellung zu erkunden und den Lieblingsobjekten einen Besuch abzustatten.

Programm

12-16 Uhr, Foyer
"BINGO!"
Museumsbingo mit Objekt-Motiven aus der Dauerausstellung: Findet ihr das Sandmännchen, den VW Bulli, das Mondgestein und den Adenauer- Mercedes nebeneinander auf eurem Bingo-Bogen? Dann heißt es BINGO! und ihr könnt euren Gewinn abholen.

14-16 Uhr, Treffpunkt Informationsschalter
Sketchwalk in der Dauerausstellung
Mit Stift und Aquarellfarbe könnt ihr eigene Skizzen von Objekten und Eindrücken in der Dauerausstellung anfertigen. Annabelle Petschow zeigt euch, wie das geht und hilft dabei. Das Material wird gestellt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung erbeten unter anmeldung[at]hdg.de.

 Programm im Museumsgarten

11-17 Uhr
Offenes Atelier "Tschüss Dauerausstellung"
Im Offenen Atelier könnt ihr Fensterbilder und vieles mehr mit Motiven aus unserer Dauerausstellung basteln. Bobby Cars, Stelzen, Hula Hoop und Torwand laden zum Spielen ein.

Außerdem warten Kaffee, Snacks und Erfrischungen im Garten.

Begleitungen

11/15.30 Uhr, Treffpunkt Infoschalter 
"Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945"
Familienbegleitungen durch die Dauerausstellung (60 Min.)

11.30/16 Uhr, Treffpunkt Museumsgarten 
"Gartenkonzepte aus 7 Jahrzehnten"
Begleitungen durch den Museumsgarten (60 Min.)

13.30/16.30 Uhr, Treffpunkt Informationsschalter
"Demokratie und Grundgesetz"
Anlässlich des Jubiläums "75 Jahre Grundgesetz" Schwerpunktbegleitungen durch die Fotoausstellung von Erna Wagner-Hehmke und die Dauerausstellung (90 Min.)

14 Uhr, Treffpunkt Informationsschalter
"Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945"
Öffentliche Begleitung durch die Dauerausstellung (90 Min.)

 

Veranstaltungsfotografie

Foto Theater Taktil (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte
Foto Garten (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte

Im September 2024 verabschieden wir nach 30 Jahren die Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“.  Wir gestalten sie bis Ende 2025 komplett neu.
Das Haus der Geschichte bleibt geöffnet und bietet ein spannendes Programm aus Wechselausstellungen, Depotbegleitungen und Veranstaltungen. Das Museumsmeilenfest bietet noch einmal Gelegenheit, mit Freunden und Familie die Dauerausstellung zu erkunden und den Lieblingsobjekten einen Besuch abzustatten.

Programm

12/12.30/13 Uhr und 15/15.30/16 Uhr, Dauerausstellung
Theater Taktil
Das "Theater Taktil" nimmt euch auf unterhaltsame Weise mit in die Dauerausstellung und präsentiert dort spannende Momente der deutschen Zeitgeschichte.

12-16 Uhr, Foyer
"BINGO!"
Museumsbingo mit Objekt-Motiven aus der Dauerausstellung: Findet ihr das Sandmännchen, den VW Bulli, das Mondgestein und den Adenauer- Mercedes nebeneinander auf eurem Bingo-Bogen? Dann heißt es BINGO! und ihr könnt euren Gewinn abholen.

14-16 Uhr, Treffpunkt Informationsschalter
Sketchwalk in der Dauerausstellung
Mit Stift und Aquarellfarbe könnt ihr eigene Skizzen von Objekten und Eindrücken in der Dauerausstellung anfertigen. Annabelle Petschow zeigt euch, wie das geht und hilft dabei. Das Material wird gestellt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung erbeten unter anmeldung[at]hdg.de.

 Programm im Museumsgarten

11-17 Uhr
Offenes Atelier "Tschüss Dauerausstellung"
Im Offenen Atelier könnt ihr Fensterbilder und vieles mehr mit Motiven aus unserer Dauerausstellung basteln. Bobby Cars, Stelzen, Hula Hoop und Torwand laden zum Spielen ein.

Außerdem warten Kaffee, Snacks und Erfrischungen im Garten.

Begleitungen

11 Uhr, Treffpunkt Infoschalter 
"Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945"
Familienbegleitungen durch die Dauerausstellung (60 Min.)

11.30/16 Uhr, Treffpunkt Museumsgarten 
"Gartenkonzepte aus 7 Jahrzehnten"
Begleitungen durch den Museumsgarten (60 Min.)

13.30/16.30 Uhr, Treffpunkt Informationsschalter
"Demokratie und Grundgesetz"
Anlässlich des Jubiläums "75 Jahre Grundgesetz" Schwerpunktbegleitungen durch die Fotoausstellung von Erna Wagner-Hehmke und die Dauerausstellung (90 Min.)

14 Uhr, Treffpunkt Informationsschalter
"Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945"
Öffentliche Begleitung durch die Dauerausstellung (90 Min.)

 

Veranstaltungsfotografie

Juli 2024
Foto Stiftebecher und Schriftzug vom Offenen Atelier
Foto Stiftebecher, (c) Ralf Klodt

Das Offene Atelier lädt zwischen 13 Uhr und 16 Uhr Kinder und Familien zum Mitmachen, Erzählen und Verweilen ein. Wir lernen Makramee und gestalten einen hängenden Blumentopf.

Um 14 und 15 Uhr finden Kurzbegleitungen für Kinder und Familien zum Thema des Tages statt. Entdeckt mit uns Objekte in der Ausstellung!

 

Veranstaltungsfotografie

Foto Kind und Mutter beim Mondgestein in der Dauerausstellung, (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte

Wir bieten für Kinder von 9 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung hier.
 

Veranstaltungsfotografie

Foto Kind und Mutter beim Mondgestein in der Dauerausstellung, (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte

Wir bieten für Kinder von 9 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung hier.
 

Veranstaltungsfotografie

Foto Kind und Mutter beim Mondgestein in der Dauerausstellung, (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte

Wir bieten für Kinder von 9 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung hier.
 

Veranstaltungsfotografie

Foto Kind und Mutter beim Mondgestein in der Dauerausstellung, (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte

Wir bieten für Kinder von 9 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung hier.
 

Veranstaltungsfotografie

Vorschau

Foto Stiftebecher und Schriftzug vom Offenen Atelier
Foto Stiftebecher, (c) Ralf Klodt

Das Offene Atelier lädt zwischen 13 Uhr und 16 Uhr Kinder und Familien zum Mitmachen, Erzählen und Verweilen ein.

Um 14 und 15 Uhr finden Kurzbegleitungen für Kinder und Familien zum Thema des Tages statt. Entdeckt mit uns Objekte in der Ausstellung!

 

Veranstaltungsfotografie

Foto Kind und Mutter beim Mondgestein in der Dauerausstellung, (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte

Wir bieten für Kinder von 9 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung hier.
 

Veranstaltungsfotografie

Foto Kind und Mutter beim Mondgestein in der Dauerausstellung, (c) Martin Magunia, Stiftung Haus der Geschichte

Wir bieten für Kinder von 9 bis 12 Jahren ein 5½-stündiges Programm in der Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ und im Museumsgarten an. Dabei entdecken sie in unserer Dauerausstellung spannende Objekte und ihre besonderen Geschichten. Sie verfassen kurze Steckbriefe zu den Objekten und/oder setzen sie zeichnerisch in ausgedachte Szenen. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause schließt eine „Chaosrallye“ das Programm ab: Die Kinder bilden Kleingruppen und suchen in der Ausstellung möglichst schnell Antworten auf Fragen rund um die gezeigten Objekte. Für Kinder ist das Ferienprogramm eine schöne Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise das Museum und deutsche Zeitgeschichte kennenzulernen.

Das Programm startet jeweils um 9.30 Uhr und dauert bis 15.00 Uhr. Im Teilnahmebeitrag von 12,- Euro pro Kind sind ein kleiner Imbiss und ein Mittagessen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Anmeldung hier.
 

Veranstaltungsfotografie

Foto Stiftebecher und Schriftzug vom Offenen Atelier
Foto Stiftebecher, (c) Ralf Klodt

Das Offene Atelier lädt zwischen 13 Uhr und 16 Uhr Kinder und Familien zum Mitmachen, Erzählen und Verweilen ein. Kurz vor Schließung unserer Dauerausstellung "Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945" warten viele Bastelhighlights auf euch. 

Um 14 und 15 Uhr finden Kurzbegleitungen für Kinder und Familien zum Thema des Tages statt. Entdeckt mit uns Objekte in der Ausstellung!

 

Veranstaltungsfotografie

Wir bieten technisch bestens ausgestattete Räume für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Alle Räume sind barrierefrei und Nichtraucher-Räume. Buchen Sie das Foyer, den Saal, den Konferenzraum, die Lounge oder den Seminarraum.

Weitere Informationen