Der bunt bemalte VW Bulli und der Willys-Overland Jeep im Haus der Geschichte.

Dauerausstellung - ab 12. Dezember 2017 wiedereröffnet

Unsere Geschichte

Deutschland seit 1945

Countdown zur Wiedereröffnung

Wir sind ab sofort für Sie mit Kamera und Smartphone unterwegs: Welche Arbeiten müssen bis zur Wiedereröffnung noch erledigt werden, was wird neu sein und wer hat den Masterplan? Antworten finden Sie hier!

23. Oktober: Versteckte Highlight-Objekte

Hätten Sie's erkannt? Unter der Schutzfolie verbirgt sich die Bar unserer Eisdiele aus den 1950er Jahren. Das beliebte Ausstellungsstück durfte an seinem angestammten Platz bleiben und wurde lediglich "eingepackt". Tische und Stühle, Gläser, Speisekarten usw. sind im Depot eingelagert.

20. Oktober: Interview mit unserem Pressesprecher

Der Zahn der Zeit, atmosphärische Anforderungen an die Glasbauelemente und die Kommunikation mit der Nachbarschaft: Unser Pressereferent Peter Hoffmann spricht über unsere Dachsanierung. 

17. Oktober: Ungewöhnliches Fahrzeug-Treffen

Wenn Bulli und Willys-Overland Jeep zusammen in der "Nachkriegszeit" stehen - dann wird umgebaut im Haus der Geschichte. Die meisten Objekte sind während der Glasdachsanierung in die Depots umgezogen, der Bulli fand seinen Platz im gut geschützten ersten Ausstellungsbereich. Er kehrt aber bald wieder in den "Summer of Love" zurück.

16. Oktober: Was passiert bis zur Wiedereröffnung?

Das Haus der Geschichte hat ein neues Glasdach bekommen: Deshalb ist die Dauerausstellung seit März geschlossen und der Großteil der Ausstellungsobjekte ausgeräumt. Inzwischen sind fast 900 Glaselemente ausgetauscht! Der überarbeitete und neu gestaltete Ausstellungsbereich ab den 1980er Jahren wird  gerade aufgebaut. Hier zeigen wir Ihnen, was bis zur Wiedereröffnung passiert.