Stellenangebote

Ein geteiltes Bild, links in Nahaufnahme Hände auf einer Tastatur, rechts ein junger Mann zwischen Holzkisten, der einen größeren Bilderrahmen mit einer Fotografie in eine der Kisten packt
Stellenangebote

Auf dieser Seite finden Sie alle vom Tränenpalast ausgeschriebenen Stellenangebote. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung.

Die Häuser der Stiftung in Bonn, Berlin und Leipzig gehören zu den meistbesuchten Geschichtsmuseen in Deutschland. Für den Standort Berlin suchen wir unbefristet und zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Restauratorin/einen Restaurator (m/w/d)
(Entgeltgruppe 11 TVöD)
Kennziffer 22-21.

Was erwartet Sie?

Zu unserem umfangreichen Sammlungsbestand gehören neben dem überwiegend technischen Kulturgut aus dem Bereich der DDR-Alltagsgeschichte auch Fotografien, Plakate, Druck- und Schriftgut, Spielzeug sowie Bücher und Broschüren der Zeitgeschichte.

Zu Ihren Aufgaben gehören die konservatorische und restauratorische Pflege und Betreuung der Dauer- und Wechselausstellungen sowie der Sammlungsbestände. Auch die Erstellung von Restaurierungsberichten und Zustandsprotokollen gehört zu Ihrem Zuständigkeitsbereich.

Was sollten Sie mitbringen?

  • eine einschlägige Hochschulbildung
  • Berufserfahrung als Restauratorin/Restaurator
  • gute IT-Kenntnisse

Berufserfahrung im Museums- und Ausstellungswesen, vor allem bei Ausstellungsrealisierungen, ist erwünscht.

Wir suchen eine verantwortungsbewusste, hoch engagierte Persönlichkeit mit einer ausgeprägten Fähigkeit zur Teamarbeit.

Wir bieten:

  • Arbeiten in einem engagierten, multiprofessionellen Team,
  • ein familienfreundliches Umfeld mit flexibler Arbeitszeit und Möglichkeit zu mobiler Arbeit,
  • Fortbildungsmöglichkeiten.

Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Die Stiftung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 10.11.2021 (Ausschlussfrist) unter Angabe der o.g. Kennziffer an die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Personalreferat, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn oder per E-Mail an: bewerbung@hdg.de.

Die Häuser der Stiftung in Bonn, Berlin und Leipzig gehören zu den meistbesuchten Museen in Deutschland. Für die Erneuerung unserer zeithistorischen (Dauer-) Ausstellungen sowie für das Projekt „Geschichtslandschaften 5.0“ suchen wir am Haus der Geschichte in Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2025

drei
wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (m/w/d)
Entgeltgruppe 13 TVöD.

Alle Stellen arbeiten an der Erneuerung der Dauerausstellung und vor allem ihres Medieneinsatz mit. Diese haben dabei unterschiedliche Aufgabenschwerpunkte.

  • Zwei Stellen (Referenz-Nr. 25/2021) arbeiten hauptsächlich an der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Zeitzeugeninterviews für verschiedene Verwendungskontexte (Internet, Ausstellung etc.), an der Entwicklung neuer Präsentations- und Interaktionsformate für Zeitzeugenstimmen sowie an der Digitalisierung und Aufbereitung sowie Erschließung von Zeitzeugenbeständen.

    Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Geschichts- oder Politikwissenschaften mit nachgewiesenen Kenntnissen der deutschen Zeitgeschichte sowie Erfahrungen in der Museums- und Ausstellungsarbeit. Eine einschlägige Promotion ist von Vorteil.

  • Eine Stelle (Referenz-Nr. 26/2021) arbeitet hauptsächlich daran mit, neue mediale und digitale Ausstellungselemente und Vermittlungsangebote unter Erschließung neuer Technologien zu entwickeln. Ziel ist, innovative, datenbasierte und besucherorientierte Medieninstallationen für zeithistorische Ausstellungen zu konzipieren, zu erproben und umzusetzen.

    Einstellungsvoraussetzungen sind hier ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Geschichts-, Politik- oder Medienwissenschaft mit nachgewiesenen Kenntnissen der deutschen Geschichte sowie Erfahrungen in der Museums- und Ausstellungsarbeit. Eine einschlägige Promotion ist von Vorteil. Erwünscht sind Erfahrungen im Umgang mit und in der Entwicklung von neuen medialen/digitalen Formaten im Kulturbereich sowie eine grundsätzliche Technik- und Digitalaffinität.

Alle Bewerberinnen und Bewerber sollten eine ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen Denken, persönliches Engagement sowie Freude an der Arbeit im Team mitbringen.

Wir bieten eine familienfreundliche, gleitende Arbeitszeit sowie die Einzahlung in eine Zusatzversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL). Die Stellen können auch mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Die Stiftung Haus der Geschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der von Ihnen präferierten Referenz-Nr. bis zum 4. November 2021 (Ausschlussfrist) an die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Personalreferat, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn oder per E-Mail an: bewerbung@hdg.de.

Aus- und Weiterbildung

Ob Praktikum oder Volontariat – der Tränenpalast bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung an.

Jedes Jahr schreibt der Tränenpalast in der Regel im Herbst zum 1. Februar des Folgejahres wissenschaftliche Volontariate öffentlich aus. Das Volontariat umfasst eine zweijährige praktische Ausbildung, orientiert an den Standards des deutschen Museumsbunds. Die Volontärinnen und Volontäre durchlaufen alle Abteilungen und erhalten dabei einen umfassenden Einblick in die Arbeitsabläufe des Hauses. Ergänzt wird das Volontariat durch regelmäßigen Unterricht beim Leitungspersonal des Museums.

Zwei Frauen blättern in Ausstellungselementen im Tränenpalast

Studentinnen und Studenten haben die Möglichkeit, die Arbeit im Museum im Rahmen eines zweimonatigen Praktikums kennen zu lernen. Das Praktikum ist in zwei Abschnitte mit unterschiedlichen Schwerpunkten unterteilt. Vorausgesetzt werden mindestens zwei bis drei Semester in Geschichte oder Politikwissenschaften. Bewerbungen für das Auswahlverfahren werden während des gesamten Jahres entgegengenommen.

Wenn Sie sich für ein Praktikum interessieren, wenden Sie sich bitte an Andreas Teschner.

Büro in Berlin mit Autokennzeichnen

In unregelmäßigen Abständen sucht der Tränenpalast Begleiterinnen und Begleiter für die Ausstellungen. Die Ausschreibungen werden dann auf dieser Seite veröffentlicht. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Besucherdienst.

Ein Gruppenbegleiter im Gespräch mit einer Schulgruppe

Das Deutsch-Französische Jugendwerk organisiert gemeinsam mit der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und der Direction générale des patrimoines in Paris jährlich ein Austauschprogramm für wissenschaftliche Volontärinnen und Volontäre an Museen oder Ausstellungszentren in Deutschland und Frankreich. Für eine Teilnahme kann man sich bewerben.

Ausschreibung downloaden

Beteiligte Museen downloaden
Programmablauf 2021 downloaden

Zum passwortgeschützten Bereich

Gruppenbild des Volontärsaustausch 2016