Bildungsangebote für Erwachsene im Tränenpalast

Ergebnisse: Begleitung (3)Selbständig erkunden (1)AudioGuide (1)Für Multiplikatoren (2)
Ein Gruppenbegleiter spricht zu Besuchern im Tränenpalast

Begleitung

Öffentliche Einführung

Die Dauerausstellung im Tränenpalast, der ehemaligen Ausreisehalle am Grenzübergang Friedrichstraße, zeigt anhand von biografischen Beispielen und Originalobjekten, wie sich die deutsche Teilung auf das Leben der Menschen auswirkte. In der halbstündigen Einführung wird die Geschichte des historischen Ortes und seine Funktion in den Blick genommen.

Die Begleitung richtet sich an Kleingruppen entsprechend der aktuellen Pandemieverordnung. Die Termine für die kostenfreien öffentlichen Begleitungen finden Sie unter Begleitungen.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 0,5 h

Thema: Historischer Ort, Flucht, Ausreise in den Westen, Grenzkontrolle

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (0 30) 4 67 77 79-11, E-Mail: besucherdienst-berlin(at)hdg.de

Begleitung

Bahnhofsrundgang

Der Grenzübergang Bahnhof Friedrichstraße lag mitten in Berlin, hier passierten bis 1989 hunderte Reisende täglich die Grenze mit dem Zug, der S-Bahn oder U-Bahn. Der Rundgang um den Tränenpalast und den Bahnhof Friedrichstraße nimmt den historischen Ort in den Blick. Wie erfolgte die Teilung der Stadt nach 1961? Warum lag die Grenzübergangsstelle nicht an der Grenze? Wie funktionierte der Knotenpunkt von Ost-Berliner-S-Bahn, West-Berliner S- und U-Bahn sowie den Transitzügen? Auch der Weg einer Ausreise durch den Tränenpalast wird in dem einstündigen Rundgang in den Fokus genommen.

Die Begleitung richtet sich an Kleingruppen entsprechend der aktuellen Pandemieverordnung. Die Termine für die kostenfreien öffentlichen Begleitungen finden Sie unter Begleitungen.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1 h

Thema: Historischer Ort, Flucht, Ausreise in den Westen, Grenzkontrolle

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (0 30) 4 67 77 79-11, E-Mail: besucherdienst-berlin(at)hdg.de

Ein Gruppenbegleiter spricht zu Besuchern im Tränenpalast

Begleitung

"Tränenpalast. Ort der deutschen Teilung"

Die Dauerausstellung im Tränenpalast, der ehemaligen Ausreisehalle am Grenzübergang Friedrichstraße, zeigt anhand von biografischen Beispielen und Originalobjekten, wie sich die deutsche Teilung auf das Leben der Menschen auswirkte. Mit unserer Begleitung entdecken Sie die wichtigsten Themen und historischen Spuren: Wie gelangen Menschen aus der DDR die Flucht oder Ausreise in den Westen? Welche Erfahrungen machten die Reisenden aus Ost und West bei der Abfertigung im Tränenpalast? Welche Erinnerungen verbinden Sie selbst mit diesem historischen Ort? Begleitungen sind bei uns dialogische Führungen.

Die Begleitung richtet sich an Kleingruppen entsprechend der aktuellen Pandemieverordnung. Die Termine für die kostenfreien öffentlichen Begleitungen finden Sie unter Begleitungen.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1 h

Thema: Historischer Ort, Flucht, Ausreise in den Westen, Grenzkontrolle

KONTAKT

Besucherdienst: Tel. (0 30) 4 67 77 79-11, E-Mail: besucherdienst-berlin(at)hdg.de

Besucherinnen betrachten das Kartenset 'Gesprächsstoff'

Selbständig erkunden

Gesprächsstoff: Denkanstöße für Jugendliche und Erwachsene

Was ist "Heimat" für Sie? Welche Erinnerungen verbinden Sie mit der "Mauer"? Und welchen Wert hatte "Freiheit" früher, welchen Wert hat sie in Ihren Augen heute? Lassen Sie sich in unserer Ausstellung von Themen und Objekten anregen. Die sechs Karten mit thematischen Schlagwörtern geben Denkanstöße und laden zum Austausch und zum Nachdenken ein.

Das Kartenset erhalten Sie an unserem
Informationsschalter

Kartenset "Gesprächsstoff" downloaden
Lehrerhandreichung "Gesprächsstoff" downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Sekundarbereich II, Erwachsene

Thema: Freiheit, Protest, Flucht, Kontrolle, Erinnerungen, Geschichte und Gegenwart

kostenfrei

Besucherin mit Kopfhörern betrachtet einen Monitor im Tränenpalast

AudioGuide

"Tränenpalast. Ort der deutschen Teilung"

Haben Sie Lust, sich von unserem AudioGuide durch die Ausstellung begleiten zu lassen? In 17 Hörbeiträgen zu ausgewählten Objekten erfahren Sie mehr über deren Geschichte, den Tränenpalast als historischen Ort und den Alltag der Menschen im geteilten Berlin. Die Ausstellungsmacher erläutern das Konzept der Ausstellung und Zeitzeugen erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen am Grenzübergang.

Der AudioGuide steht als kostenloser Download im AppStore oder bei GooglePlay zur Verfügung. Es gibt ihn in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Der AudioGuide ist zudem hier online abrufbar:

AudioGuide auf Deutsch hier online anhören.
AudioGuide in English here online available.
Le guide audio en français en ligne ici.
La audioguía en español online aquí.
L'audioguida in italiano online qui.

Wenn Sie möchten, können Sie sich den gesamten AudioGuide auch hier herunterladen:

AudioGuide downloaden (.zip)
Download English AudioGuide (.zip)
Télécharger le guide audio en français (.zip)
Descarga la audioguía en español (.zip)
Scaricare l'audioguida in italiano (.zip)

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Alle Zielgruppen

Dauer: 1 h

Thema: Historischer Ort, deutsche Teilung, Deutsche Einheit, Mauer, geteiltes Berlin

 

kostenfrei

Eine Gruppe Besucher auf den Treppenstufen im Tränenpalast

Für Multiplikatoren

Studientag: "Erinnerungsorte der deutschen Teilung entdecken"

Die Gedenkstätte Berliner Mauer, die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde und der Tränenpalast am Bahnhof Friedrichstraße sind drei zentrale Erinnerungsorte der deutschen Teilung in Berlin. Wie gehen die Einrichtungen und Ausstellungen jeweils mit dem historischen Ort um? Was bedeutet das konkret für die historisch-politische Bildungsarbeit? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Studientages für Multiplikatoren.

Nach der fachlichen Begleitung durch die Ausstellungen werden die Ergebnisse diskutiert und die Bildungsangebote für Schulklassen vorgestellt. Das Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Berliner Mauer und der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Veranstaltungsorte:

Der Studientag beginnt im Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer und endet in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde. Bitte melden Sie sich beim Besucherdienst an.

PDF Adressen und Anfahrt downloaden

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Lehrende an Schulen und in der Erwachsenenbildung, Studierende, Multiplikatoren

Dauer: ca. 7,5 h (inkl. 1 h Mittagspause)

Thema: Historische Orte, Berliner Mauer, Notaufnahmelager Marienfelde, Tränenpalast

kostenfrei, Transfer zwischen den Einrichtungen sowie Verpflegung nicht inbegriffen

KONTAKT

Bildungsreferentin Gundula Dicke: Tel. (0 30) 4 67 77 79-12, E-Mail: dicke(at)hdg.de

Besucherdienst: Tel. (0 30) 4 67 77 79-11, E-Mail: besucherdienst-berlin(at)hdg.de

Zwei Mädchen sitzen an einem Computer im Informationszentrum im Haus der Geschichte in Bonn

Für Multiplikatoren

LeMO Lernen

LeMO Lernen bietet Ihnen didaktische Materialien, um unser Online-Portal Lebendiges Museum Online (kurz LeMO) in der Schule, an der Universität oder als Vor- und Nachbereitung eines Museumsbesuchs zu nutzen. LeMO Lernen richtet sich besonders an Lehrende und Multiplikatoren. Es soll dabei unterstützen, das umfangreiche LeMO-Angebot noch besser mit Ihrem Unterricht und den Ausstellungen der beteiligten Museen zu verbinden. 

LeMO Lernen umfasst Lehrmaterialien für die vier Museen der die Stiftung Haus der Geschichte: Tränenpalast und Museum in der Kulturbrauerei in Berlin, Haus der Geschichte in Bonn und Zeitgeschichtliches Forum Leipzig.

Zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls bietet LeMO Lernen neue didaktische Materialien, die sich mit den Entwicklungen des Jahres 1989, dem Mauerfall am 9. November und den sich entwickelnden Möglichkeiten für Ost- und Westdeutsche beschäftigen.

ÜBERBLICK

Zielgruppe: Lehrende an Schulen und in der Erwachsenenbildung, Multiplikatoren

Thema: Didaktische Materialien zur Vor- und Nachbereitung eines Museumsbesuchs

kostenfrei

KONTAKT

Bildungsreferentin Gundula Dicke: Tel. (0 30) 4 67 77 79-12, E-Mail: dicke(at)hdg.de

Besucherdienst: Tel. (0 30) 4 67 77 79-11, E-Mail: besucherdienst-berlin(at)hdg.de