Veranstaltungen und Termine

SEP
2019
So
1
Mo
2
Di
3
Mi
4
Do
5
Fr
6
Sa
7
So
8
Mo
9
Di
10
Mi
11
Do
12
Fr
13
Sa
14
So
15
Mo
16
Di
17
Mi
18
Do
19
Fr
20
Sa
21
So
22
Mo
23
Di
24
Mi
25
Do
26
Fr
27
Sa
28
So
29
Mo
30
OKT
2019
Di
1
Mi
2
Do
3
Fr
4
Sa
5
So
6
Mo
7
Di
8
Mi
9
Do
10
Fr
11
Sa
12
So
13
Mo
14
Di
15
Mi
16
Do
17
Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24
Fr
25
Sa
26
So
27
Mo
28
Di
29
Mi
30
Do
31
NOV
2019
Fr
1
Sa
2
So
3
Mo
4
Di
5
Mi
6
Do
7
Fr
8
Sa
9
So
10
Mo
11
Di
12
Mi
13
Do
14
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21
Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28
Fr
29
Sa
30
SEP
2019
September 2019

Unsere Dauerausstellung zeigt am historischen Ort, wie es zur Gründung der zwei deutschen Staaten und zum Bau der Berliner Mauer kommt, wie die Zoll- und Passkontrollen im Tränenpalast und die Überwachung am Grenzübergang Friedrichstraße funktionieren. Wie sieht der Alltag der Menschen in der DDR aus, und wie erleben sie die Wiedervereinigung?

Zur Ausstellung

Unsere Dauerausstellung zeigt am historischen Ort, wie es zur Gründung der zwei deutschen Staaten und zum Bau der Berliner Mauer kommt, wie die Zoll- und Passkontrollen im Tränenpalast und die Überwachung am Grenzübergang Friedrichstraße funktionieren. Wie sieht der Alltag der Menschen in der DDR aus, und wie erleben sie die Wiedervereinigung?

Zur Ausstellung

What impact did the division of Germany have on people living in the GDR and the Federal Republic of Germany? Our permanent exhibition at the former border crossing Friedrichstraße shows how people experienced the German division, the Berlin Wall and the SED regime at the passport and customs controls.

To the exhibition

Einladung zum Talk im Tränenpalast

Das Lebendige Museum Online (LeMO) wird dieses Jahr 20 Jahre alt. Zu diesem Anlass findet ein Talk im Tränenpalast statt.

Die Journalistin Meike Rosenplänter von Deutschlandfunk Nova („Eine Stunde History“), der Public-History-Experte und Junior-Professor Christian Bunnenberg sowie die Leiterin des derzeit größten Projekts zur Förderung von digitaler Kultur in deutschen Museen, Kulturwissenschaftlerin Katrin Glinka, werden über digitale Geschichtsvermittlung im Museum, in der Schule und im Netz diskutieren.

Begrüßung

  • Prof. Dr. Harald Biermann, Vertreter des Präsidenten der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
  • Prof. Dr. Raphael Gross, Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum

Impuls

  • Dr. Robin Mishra, Leiter Stabsstelle Kommunikation, Strategische Planung und Digitalisierung in Kultur und Medien bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Talk

  • Junior-Prof. Dr. Christian Bunnenberg, Didaktik der Geschichte, Historisches Institut der Universität Bochum
  • Katrin Glinka, Verbundprojekt museum4punkt0, Stiftung Preußischer Kulturbesitz
  • Meike Rosenplänter, Deutschlandfunk Nova

Moderation: Dr. Ruth Rosenberger, Direktorin Digitale Dienste, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Im Anschluss daran findet ein Austausch bei Snacks und Getränken statt.
Bitte melden Sie sich bis zum 16. September 2019 über berlin(at)hdg.de an.

Unsere Dauerausstellung zeigt am historischen Ort, wie es zur Gründung der zwei deutschen Staaten und zum Bau der Berliner Mauer kommt, wie die Zoll- und Passkontrollen im Tränenpalast und die Überwachung am Grenzübergang Friedrichstraße funktionieren. Wie sieht der Alltag der Menschen in der DDR aus, und wie erleben sie die Wiedervereinigung?

Zur Ausstellung

Unsere Dauerausstellung zeigt am historischen Ort, wie es zur Gründung der zwei deutschen Staaten und zum Bau der Berliner Mauer kommt, wie die Zoll- und Passkontrollen im Tränenpalast und die Überwachung am Grenzübergang Friedrichstraße funktionieren. Wie sieht der Alltag der Menschen in der DDR aus, und wie erleben sie die Wiedervereinigung?

Zur Ausstellung

Oktober 2019

Zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober feiern wir von 10.00 - 18.00 Uhr im Tränenpalast ein großes Museumsfest mit Programm für die ganze Familie! Um 15.00 Uhr liest Katja Ludwig aus ihrem Kinderbuch „Das Mauerschweinchen“ vor und versetzt uns damit in die Zeit, als Berlin noch geteilt war. Kinder können Westpakete auspacken und dabei mehr über den Alltag in einem geteilten Land lernen. Bei Begleitungen durch den Bahnhof Friedrichstraße entschlüsseln wir das Labyrinth aus Gängen und Wegen bei der Ausreise von Ost nach West. Der Eintritt ist frei.

Unser ganzes Programm 

Theater im Museum
Szenisches Spiel aus Zeitzeugenerzählungen
10:30/11:30/12:30/14:30/16:30/17:30 Uhr

Kurzbegleitungen durch die Dauerausstellung
Wie verlief der 9. November am Bahnhof Friedrichstraße?
Dauer: 30 Minuten
11/12/13/14/16/17 Uhr

Tour: Die Mauer auf dem Bahnsteig
Um durch den Tränenpalast und den Bahnhof in den Westen zu kommen, mussten die Reisenden viele Treppen, Gänge, Irr- und Umwege nehmen. Eine Tour durch den Tränenpalast und den S-Bahnhof Friedrichstraße.
Dauer: 60 Minuten
12/14/17 Uhr

Kinderbuchlesung „Das Mauerschweinchen“
mit der Autorin Katja Ludwig, ab 9 Jahren
15 Uhr

Kinderbegleitung „Post von drüben“
In einem spielerischen Rundgang lernen die Kinder den Alltag und das Leben mit der Mauer im geteilten Berlin kennen. Als Höhepunkt packen sie ein Westpaket aus.
Dauer: 45 Minuten
11/13/16 Uhr

Unsere Dauerausstellung zeigt am historischen Ort, wie es zur Gründung der zwei deutschen Staaten und zum Bau der Berliner Mauer kommt, wie die Zoll- und Passkontrollen im Tränenpalast und die Überwachung am Grenzübergang Friedrichstraße funktionieren. Wie sieht der Alltag der Menschen in der DDR aus, und wie erleben sie die Wiedervereinigung?

Jeden ersten Freitag im Monat um 17 Uhr findet eine Begleitung durch die Ausstellung in Leichter Sprache statt. Um telefonische Anmeldung beim Besucherdienst, auch kurzfristig, wird gebeten.

Zur Ausstellung

Vorschau

Zum Jubiläum #mauerfall30 bieten wir vom 8. bis 10. November den ganzen Tag über zahlreiche Kurzbegleitungen zum Thema „Der Mauerfall am Bahnhof Friedrichstraße“ an. Das Programm wird zeitnah erweitert, wir haben nämlich noch eine Überraschung vorbereitet! Wie immer bei freiem Eintritt und kostenfreier Teilnahme an den Begleitungen.

Zum Jubiläum #mauerfall30 bieten wir vom 8. bis 10. November den ganzen Tag über zahlreiche Kurzbegleitungen zum Thema „Der Mauerfall am Bahnhof Friedrichstraße“ an. Das Programm wird zeitnah erweitert, wir haben nämlich noch eine Überraschung vorbereitet! Wie immer bei freiem Eintritt und kostenfreier Teilnahme an den Begleitungen.

Zum Jubiläum #mauerfall30 bieten wir vom 8. bis 10. November den ganzen Tag über zahlreiche Kurzbegleitungen zum Thema „Der Mauerfall am Bahnhof Friedrichstraße“ an. Das Programm wird zeitnah erweitert, wir haben nämlich noch eine Überraschung vorbereitet! Wie immer bei freiem Eintritt und kostenfreier Teilnahme an den Begleitungen. 

Nach oben