Der Einmarsch sowjetischer Truppen in Afghanistan und der NATO-Doppelbeschluss 1979 sowie die Verhängung des Kriegsrechts in Polen 1981 verschärfen die Ost-West-Spannungen. In dieser Situation bemühen sich beide deutschen Staaten, die negativen Auswirkungen auf das innerdeutsche Verhältnis zu begrenzen. Die Kontakte zwischen Bonn und Ost-Berlin werden in vollem Umfang aufrecht erhalten. Trotz ideologischer Auseinandersetzungen wird von beiden Seiten die Absicht betont, zur Sicherung des Friedens in Europa beizutragen.

Am 11. Dezember 1981 reist Bundeskanzler Helmut Schmidt zu einem dreitägigen Besuch in die DDR. Das mehrmals verschobene Treffen mit Staats- und Parteichef Erich Honecker findet am Werbellin- und am Döllnsee nordöstlich von Berlin statt. In scharfem Kontrast zu der guten Atmosphäre, in der die Gespräche verlaufen, steht jedoch der Besuch von Schmidt und Honecker in der Ernst-Barlach-Gedenkstätte von Güstrow: Die Sicherheitskräfte der DDR haben die Stadt in eine Festung verwandelt. Wegen der Angst des Regimes vor Sympathiekundgebungen gegenüber dem Bundeskanzler dürfen die Bewohner ihre Häuser nicht verlassen.

Nach dem Kanzlerwechsel in Bonn setzt die Regierung Kohl den deutschlandpolitischen Kurs der sozial-liberalen Koalition fort. 1983 und 1984 stimmt die Bundesregierung sogar der Vergabe von zwei Milliardenkrediten an die DDR zu. Am Zustandekommen dieser Kredite ist der CSU-Vorsitzende Franz-Josef Strauß maßgeblich beteiligt. Als unausgesprochene Gegenleistung beginnt die DDR daraufhin mit dem Abbau der Selbstschussanlagen an der innerdeutschen Grenze. Auf Einladung von Bundeskanzler Helmut Kohl reist Erich Honecker im Herbst 1987 sogar nach Bonn, wo er mit allen protokollarischen Ehren eines Staatsoberhauptes empfangen wird. Der Honecker-Besuch markiert den Höhepunkt des internationalen Ansehens der DDR.

(ag) © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Stand: 05.05.2003
Text: CC BY NC SA 4.0

Empfohlene Zitierweise:
Grau, Andreas: Deutsch-deutsche Beziehungen, in: Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
URL: http://www.hdg.de/lemo/kapitel/geteiltes-deutschland-krisenmanagement/konfrontation-und-annaeherung/deutsch-deutsche-beziehungen.html
Zuletzt besucht am: 16.08.2018

lo