Die Bundesrepublik Deutschland setzt sich seit 2001 für den staatlichen Wiederaufbau in Afghanistan ein. Bundeswehrsoldaten sind Teil der Internationalen Sicherheitsbeistandstruppe (ISAF), die nach dem Sturz des Taliban-Regimes durch die USA infolge des 11. September 2001 den Aufbau militärisch absichert. Auch bildet Deutschland afghanische Sicherheitskräfte aus und unterstützt den zivilen Neubeginn. Bis Mitte 2014 fallen 54 deutsche Soldaten und drei Polizisten im Kampfeinsatz.

Verlauf

Der Deutsche Bundestag beschließt Ende 2001 den Einsatz von 1.200 Soldaten in Afghanistan. Das Parlament erhöht die Zahl bis 2010 allmählich auf 5.350 Soldaten, weil die Bundeswehr neue Aufgaben übernimmt und sich die Sicherheitslage verschlechtert.

Ist die Bundeswehr zunächst nur in der Hauptstadt Kabul, leitet sie ab 2003 regionale Wiederaufbauteams in Kunduz und Feyzabad. 2006 übernimmt sie das ISAF-Kommando im Norden des Landes mit Sitz in Masar-i-Sharif. Deutsche Soldaten sind nun häufiger in Kämpfe mit Aufständischen verwickelt und Ziel von Anschlägen. Ab 2011 übergibt die Bundeswehr die Sicherheitsverantwortung an afghanische Soldaten und Polizisten. Bis zum Abschluss des ISAF-Einsatzes Ende 2014 räumt sie nach und nach ihre Feldlager.

Wiederaufbau

Deutschland begleitet seit der ersten Afghanistan-Konferenz in Bonn 2001 auch politisch den Wiederaufbau und gehört zu den größten internationalen Geldgebern. Entwicklungshelfer verbessern vor Ort Strom- und Wasserversorgung, bilden Lehrer aus und vergeben Mikrokredite.

Bilanz und Debatte

Die Bilanz des Einsatzes, so Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), fällt zwiespältig aus. Zwar sind Taliban und Aufständische geschwächt. Doch trotz des starken Engagements ist Afghanistan keine Demokratie mit funktionierender Wirtschaft und stabiler Sicherheitslage.

Innenpolitisch hat der Afghanistan-Einsatz eine neue Debatte über Auslandseinsätze und eine Neuausrichtung der Bundeswehr angestoßen.

(mw) © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Stand: 19.02.2016
Text: CC BY NC SA 4.0

Empfohlene Zitierweise:
Würz, Markus: Afghanistan-Einsatz, in: Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
URL: http://www.hdg.de/lemo/kapitel/globalisierung/internationale-herausforderungen/afghanistan-einsatz.html
Zuletzt besucht am: 22.01.2018

lo