Seit dem 26. März 1970 tagen die Botschafter der vier Siegermächte - USA, UdSSR, Großbritannien und Frankreich - im Gebäude des ehemaligen Alliierten Kontrollrats in West-Berlin. Die Probleme sind kompliziert, die Gespräche langwierig. Es geht um die Sicherung der Zugangswege von und nach West-Berlin, um den Besucherverkehr und die Anwesenheit von Behörden der Bundesrepublik im Westteil der geteilten Stadt. Zentraler Streitpunkt ist der Status von Berlin: Die Westmächte beziehen die Viermächte-Zuständigkeit auf die ganze Stadt, während die Sowjets sie allein auf West-Berlin beschränken wollen. Schon bald sind die Verhandlungen festgefahren.

Nach der Unterzeichnung des Moskauer Vertrages betont die Bundesregierung, dass dessen Ratifizierung nur bei positiven Ergebnissen in Berlin erfolgen werde. Nun kommt Bewegung in die Verhandlungen, und am 3. September 1971 unterzeichnen die Botschafter das Viermächte-Abkommen über Berlin. Erstmals seit 1945 garantiert die Sowjetunion darin den ungehinderten Transitverkehr auf Straße, Schiene und zu Wasser zwischen der Bundesrepublik Deutschland und West-Berlin. In Verträgen zwischen beiden deutschen Staaten sollen die Einzelheiten geregelt werden.

Moskau akzeptiert mit dem Viermächte-Abkommen die gewachsene Lage, nämlich die faktische Zugehörigkeit West-Berlins zur Wirtschafts-, Gesellschafts- und Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland. Gleichzeitig wird jedoch auch festgeschrieben, dass der Westteil Berlins "wie bisher kein Bestandteil" der Bundesrepublik ist. Bonn muss daraufhin seine Präsenz in West-Berlin reduzieren. Insgesamt stabilisiert und entspannt aber das Abkommen, das zusammen mit den Ostverträgen am 3. Juni 1972 in Kraft tritt, die Lage in und um die geteilte Stadt.

(ag) © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Stand: 19.09.2014
Text: CC BY NC SA 4.0

Empfohlene Zitierweise:
Grau, Andreas: Vier-Mächte-Abkommen, in: Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
URL: http://www.hdg.de/lemo/kapitel/geteiltes-deutschland-modernisierung/neue-ostpolitik/vier-maechte-abkommen.html
Zuletzt besucht am: 21.09.2017

lo