Nachkriegsjahre

Befreiung und Besatzung

Mit der Unterzeichnung der bedingungslosen Kapitulation am 7. Mai 1945 in Reims und am 9. Mai 1945 Berlin-Karlshorst durch das Oberkommando der Wehrmacht endet der Zweite Weltkrieg in Europa mit der vollständigen Niederlage des nationalsozialistischen Deutschlands. Adolf Hitler hat wenige Tage zuvor seinem Leben ein Ende gesetzt. Die alliierten Siegermächte USA, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion üben die Hoheitsrechte über Deutschland aus. Das Land ist in vier Besatzungszonen unterteilt. Berlin ist Vier-Sektoren-Stadt. Im Alliierten Kontrollrat soll eine gemeinsame Deutschlandpolitik gestaltet werden.

Kriegsgefangene und Displaced Persons

Mit Kriegsende geraten Millionen deutscher Soldaten in Gefangenschaft. Ihre Ernährung und Unterbringung stellt die Alliierten vor große Herausforderungen. Viele kehren erst nach Jahren wieder zurück in die Heimat. Befreit werden Kriegsgefangene, ausländische Zwangsarbeiter sowie KZ-Insassen. Sie suchen als sogenannte Displaced Persons nach Perspektive und Verbleib. Ihre Versorgung und Rückführung in die Heimatländer ist schwierig.

Alliierte Deutschlandpolitik

Um die Grundlinien für eine gemeinsame Deutschlandpolitik festzulegen, beraten die "Großen Drei" Stalin, Truman und Churchill auf der Potsdamer Konferenz im Sommer 1945. Deutschland soll entnazifiziert, entmilitarisiert, demokratisiert und dezentralisiert werden, die Wirtschaft entflochten. Die östlichen Teile des Deutschen Reiches jenseits von Oder und Neiße werden bis zu einem Friedensvertrag sowjetischer und polnischer Verwaltung unterstellt. Die Vertreibung der Deutschen aus diesen Gebieten wird gebilligt.

(ag, reh, mw) © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Stand: 04.03.2016
Text: CC BY NC SA 4.0

Empfohlene Zitierweise:
Grau, Andreas/Haunhorst, Regina/Würz, Markus: Befreiung und Besatzung, in: Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
URL: http://www.hdg.de/lemo/kapitel/nachkriegsjahre/befreiung-und-besatzung.html
Zuletzt besucht am: 21.10.2017

lo