Die Wahlen zum 3. Deutschen Bundestag finden am 15. September 1957 statt. Die Saarländer dürfen erstmals mitwählen. Neu ist auch die Briefwahl: Wer am Wahltag krank oder verreist ist, kann seine Stimme per Post abgeben. Zur Wahl stehen 13 Parteien. Nur fünf Parteien gelingt allerdings der Sprung ins Parlament: Christlich Demokratische Union (CDU) und Christlich Soziale Union (CSU), Sozialdemokratische Partei Deutschland (SPD), Freie Demokratische Partei (FDP) sowie Deutsche Partei (DP) aufgrund von Wahlabsprachen mit der CDU. Die Wahlen werden zum Triumph für Bundeskanzler Konrad Adenauer: Zum ersten Mal erringt mit der CDU/CSU eine Fraktion die absolute Mehrheit der Stimmen.

Absolute Mehrheit

Der Wahlkampf ist hart und wird durch den Ost-West-Konflikt überschattet. Den Wählern ist der Einmarsch der Sowjetunion in Ungarn im Herbst 1956 noch in guter Erinnerung. Geschickt schüren die Unionsparteien die Angst, ein Regierungswechsel werde das Erreichte zunichte machen. Die Formel "Keine Experimente" hat tatsächlich Erfolg: CDU und CSU gewinnen 50,2 Prozent der Stimmen. Trotzdem schließt Adenauer nach der Wahl eine Koalition mit der DP.

Weitere Ergebnisse

Die SPD unter Erich Ollenhauer, die im Wahlkampf eine aktivere Wiedervereinigungspolitik gefordert hatte, verfehlt ihr Wahlziel. Doch auch sie gewinnt Stimmen auf Kosten der kleineren Parteien hinzu und erreicht 31,8 Prozent. Die Liberalen versuchen, sich gegenüber beiden großen Parteien zu profilieren und vermeiden eine klare Koalitionsaussage. Doch mit nur noch 7,7 Prozent der Stimmen ist das Wahlergebnis für sie enttäuschend. Die FDP bleibt in der Opposition. Mit 4,6 Prozent scheitert die Vertriebenenpartei Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten (BHE) an der Fünfprozenthürde.

(ag, mw) © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Stand: 20.10.2014
Text: CC BY NC SA 4.0

Empfohlene Zitierweise:
Grau, Andreas/Würz, Markus: Bundestagswahl 1957, in: Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
URL: http://www.hdg.de/lemo/kapitel/geteiltes-deutschland-gruenderjahre/weg-nach-westen/bundestagswahl-1957.html
Zuletzt besucht am: 20.08.2017

lo